Warenkorb
 

Die Geschichte der Schönheit

(1)
Was ist schön? Jeder glaubt das zu wissen, und dennoch hat sich die Vorstellung davon, was das Schöne sei, immer wieder verändert. Umberto Eco lässt diese Ideen im Wandel der Zeiten und der Kunst sichtbar werden. Er entwirft ein grandioses Panorama von der Antike bis in die Gegenwart und bezieht alle künstlerischen Ausdrucksformen bis hin zu Industriedesign, Film und Popkultur mit ein. Zahlreiche ausgewählte Texte aus Literatur und Philosophie sowie Zeugnisse von Künstlern begleiten Ecos Wanderung und liefern den »Originalton« aus der Zeit. So entstand eine beeindruckende und unterhaltsame Einführung in die Kunst der Menschheitsgeschichte.
Portrait
Umberto Eco, 1932 in Alessandria (Piemont) geboren, lebt in Mailand und lehrte Semiotik an der Universität Bologna. Er verfasste zahlreiche Schriften zur Theorie und Praxis der Zeichen, der Literatur, der Kunst und nicht zuletzt der Ästhetik des Mittelalters. ›Der Name der Rose‹ (dt. 1982) machte Eco weltberühmt. Seine wissenschaftliche Laufbahn machte ihn zu einem der wichtigsten Vertreter der Semiotik weltweit. Seine Leistungen wurden inzwischen mit nicht weniger als 17 Ehrendoktorwürden aus aller Welt honoriert.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Herausgeber Umberto Eco
Seitenzahl 440
Erscheinungsdatum 01.11.2006
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-34369-5
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 23,6/16,9/2,7 cm
Gewicht 1048 g
Originaltitel Storia della Bellezza a cura di Umberto Eco
Abbildungen mit zahlreichen Farbabbildungen 23,5 cm
Auflage 4. Auflage
Übersetzer Frederike Hausmann, Martin Pfeiffer
Buch (Taschenbuch)
Fr. 39.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Die Geschichte der Ästhetik im Wandel der Zeit...
von einer Kundin/einem Kunden am 21.11.2007

Das Buch behandelt die Thematik des ästhetischen Verständnis durch die Epochenentwicklung. Dies geschieht unter Berücksichtigung philosophischer, sozialer, religiöser und kultureller Gesichtspunkten, so dass es vertsändlich gemacht wird, warum die Vertreter jener Epoche etwas für schön empfunden haben. Das Buch enthält zahlreiche Bilderbeispiele für das epochentypische Ästhetikverständnis: Kunstwerke, Bauwerke, Kleidung... Das Buch behandelt die Thematik des ästhetischen Verständnis durch die Epochenentwicklung. Dies geschieht unter Berücksichtigung philosophischer, sozialer, religiöser und kultureller Gesichtspunkten, so dass es vertsändlich gemacht wird, warum die Vertreter jener Epoche etwas für schön empfunden haben. Das Buch enthält zahlreiche Bilderbeispiele für das epochentypische Ästhetikverständnis: Kunstwerke, Bauwerke, Kleidung und natürlich die physische Schönheit der Menschen.