Warenkorb
 

Swing Time

Roman

»›Swing Time‹ hat die gleiche überbordende Lebendigkeit wie ›Zähne zeigen‹ und noch mehr Gewicht.« Literatur Spiegel.
Beim Tanzunterricht lernen sich zwei kleine Mädchen kennen und werden Freundinnen. Beide träumen davon, Tänzerinnen zu werden. Doch nur die eine hat Talent. Die andere hat Ideen: über Rhythmus und Zeit, über schwarze Haut und schwarze Musik, über Stammeszugehörigkeit, Milieu, Bildung und Chancenungleichheit.Als sich die beiden Mädchen zum ersten Mal begegnen, fühlen sie sich sofort zueinander hingezogen: Die gleiche Leidenschaft fürs Tanzen und für Musicals verbindet sie, doch auch derselbe Londoner Vorort und die Hautfarbe. Ihre Wege trennen sich, als Tracey tatsächlich Tänzerin wird und erste Rollen in Musicals bekommt. Ihre Freundin wiederum jettet als Assistentin der berühmten Sängerin Aimee um die Welt. Dieser grandiose Roman von Zadie Smith erzählt vom Siegen und Scheitern, vom Beginnen und Enden in einer komplexen globalen Welt.
Portrait
Zadie Smith, geboren 1975 im Norden Londons, lebt heute in New York. Ihr erster Roman »Zähne zeigen«, 2001 erschienen, wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, von der Kritik gelobt und ein internationaler Bestseller. Der Roman »Von der Schönheit«, 2006 erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, war auf der Shortlist des Man Booker Prize 2005 und gewann 2006 den Orange Prize. U.a. erhielt Zadie Smith im November 2016 den Welt-Literaturpreis und 2018 den Österreichischen Staatspreis für europäische Literatur.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 640
Erscheinungsdatum 09.05.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-462-05283-1
Verlag Kiepenheuer & Witsch
Maße (L/B/H) 19/12.6/3.5 cm
Gewicht 405 g
Übersetzer Tanja Handels
Verkaufsrang 22181
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 18.90
Fr. 18.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
51 Bewertungen
Übersicht
17
16
14
4
0

von einer Kundin/einem Kunden am 15.01.2019
Bewertet: anderes Format

Ein wundervoller Roman, der es schafft einem das Leben der Hauptpersonen und deren Freundschaft so glaubhaft zu vermitteln, als wäre man selbst dabei gewesen.

Und immer noch Rassismus
von einer Kundin/einem Kunden am 21.02.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Es gibt Erzählerstimmendie nehmen einen einfach mit in unbekannte Welten und in andere Zeiten. Zadie Smith gehört mit Swing Time für mich unbedingt dazu. Zwei Freundinnen mit zunächst ähnlichen Wünschen und Träumen erleben Versagen , Scheitern aber auch Erfolge und Zugehörigkeit! Toll erzählt, vielschichtig und ein komplexes Le... Es gibt Erzählerstimmendie nehmen einen einfach mit in unbekannte Welten und in andere Zeiten. Zadie Smith gehört mit Swing Time für mich unbedingt dazu. Zwei Freundinnen mit zunächst ähnlichen Wünschen und Träumen erleben Versagen , Scheitern aber auch Erfolge und Zugehörigkeit! Toll erzählt, vielschichtig und ein komplexes Lesevergnügen...

Gesellschaftskritisch
von einer Kundin/einem Kunden am 23.01.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Zadie Smith hat einen berührenden Roman geschrieben, jedoch ohne Kitsch. Die Themen sind vielseitig: Freundschaft (oder Abhängigkeit), politische Gesinnung, Mutter-Tochter-Beziehungen, Vater-Tochter-Beziehungen, die Liebe zum Tanz, das Entkommen aus den Slums der Kindheit, Drogen, die Armut in Afrika (und Großbritannien), Kran... Zadie Smith hat einen berührenden Roman geschrieben, jedoch ohne Kitsch. Die Themen sind vielseitig: Freundschaft (oder Abhängigkeit), politische Gesinnung, Mutter-Tochter-Beziehungen, Vater-Tochter-Beziehungen, die Liebe zum Tanz, das Entkommen aus den Slums der Kindheit, Drogen, die Armut in Afrika (und Großbritannien), Krankheit und die eigene Identität, die Frage "wo komme ich her, wo gehöre ich hin". Dieses Buch lässt einem atemlos zurück. Es geht an die Substanz, nervenaufreibend... Und doch: wow!