Warenkorb
 

Der Zauberlehrling

„Die ich rief, die Geister, werd’ ich nun nicht los ...“
Wer kennt sie nicht, die Geschichte vom frechen Zauberlehrling, der hinter dem Rücken seines Meisters die Besen tanzen lässt und dabei ziemlich nasse Füsse bekommt? In der Reihe Poesie für Kinder wird Goethes Ballade zum Bilderbuch-Ereignis – witzig, spannungsreich und voller Lebensweisheit. Sabine Wilharm hat zu den berühmten Versen herrlich schwungvolle Illustrationen geschaffen und entführt kleine und grosse Leser in eine fantastische Bilderwelt voller Magie und Hexenzauber. Ein wunderbarer Lesespass für die ganze Familie, bei dem schon Kinder ab 7 Jahren einen grossen Klassiker deutscher Dichtkunst für sich entdecken können.
Portrait
DER AUTOR: Johann Wolfgang von Goethe (* 1749 Frankfurt a. M., † 1832 Weimar) gilt als bedeutendster deutscher Dichter und wichtigster Vertreter der Deutschen Klassik.
Im so genannten „Balladenjahr“ 1797 lieferten sich die beiden befreundeten Dichter Goethe und Schiller eine Art literarischen Wettbewerb, in dessen Verlauf zahlreiche Balladen entstanden – so auch „Der Zauberlehrling“, eine von Goethes bekanntesten Balladen.

DIE ILLUSTRATORIN: Sabine Wilharm, geb. 1954, studierte Buchillustration an der Fachhochschule für Gestaltung in Hamburg. Illustrationen für Kinder und Erwachsene, ebenso Aufmacher und Karikaturen für Zeitungen. Zwischen 1982 und 1993 mehrere Lehraufträge für Illustration und Zeichnen. Sabine Wilharm lebt und arbeitet freiberuflich in Hamburg.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Herausgeber Sascha Nicola Simon
Seitenzahl 42
Altersempfehlung 7 - 9
Erscheinungsdatum 2006
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-934029-25-5
Reihe Poesie für Kinder
Verlag Kindermann Verlag
Maße (L/B/H) 28.8/21.4/1.2 cm
Gewicht 375 g
Abbildungen mit zahlreichen farbigen Illustrationen 28,5 cm
Auflage 1. Auflage
Illustrator Sabine Wilharm
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 24.90
Fr. 24.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
4
1
0
1
0

Zu lange Wartezeit
von einer Kundin/einem Kunden am 23.11.2018
Bewertet: Einband: Set mit diversen Artikeln

Das genaue Absendedatum war nicht bekannt, da überall ein anderes angegeben war. (Übersicht im Account, Rechnung und E-Mail zum Absendedatum) Es hieß 1-3 Tage, leider habe ich mich darauf verlassen. Das Buch war für Schüler gedacht, welche ich immer wieder vertrösten musste. Allgemein habe ich auf die Bestellung mehr als 10 Ta... Das genaue Absendedatum war nicht bekannt, da überall ein anderes angegeben war. (Übersicht im Account, Rechnung und E-Mail zum Absendedatum) Es hieß 1-3 Tage, leider habe ich mich darauf verlassen. Das Buch war für Schüler gedacht, welche ich immer wieder vertrösten musste. Allgemein habe ich auf die Bestellung mehr als 10 Tage gewartet

Der Zauberlehrling
von einer Kundin/einem Kunden aus Alsheim am 04.04.2015
Bewertet: Medium: H?rbuch (CD)

