Der Dichter der Familie

Roman

Grégoire Delacourt

(13)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 14.90

Accordion öffnen
  • Der Dichter der Familie

    Atlantik Verlag

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 14.90

    Atlantik Verlag

eBook (ePUB)

Fr. 11.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Als der kleine Édouard sein erstes Gedicht schreibt, ist seine Familie gerührt und begeistert. Von jetzt an steht fest: Édouard ist der Dichter der Familie. Doch für ihn beginnt in diesem Moment der unaufhaltsame Abstieg. Die Jahre vergehen und nichts will ihm gelingen. Er wird Werbetexter statt Schriftsteller, wählt die falsche Frau und muss zusehen, wie seine Familie zerbricht. Doch »Schreiben heilt«, hat sein Vater immer gesagt. Wird Édouard schliesslich die Worte finden, die ihn und seine Liebsten zu heilen vermögen?

"Voller Emotion und Feingefühl." L'Express

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 240
Erscheinungsdatum 05.11.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-455-00573-8
Verlag Atlantik Verlag
Maße (L/B/H) 19.3/12.7/2.5 cm
Gewicht 238 g
Originaltitel L´écrivain de la famille
Auflage 1
Übersetzer Tobias Scheffel
Verkaufsrang 85433

Kundenbewertungen

Durchschnitt
13 Bewertungen
Übersicht
5
4
2
2
0

von einer Kundin/einem Kunden am 30.01.2018
Bewertet: anderes Format

Als Kind hat er schöne Gedichte geschrieben. Als Erwachsener scheitert er. Statt Schriftsteller wird er Werbetexter. Es dauert, bis er die richtigen Worte findet.

Träume
von einer Kundin/einem Kunden am 21.07.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Er mutet traurig an, der Roman - Edouard will alles richtig machen, alle Vorhersagen der Familie erfüllen, allen Ansprüchen gerecht werden, er will alles, und doch will er eigentlich nur sich selbst spüren und sein Leben leben. Wird es ihm gelingen, SEINE Träume nicht zu verraten? Wird Schreiben wirklich heilen? - das zumindest ... Er mutet traurig an, der Roman - Edouard will alles richtig machen, alle Vorhersagen der Familie erfüllen, allen Ansprüchen gerecht werden, er will alles, und doch will er eigentlich nur sich selbst spüren und sein Leben leben. Wird es ihm gelingen, SEINE Träume nicht zu verraten? Wird Schreiben wirklich heilen? - das zumindest meinte sein Vater. Es ist vielleicht das bisher melancholischste Buch des Autors. Es zeigt uns aber zudem, wie wichtig es ist, zu sich selbst zu stehen.

Herzzerreißend!
von einer Kundin/einem Kunden am 08.08.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Das ist eine sehr bewegende Geschichte über eine französische Familie in den siebziger Jahren. Über das Zerbrechen, über das Neu-Finden, über Glück und Unglück. Delacourt wird immer besser! Lesen Sie selbst!


  • Artikelbild-0