Meine Filiale

Im Schnee wird nur dem Tod nicht kalt

Alpenkrimi

Kommissar Jennerwein ermittelt Band 11

Jörg Maurer

(34)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 24.90
Fr. 24.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Taschenbuch

ab Fr. 17.90

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

Fr. 18.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 11.00

Accordion öffnen

Hörbuch

ab Fr. 15.90

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

ab Fr. 19.90

Accordion öffnen

Beschreibung

In einer verschneiten Berghütte hoch über dem idyllisch gelegenen Kurort will Kommissar Jennerwein mit seinem Team feiern. Einmal ohne Ermittlungsdruck und Verbrecherjagd gemütlich am Kaminfeuer sitzen und Geschichten erzählen. Aber was bedeuten die blutigen Spuren im Schnee, die draussen zu sehen sind? Warum kreist eine Drohne über der Hütte? Und welcher unheimliche Schatten streift durch die Nacht? Während drunten im Kurort die Polizeistation verwaist ist und eine leblose Gestalt gefesselt in einem Keller liegt, erkennt Jennerwein, dass er in eine Falle geraten ist, aus der es kein Entkommen gibt. Wenn er sein Team retten will, muss er mit dem Tod Schlitten fahren…

Maurer in Höchstform...Urkomisch, originell und unterhaltsam [...] In seinem neuesten [Buch] treibt er ... die Spannung in neue Höhen... Ein Lesevergnügen, das man gar nicht unterbrechen möchte. Tanja Brinkmann Münchner Merkur 20181031

Jörg Maurer ist Nr. 1-Bestsellerautor und wurde als Autor von zwölf Kriminalromanen wie auch als Kabarettist mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Kabarettpreis der Stadt München, dem Agatha-Christie-Krimi-Preis, dem Publikumskrimipreis MIMI und dem Radio-Bremen-Krimipreis. Er wurde auch zum Münchner Turmschreiber ernannt. Jörg Maurer stammt aus Garmisch-Partenkirchen. Nach dem Studium der Germanistik und Theaterwissenschaften arbeitete er als Lehrer, dann als Kabarettist, bis er sich dem Schreiben zuwandte.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 432
Erscheinungsdatum 24.10.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-651-02573-8
Verlag Fischer Scherz
Maße (L/B/H) 21.6/13.7/3.5 cm
Gewicht 468 g
Auflage 5. Auflage

Weitere Bände von Kommissar Jennerwein ermittelt

Kundenbewertungen

Durchschnitt
34 Bewertungen
Übersicht
15
6
9
3
1

Hüttengaudi -- aber ganz anders!
von einer Kundin/einem Kunden am 18.12.2020
Bewertet: eBook (ePUB)

Wer einen launigen Alpen-Winter-Krimi mit viel Tiefschnee haben will, dazu noch garniert mit "explosiven" Infokapiteln, liegt bei Jörg Maurer richtig. ABER wesentlich besser und origineller sind seine frühen Werke mit so griffigen Titeln wie "Föhnlage", "Hochsaison" oder "Niedertracht". Danach kann man von den ausgefeilten, s... Wer einen launigen Alpen-Winter-Krimi mit viel Tiefschnee haben will, dazu noch garniert mit "explosiven" Infokapiteln, liegt bei Jörg Maurer richtig. ABER wesentlich besser und origineller sind seine frühen Werke mit so griffigen Titeln wie "Föhnlage", "Hochsaison" oder "Niedertracht". Danach kann man von den ausgefeilten, sprachspielerisch angereicherten Krimis mit Kommissar Jennerwein eh nicht mehr lassen! Oisdann, greift's zua!

Gelungener Alpenkrimi
von Michael Lahner am 14.01.2020

Sympathische und gut beschriebene Karaktere. Spannend bis witziger Krimi bei dem man sich gut in die verschiedenen Personen hineinversetzen kann.

Einladender Titel, aber nur viel Luft im Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Frankfurt am Main am 27.10.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Der Titel war für mich ansprechend, so dass ich das Buch lesen wollte und las. Die anfänglich vielen Ortswechsel und die in der weiten Zukunft lebenden Außerirdischen fand ich zuviel. Außerdem kommt das Ganze nur schwer in Fahrt und die Spannungskurve steigt spät. Zum Schluss bricht sie fix ab und das für meine Begriffe zu di... Der Titel war für mich ansprechend, so dass ich das Buch lesen wollte und las. Die anfänglich vielen Ortswechsel und die in der weiten Zukunft lebenden Außerirdischen fand ich zuviel. Außerdem kommt das Ganze nur schwer in Fahrt und die Spannungskurve steigt spät. Zum Schluss bricht sie fix ab und das für meine Begriffe zu dicke / langatmige Buch ist kein spannender Krimi. Die Szene in der Hütte, als sich die Charaktere ohne Worte abstimmen, war am besten. Hier wollte ich wissen, wie es weitergeht , aber leider war die Auflösung dann zu plump.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3