Johann Wolfgang von Goethe: Der Zauberlehrling Vorwort: Johann Wolfgang Goethe ist nicht nur der größte deutsche Dichter, sondern auch ein universeller Denker, der maßgeblichen Einfluss auf die deutsche Literatur und Geistesgeschichte ausgeübt hat. Am Beginn seines umfangreichen Werks stand der Irrationalismus und Indivi... Johann Wolfgang von Goethe: Der Zauberlehrling Vorwort: Johann Wolfgang Goethe ist nicht nur der größte deutsche Dichter, sondern auch ein universeller Denker, der maßgeblichen Einfluss auf die deutsche Literatur und Geistesgeschichte ausgeübt hat. Am Beginn seines umfangreichen Werks stand der Irrationalismus und Individualismus des Sturm und Drang: gefühlsbetonte, hymnische Lyrik, Dramen ("Götz") und der empfindsame "Werther". Unter dem Eindruck seiner Italienreisen wandte er sich der Klassik zu und schuf formstrenge, harmonische Dichtungen, v.a. über den idealen Menschen und das Verhältnis des Einzelnen zur Gesellschaft ("Iphigenie", "Wilhelm Meisters Lehrjahre"). Sein Spätwerk schließlich ist zunehmend von Gedanken über soziale und psychologische Fragen geprägt ("Faust", "Die Wahlverwandtschaften"). Rufus Beck, Jahrgang 1957, studierte an der Universität Heidelberg Islamistik, Philosophie und Ethnologie, ehe er sich dem Schauspielfach zuwandte. Nach Bühnenauftritten in Heidelberg, Saarbrücken, Tübingen, Schauspiel Frankfurt, Schauspiel Köln und Basel ging er von 1988 bis 1995 ans Bayerische Staatsschauspiel in München, dem er heute noch als Gast verbunden ist. 1990 wurde er für die Rolle des Franz Moor in Schillers "Die Räuber" zum Nachwuchschausspieler des Jahres gewählt. Rufus Beck, "der in seiner exzessiven Spiellust mitreißen kann wie wenige" (SÜDDEUTSCHE ZEITUNG), erhielt für seine Rolle in "Der bewegte Mann" (1994) den Bambi und wurde für "Jimmy the Kid" (1997) für den Bundesfilmpreis nominiert. Weitere wichtige Rollen spielte er u.a. in "Gespenster" (1991, Regie: Leander Haußmann), "Miss Sara Sampson" (1991, Regie: Frank Castorf) sowie "Ariadne auf Naxos" (1998, Regie: Tim Albery). Außerdem war er an den Münchner Kammerspielen als Richard Wagner in "Ludwig II" (1999, Regie: Georg Ringsgwandl) und am Berliner Ensemble in "Die Brecht Akte" (1999, Regie: George Tabori) zu sehen. Darüber hinaus spricht er in unzähligen Hörspielen. Für den Hörverlag liest er u.a. "Die Identität" von Milan Kundera, "Stehender Sturmlauf" von Franz Kafka, "Max und Moritz" von Wilhelm Busch sowie von Joanne K. Rowling "Harry Potter und der Stein der Weisen", "Harry Potter und die Kammer des Schreckens", "Harry Potter und der Gefangene von Askaban" und "Harry Potter und der Feuerkelch". In J.R.R. Tolkiens "Der Herr der Ringe" spricht er den Pippin. Von Oliver Hassencamp liest er "Auf Schreckenstein geht's lustig zu", "Auf Schreckenstein gibt's täglich Spaß" und "Die Jungen von Burg Schreckenstein". In Hermann Melville's "Moby Dick oder Der Wal" spricht er die Hauptrolle: den Ismael bzw. den 1. Erzähler. Kurze Inhaltsangabe: Während sein Meister zu einem großen Magiertreffen geht, hat der Zauberlehrling Humbold die wichtige Aufgabe für Ordnung im Schloss zu sorgen. Doch Humbold hat keine Lust seine Pflichten zu erledigen. Wieso soll er etwas arbeiten, wenn er doch Zauberlehrling ist? Kurzerhand greift er sich das Zauberbuch seines Meisters und holt sich Unterstützung von dem Besen. Nur blöde das er nicht weiß wie der Gegenzauber lautet.... Urteil: Dieses Hörbuch macht wirklich Spaß! Gerade um die Jüngeren an die Geschichte von Johann Wolfgang von Goethe heran zu führen, eignet es sich sehr gut. Es ist mit seinen 21 Minuten nicht zu lange, gut Vorgetragen und dank der Musik sehr „spannend“ unterstrichen. Die Geschichte rund um den jungen und doch auch faulen Zauberlehrling Humbold macht Spaß und bringt doch eine gut gelungene Moral mit. Auch wenn die Geschichte schon einige Jahre verzeichnet so ist sie dennoch Spaßig und kann immer wieder begeistern! Dieses Hörbuch ist wirklich sehr zu Empfehlen! Daten Titel: Der Zauberlehrling -Lesung mit Musik Autor: Johann Wolfgang von Goethe Sprecher/in: Rufus Beck VÖ: November 2002 Einband: Coverhülle Verlag: der Hörverlag -Random House Verlage Gesamtlänge: ca 21 Minuten CD´s: 1 Sprache: Deutsch Genre: Roman< - Fantasy Auflage:1. Altersempfehlung: 6 - 8 Jahre Größe: 14,1 x 1,2 x 12,5 cm ISBN-10: 978-3-89940-052-6 Rezension/Besprechung: Die Magie der Bücher.de

Poesie für Kinder
von einer Kundin/einem Kunden am 19.04.2010

Dies ist ein sorgfälltig gestaltetes Lyrikbuch für Kinder. So lässt sich einfach und unterhaltsam die Ballade des grossen deutschen Klassikers entdecken.Für grosse und für kleine Kinder gut geeignet.