Meine Filiale

Mondlichtkrieger

Ava Reed

(19)
eBook
eBook
Fr. 4.50
Fr. 4.50
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 19.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 4.50

Accordion öffnen

Beschreibung

Teil 1 - Mondprinzessin
Teil 2 - Mondlichtkrieger
.
Und der Mond schuf sich Kinder aus seinem Staub, aus seinem Herzen und aus den Sternen ...
Sie haben sich gefunden und sie haben sich verloren. Jetzt sinnt Juri nach Rache und will nichts mehr, als das Versprechen halten, das er Lynn gab. Aber kann er das schaffen, ohne sich selbst zu verlieren?

Mondprinzessin - Lovelybooks Leserpreis 2016 Fantasy & Science Fiction

Ava Reed lebt gemeinsam mit ihrem Freund im schönen Frankfurt am Main, wo sie gerade ihr Lehramtsexamen bestanden hat. Zur Entspannung liest sie ein gutes Buch oder geht mit ihrer Kamera durch die Stadt. Das Schreiben hat sie schon früh für sich entdeckt und während des Studiums endlich ihrer Fantasie freien Lauf gelassen. Mit "Spiegelsplitter" verfasste sie ihren ersten eigenen Roman. Mittlerweile arbeitet sie an zahlreichen romantisch-fantastischen Geschichten und liebt es in ihre eigenen Welten abtauchen zu können.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 250 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.08.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783959914178
Verlag Drachenmond Verlag
Dateigröße 1220 KB
Verkaufsrang 43961

Kundenbewertungen

Durchschnitt
19 Bewertungen
Übersicht
15
2
1
1
0

Tolle, spannende Geschichte
von einer Kundin/einem Kunden aus Vorchdorf am 29.12.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ich habe im Jahr 2017 Mondprinzessin von Ava Reed zum ersten Mal gelesen und geliebt. Auch wenn das Ende nicht so war, wie ich es mir gewünscht hätte. Ein paar Jahre später erschien der zweite Teil, da viele Leser/Leserinnen wissen wollten, wie es mit Juri, dem Mondlichtkrieger weiterging. In beiden Büchern überzeugt Ava mit ih... Ich habe im Jahr 2017 Mondprinzessin von Ava Reed zum ersten Mal gelesen und geliebt. Auch wenn das Ende nicht so war, wie ich es mir gewünscht hätte. Ein paar Jahre später erschien der zweite Teil, da viele Leser/Leserinnen wissen wollten, wie es mit Juri, dem Mondlichtkrieger weiterging. In beiden Büchern überzeugt Ava mit ihrem leicht lesbaren Schreibstil, wodurch ich nur so durch die Seiten geflogen bin und beide Teile in etwa 6 Stunden durchgelesen habe. Der Mond fühlte sich alleine und erschuf sich seine Sternenkinder. Die Erde war so erzürnt darüber, dass er sich eigene Kinder erschuf, die jedoch nur normale Menschen wurden. So wandte sich die Erde vom Mond ab, aber der Mond blieb trotz alledem an ihrer Seite. Ich finde die Idee total toll und freue mich, dass ich Lynn und Juri kennenlernen durfte. Sie sind beide wundervolle Sternenkinder, wobei ich es Lynn sehr hoch anrechne, dass sie sich den Traditionen hingibt, obwohl sie den Mond und ihre Bewohner so gar nicht kennt. Auch wenn ich den Bösewicht verstehe, bin ich froh, dass er am Ende doch geschnappt wird. Ich gebe Ava Reed für ihre beiden Bücher *Mondprinzessin* und *Mondlichtkrieger* 5 von 5 Sternen.

Fantastisches Ende für die Dilogie :)
von einer Kundin/einem Kunden am 02.06.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Band 1 dieser Dilogie war bereits wunderschön und hat mir das Herz rausgerissen, sodass ich Band 2 direkt im Anschluss verschlingen musste. Der Schreibstil der Autorin war wieder wunderschön, genau wie das Setting im Buch. Juri ist mir noch mehr ans Herz gewachsen als er es in Band 1 schon ist. Er ist ein so unfassbar starke... Band 1 dieser Dilogie war bereits wunderschön und hat mir das Herz rausgerissen, sodass ich Band 2 direkt im Anschluss verschlingen musste. Der Schreibstil der Autorin war wieder wunderschön, genau wie das Setting im Buch. Juri ist mir noch mehr ans Herz gewachsen als er es in Band 1 schon ist. Er ist ein so unfassbar starker einfühlsamer Charakter und bis heute konnte ich keinen besseren männlichen Protagonisten finden. Auch wenn das Buch mit ich glaube knapp 200 Seiten relativ kurz war, konnte es mich absolut überzeugen und mir alles geben was ich nach Band 1 gebraucht habe. Das Ende hat mich zwar auch wieder etliche Tränen gekostet, konnte mein Herz aber wieder zusammen setzen. Die Idee, die die Autorin bei dieser Reihe hatte konnte mich wirklich überzeugen und bis heute ist diese Dilogie eine meiner liebsten Reihen, mal davon abgesehen, dass das eins der schönsten Cover ist die ich je gesehen habe. Ich bin Ava wirklich absolut dankbar für diese beiden Bücher und kann jedem der noch zweifelt einfach nur empfehlen: lest diese Bücher!!! Verdiente 5 Sterne !

Keine würdige Fortsetzung!
von Julie's Bookhismus aus Ebstorf am 28.03.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Jeder, der die Mondprinzessin gelesen hat, sehnte sich nach dieser Fortsetzung. Frieden für Juri haben wir uns alle gewünscht, da das Ende von Band 1 so unfassbar gemein war. Was habe ich für Tränen vergossen. Und auch bei diesem zweiten Teil, blieben meine Augen nicht trocken. Es dauerte keine 10 Seiten und ich war wieder an J... Jeder, der die Mondprinzessin gelesen hat, sehnte sich nach dieser Fortsetzung. Frieden für Juri haben wir uns alle gewünscht, da das Ende von Band 1 so unfassbar gemein war. Was habe ich für Tränen vergossen. Und auch bei diesem zweiten Teil, blieben meine Augen nicht trocken. Es dauerte keine 10 Seiten und ich war wieder an Juris Seite und trauerte ebenso um Lynn wie er. Die Trauer um Lynn, das Mitgefühl für Juri, der Hass auf Malik. Es übermannte ich erneut und ich hoffte auf ein gutes Ende, denn mit den Passagen, die Lynn zwischendurch hatte, gab man mir Hoffnung. Leider hielten die Gefühle nicht lange, denn spätestens bei Jim’s Tod fand ich es übertrieben. Man merkte, dass dieses Buch auf Drängen anderer geschrieben wurde und irgendwie nicht komplett von Herzen kam. Man bekam das Gefühl, die Geschichte sollte so schnell es geht abgeschlossen werden und das hat sich dann ab dem Moment mit Jim auch gezeigt. Es ging Schlag auf Schlag immer schneller dem Finale entgegen und es kam nichts mehr überraschend. Zwar wussten wir alle, wie es ausgehen wird, aber dass es so vorhersehbar geschrieben wurde, fand ich traurig. Da konnte auch der Epilog nichts mehr dran ändern, denn auch das war irgendwie klar… Was bleibt mir da noch zu sagen, außer, dass es eine nette Ergänzung zum ersten Teil war. Leider konnten die Gefühle vom Anfang nicht bis zum Schluss durchgehalten werden und es ging alles sehr schnell und vorhersehbar. Wirklich schade, denn ich habe unsere 4 Helden wirklich geliebt…

  • Artikelbild-0