Eva schläft

Francesca Melandri

(14)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
Fr. 15.00
Fr. 15.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 24.90

Accordion öffnen
  • Eva schläft

    Wagenbach, K

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 24.90

    Wagenbach, K

eBook (ePUB)

Fr. 15.00

Accordion öffnen

Beschreibung

»Nur einmal in ihrem Leben konnte sich meine Mutter Gerda der Liebe eines Mannes gewiss sein, und ich der eines Vaters. All die anderen kamen und gingen wie ein Wolkenbruch im Sommer.«

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 440 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 20.09.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783803142436
Verlag Verlag Klaus Wagenbach
Dateigröße 1172 KB
Übersetzer Bruno Genzler
Verkaufsrang 14375

Kundenbewertungen

Durchschnitt
14 Bewertungen
Übersicht
11
1
0
1
1

von einer Kundin/einem Kunden am 02.10.2020
Bewertet: anderes Format

Wie alle ihre bisherigen Bücher eine wunderschöne, sehr persönlich erzählte Geschichte Südtirols. Immer wieder erstaunlich in der Differenziertheit sowohl der politischen als auch der emotionalen Beobachtungen. Wer sie noch nicht gelesen hat ist zu beneiden um diese Entdeckung!

Südtirol oder Alto Adige? Sprichst du deutsch oder italienisch?
von einer Kundin/einem Kunden am 15.11.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Der Roman erzählt die Geschichte von Eva, einer erfolgreichen Anfangvierzigerin, die ganz unvermutet einen Anruf aus ihrer Vergangenheit bekommt. Vito, der längere Zeit in ihrer Kindheit die Vaterrolle übernahm, liegt im Sterben und möchte Eva noch einmal sehen. Sie begiebt sich auf eine lange Zugreise von Südtirol quer durch It... Der Roman erzählt die Geschichte von Eva, einer erfolgreichen Anfangvierzigerin, die ganz unvermutet einen Anruf aus ihrer Vergangenheit bekommt. Vito, der längere Zeit in ihrer Kindheit die Vaterrolle übernahm, liegt im Sterben und möchte Eva noch einmal sehen. Sie begiebt sich auf eine lange Zugreise von Südtirol quer durch Italien. Eine gute Gelegenheit ihre Kindheit noch einmal Revue passieren zu lassen - das Leben in einer politisch unruhigen Region oder eben das Leben ohne Vater, aber mit einer aufopfernden Mutter. Der erste grandiose Roman von Francesca Melandri, die es einfach versteht unaufgeregte Geschichten in einen geschichtlich äußerst interessanten und spannenden Rahmen zu packen. Große Empfehlung!

Ein herrliches Lesevergnügen
von einer Kundin/einem Kunden aus Bergisch Gladbach am 10.06.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Eine meisterhaft erzählte Geschichte über drei Generationen aus Südtirol. Francesca Melandri versteht es, nicht nur faszinierende Charakteren zu zeichnen, sondern vermittelt zugleich auch Wissenswertes über die Unabhängigkeitsbestrebungen der Südtiroler im 20. Jahrhundert und die Entwicklung des Tourismus.

  • Artikelbild-0