Warenkorb
 

Profitieren Sie im Mai von 5-fach Meilen auf Bücher & eBooks!*

Nullzeit

Roman

Der Spiegel-Bestseller jetzt im Taschenbuch

Eigentlich ist die Schauspielerin Jola mit ihrem Lebensgefährten Theo auf die Insel gekommen, um sich auf die nächste Rolle vorzubereiten. Als sie Sven kennenlernt, entwickelt sich aus einem harmlosen Flirt eine fatale Dreiecksbeziehung, die alle bisherigen Regeln ausser Kraft setzt. Wahrheit und Lüge, Täter und Opfer tauschen die Plätze. Sven hat Deutschland verlassen und sich auf der Insel eine Existenz als Tauchlehrer aufgebaut. Keine Einmischung in fremde Probleme – das ist sein Lebensmotto. Jetzt muss Sven erleben, wie er vom Zeugen zum Mitschuldigen wird. Bis er endlich begreift, dass er nur Teil eines mörderischen Spiels ist, in dem er von Anfang an keine Chance hatte.

Portrait
Juli Zeh, 1974 in Bonn geboren, studierte Jura in Passau und Leipzig. Schon ihr Debütroman "Adler und Engel" (2001) wurde zu einem Welterfolg, inzwischen sind ihre Romane in 35 Sprachen übersetzt. Ihr Gesellschaftsroman "Unterleuten" (2016) stand über ein Jahr auf der SPIEGEL-Bestsellerliste. Juli Zeh wurde für ihr Werk vielfach ausgezeichnet, u. a. mit dem Rauriser Literaturpreis (2002), dem Hölderlin-Förderpreis (2003), dem Ernst-Toller-Preis (2003), dem Carl-Amery-Literaturpreis (2009), dem Thomas-Mann-Preis (2013), dem Hildegard-von-Bingen-Preis (2015) und dem Bruno-Kreisky-Preis (2017) sowie dem Bundesverdienstkreuz (2018). 2018 wurde sie zur ehrenamtlichen Richterin am Verfassungsgericht des Landes Brandenburg gewählt.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 256 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 06.08.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783641242763
Verlag btb
Dateigröße 800 KB
Verkaufsrang 6.571
eBook
eBook
Fr. 12.90
Fr. 12.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar, 
In der Cloud verfügbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken

Wir suchen die 50 beliebtesten Bücher der Schweiz



Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Was ist die Wahrheit?“

Bianca Schiller, Buchhandlung Schaffhausen

Und was ist nur Hirngespinst?
Entscheiden Sie selbt - denn in diesem tollen Buch werden Sie sicher auch an die Grenzen der Glaubwürdigkeit und der Vernunft stossen.
Sie müssen kein Tauchfaible haben, um alles unter Wasser Beschriebene zu verstehen. Und nebenbei fühlen Sie eine ähnliche Beklemmung bzw ein ähnliches Hochgefühl.
Und was ist nur Hirngespinst?
Entscheiden Sie selbt - denn in diesem tollen Buch werden Sie sicher auch an die Grenzen der Glaubwürdigkeit und der Vernunft stossen.
Sie müssen kein Tauchfaible haben, um alles unter Wasser Beschriebene zu verstehen. Und nebenbei fühlen Sie eine ähnliche Beklemmung bzw ein ähnliches Hochgefühl.

„Lesen wie im Rausch“

Sandra Wittwer, Buchhandlung Winterthur

In ihrem neusten Roman erzählt Juli Zeh die Geschichte von Sven, dem Aussteiger und Tauchlehrer. Er hat sich zusammen mit seiner Freundin auf einer Insel niedergelassen und eine Tauchschule mit Exklusivbetreuung eröffnet. Seine neusten Schützlinge sind die junge Schauspielerin Jola und deren schon älteren Lebensgefährten Theo aus Deutschland.
Erzählt wird die Geschichte mehrheitlich aus Svens Sicht mit kleinen Einschüben von Jolas Tagebuch. Je länger der Inselaufenthalt des Paares dauert, desto mehr unterscheidet sich die Sicht der Darstellung. Was ist nun wahr, was ist Fiktion?
Juli Zeh schreibt in gewohnter Manier spannend und fesselnd bis zur letzten Seite. Obwohl ich selbst nicht tauche und auch keine Affinität dazu hege, war ich von Anfang an in der Geschichte drin. „Nullzeit“ ist wunderbar kurzweilig, in einer wunderbaren Sprache geschrieben und ein grosses Herbsthighlight für mich!
In ihrem neusten Roman erzählt Juli Zeh die Geschichte von Sven, dem Aussteiger und Tauchlehrer. Er hat sich zusammen mit seiner Freundin auf einer Insel niedergelassen und eine Tauchschule mit Exklusivbetreuung eröffnet. Seine neusten Schützlinge sind die junge Schauspielerin Jola und deren schon älteren Lebensgefährten Theo aus Deutschland.
Erzählt wird die Geschichte mehrheitlich aus Svens Sicht mit kleinen Einschüben von Jolas Tagebuch. Je länger der Inselaufenthalt des Paares dauert, desto mehr unterscheidet sich die Sicht der Darstellung. Was ist nun wahr, was ist Fiktion?
Juli Zeh schreibt in gewohnter Manier spannend und fesselnd bis zur letzten Seite. Obwohl ich selbst nicht tauche und auch keine Affinität dazu hege, war ich von Anfang an in der Geschichte drin. „Nullzeit“ ist wunderbar kurzweilig, in einer wunderbaren Sprache geschrieben und ein grosses Herbsthighlight für mich!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
48 Bewertungen
Übersicht
37
7
4
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 07.03.2019
Bewertet: anderes Format

Das Psychogramm einer kaputten Ehe, ausgetragen mit zufällig anwesenden Protagonisten, angesiedelt in det rauhen Landschaft Lanzarotrs

von einer Kundin/einem Kunden am 12.03.2018
Bewertet: anderes Format

Juli Zeh schafft es hier, den Leser an allem zweifeln zu lassen, was er liest. Was ist wahr, was falsch? Wie ein Sog reißt es den Leser mit. Spannend bis zur letzten Seite!

von einer Kundin/einem Kunden am 07.03.2018
Bewertet: anderes Format

Juli Zeh hat mit „Nullzeit“ eine Dreiecksgeschichte erschaffen, bei der man schnell nicht mehr weiß, was wahr und was gelogen ist. Am Ende bleibt man als Leser fassungslos zurück!