Karl von Rotteck und Karl Theodor Welcker

Liberale Professoren, Politiker und Publizisten

Staatsverständnisse Band 108

eBook
eBook
Fr. 58.00
Fr. 58.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 61.90

Accordion öffnen
  • Karl von Rotteck und Karl Theodor Welcker

    Nomos

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 61.90

    Nomos

eBook (PDF)

Fr. 58.00

Accordion öffnen

Beschreibung

Der Band behandelt Denken, politisches Handeln und Publizistik der liberalen Hochschullehrer Karl von Rotteck (1775-1840) und Karl Theodor Welcker (1790-1869). Sie zählen zu den wichtigsten liberalen Publizisten des frühen 19. Jahrhunderts. Durch die gemeinsame Herausgabe des "Staats-Lexikons", der "Bibel" des vormärzlichen Liberalismus, werden sie oft wie Dioskuren behandelt, obwohl ihre Haltung zum Teil recht markante Unterschiede aufweist. Gemeinsam war ihnen die liberale Gesinnung, die dazu führte, dass sie im Vormärz zur politischen Opposition zählten und Welcker erst 1848 eine politisch mitgestaltende Position einnehmen konnte.

Mit Beiträgen von
Helga Albrecht, Hans Boldt, Frank Engehausen, Roland Gehrke, Stefan Jordan, Jörn Leonhard, Rainer Schöttle und Eva Maria Werner

Produktdetails

Format PDF i
Herausgeber Hans-Peter Becht, Ewald Grothe
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 247 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.03.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783845288048
Verlag Nomos Verlag
Dateigröße 4047 KB

Weitere Bände von Staatsverständnisse

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0