Warenkorb
 

Thalamus

(ungekürzte Lesung)

Der fremde Wille im eigenen Kopf

Nach einem Motorradunfall soll sich der 17-jährige Timo im Rehabilitationszentrum Markwaldhof von seinem schweren Schädel-Hirn-Trauma erholen. Schnell stellt er fest, dass sich merkwürdige Dinge im Haus abspielen: Der Wachkomapatient, mit dem er sich das Zimmer teilt, läuft nachts herum, spricht – und droht damit, Timo zu töten, falls er anderen davon erzählt. Und allmählich entdeckt Timo an sich selbst Fähigkeiten, die neu sind: Er kann Dinge, die er nicht können dürfte. Weiss Dinge, die er nicht wissen sollte …

Die Jury der hr2-Hörbuchbestenliste lobt Jens Wawrczeck als Sprecher, der Ursula Poznanskis spannende Romane den Hörern "mit Herz, Verstand und grossem Können" nahe bringt.

(Laufzeit: 12h 8)
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Thalamus

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • Thalamus
    1. Thalamus
Einzeln kaufen

Beschreibung

Produktdetails

Medium MP3
Sprecher Jens Wawrczeck
Altersempfehlung ab 12
Erscheinungsdatum 10.08.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783844530919
Verlag Der Hörverlag
Spieldauer 726 Minuten
Format & Qualität MP3, 726 Minuten, 616.18 MB
Verkaufsrang 277
Hörbuch-Download (MP3)
Fr. 0.00
im Hörbuch-Abo / Monat
Hörbuch-Download (MP3)
Fr. 0.00
im Hörbuch-Abo / Monat
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
30 Tage kostenlos testen
30 Tage kostenlos testen. Danach 12.90 Fr. für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Danach 12.90 Fr. für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Im Abo kaufen
Fr. 14.90
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar,  i
In der Cloud verfügbar
Einzeln kaufen
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
118 Bewertungen
Übersicht
82
27
7
2
0

Was machst du, wenn du alles vestehst, aber es nicht sagen kannst?
von einer Kundin/einem Kunden am 09.08.2019
Bewertet: Einband: Paperback

Nach einem schweren Motorradunfall erholt sich Timo in einer abgeschiedenen Rehaklinik im Wald. In dieser Klinik, dem Markwaldhof, erzielt man sensationelle Ergebnisse bei der Behandlung von Traumapatienten. Timo erholt sich von seinem Unglück viel zu schnell und beginnt auf Krücken die Klinik zu erkunden und merkt bald, das h... Nach einem schweren Motorradunfall erholt sich Timo in einer abgeschiedenen Rehaklinik im Wald. In dieser Klinik, dem Markwaldhof, erzielt man sensationelle Ergebnisse bei der Behandlung von Traumapatienten. Timo erholt sich von seinem Unglück viel zu schnell und beginnt auf Krücken die Klinik zu erkunden und merkt bald, das hier einiges nicht mit rechten Dingen zugeht. Leider kann er sich nicht mit den anderen verständigen, da sein Sprachzentrum blockiert ist und dabei beginnt die Zeit gegen ihn zu arbeiten, wenn er das Leben eines Freundes retten will. Ein Buch, was mich von der ersten Seite an gefesselt hat. Wer die anderen Jugendbücher von Ursula Poznanski gelesen hat, der sollte um dieses hier keinen Bogen machen und ansonsten kann ich es jedem Freund von spannenden Büchern wärmstens empfehlen!

Sehr spannend
von einer Kundin/einem Kunden am 24.07.2019
Bewertet: Einband: Paperback

Dieses Buch war seeehr spannend und realistisch, die Idee fand ich sehr gut! Dennoch hat es sich an manchen Stellen ein wenig gezogen, was aber auch nicht weiter schlimm war! Leseempfehlung !

Noch richtig spannend
von Lerchie am 07.07.2019
Bewertet: Einband: Paperback

Ein schwerer Motorradunfall fesselt den siebzehnjährigen Timo für viele Monate ans Bett. Er kommt in eine Rehaklinik die ziemlich abseits liegt. Doch bald merkt Timo, dass sich in der Klinik Seltsames abspielt. Sein Bettnachbar, seines Zeichens ein Wachkomapatient, spaziert nachts in der Klinik herum und droht Timo mit einem Kis... Ein schwerer Motorradunfall fesselt den siebzehnjährigen Timo für viele Monate ans Bett. Er kommt in eine Rehaklinik die ziemlich abseits liegt. Doch bald merkt Timo, dass sich in der Klinik Seltsames abspielt. Sein Bettnachbar, seines Zeichens ein Wachkomapatient, spaziert nachts in der Klinik herum und droht Timo mit einem Kissen zu ersticken, wenn er es verrät. Was Timo ja nicht einmal kann, denn sein Sprachzentrum ist immer noch blockiert. Und auch Feinmotorisch ist er noch nicht wirklich fit. Dafür kann er Dinge die er nicht können dürfte und weiß einiges, was er nicht wissen sollte… Meine Meinung Ich habe fast alle Bücher gelesen, die Ursula Poznanski allein geschrieben hat. Bis jetzt bin ich nie enttäuscht worden, so auch dieses Mal nicht. Auch wenn das Buch zuerst etwas – ich möchte sagen – langgezogen wirkte, denn sie Spannung baute sich doch sehr langsam auf. Doch dann hatte es mich gepackt, und ich konnte das Buch nicht mehr zur Seite legen. Aber das war dann auch der Grund, weswegen ich etwas mehr Zeit brauchte, um in die Geschichte hinein zu kommen. Doch die Zeit hatte sich gelohnt, denn das Buch war dann spannend bis zum Ende. In Timo konnte ich mich dann auch gut hineinversetzen. Ich stelle mir vor, nicht sprechen zu können. Entsetzlich. Überhaupt noch, wenn man sich auch nicht anders verständlich machen kann, sprich reden mit Händen und Füßen. Viel mehr kann ich hier nicht schreiben, würde sonst spoilern. Auf jeden Fall hatte mich das Buch dann gefesselt, in seinen Bann gezogen und sehr gut unterhalten. Es hat mir – trotz anfänglichen Schwächelns – doch sehr gut gefallen und ich empfehle es gerne weiter. Vor mir daher die volle Bewertungszahl.