Meine Filiale

Der Ernährungskompass - Das Kochbuch

111 Rezepte für gesunden Genuss

Bas Kast

(32)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 36.90
Fr. 36.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

Fr. 36.90

Accordion öffnen
  • Der Ernährungskompass - Das Kochbuch

    C.Bertelsmann

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 36.90

    C.Bertelsmann

eBook (ePUB)

Fr. 25.90

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

Fr. 15.90

Accordion öffnen

Beschreibung


Das Kochbuch zum Bestseller »Der Ernährungskompass«, durchgehend farbig bebildert mit Rezepten

»Noch nie war eine gesunde Ernährung so lecker!«, genialokal


Mit seinem »Ernährungskompass« eroberte Bas Kast die Bestsellerlisten. Jetzt hat er zusammen mit der Rezepte-Entwicklerin Michaela Baur ein Kochbuch verfasst, das die wissenschaftlich begründeten Regeln gesunden Essens für den Ernährungsalltag umsetzt. Dass gesunde Ernährung, die auch Gewichtskontrolle im Blick hat, nichts mit dem Zählen von Kalorien zu tun hat und viele Klischees zum Thema längst überholt sind, belegte Bas Kast auf der Basis aller wissenschaftlichen Studien zum Thema Ernährung. Wichtiger ist das Was und das Wann des täglichen Essens. Auf Wunsch seiner vielen Leser hat er nun mit Michaela Baur Rezepte von morgens bis abends zusammengestellt, die auf den zentralen Erkenntnissen seines »Ernährungskompass« beruhen. In Text und Bild belegen die beiden Kochbegeisterten, dass sich Gesundheit und Genuss keinesfalls ausschliessen.

»Das ideale Geschenk für Männer über 50. Oder: Ein ideales Kochbuch für alle, die endlich mal kochen wollen und das erst noch gesund.«

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 224
Erscheinungsdatum 25.02.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-570-10381-4
Verlag C.Bertelsmann
Maße (L/B/H) 24/19.5/2 cm
Gewicht 699 g
Abbildungen durchgehend farbig bebildert
Verkaufsrang 2731

Dazu passende Produkte

Kundenbewertungen

Durchschnitt
32 Bewertungen
Übersicht
14
15
2
1
0

Gesund, einfach und richtig lecker
von gaby2707 aus München am 19.10.2020

Nachdem ich den Ernährungskompass gelesen hatte, musste ich natürlich auch gleich das Kochbuch dazu haben. Am Anfang bekomme ich im Kochbuch eine kurze Zusammenfassung der wichtigsten Grundsätze aus dem Kompass. Auch die Kompass-Pyramide und die -Ampel ist wieder dabei. Genau so wie die Goldenen Regeln, die hier auf 10 zusamme... Nachdem ich den Ernährungskompass gelesen hatte, musste ich natürlich auch gleich das Kochbuch dazu haben. Am Anfang bekomme ich im Kochbuch eine kurze Zusammenfassung der wichtigsten Grundsätze aus dem Kompass. Auch die Kompass-Pyramide und die -Ampel ist wieder dabei. Genau so wie die Goldenen Regeln, die hier auf 10 zusammengefasst sind. Und dann geht es auch schon los mit den Rezepten für ein gesundes Frühstück. Man kann kritisieren, dass das Zusammenschütten von Zutaten, einmal umrühren, fertig, keine Rezepte sind. Aber es sind tolle Anregungen für ein gesundes und abwechslungsreiches Frühstück. Vor allem sind diese Schritt-für-Schritt-Anleitungen, die die Zutaten mit den Zubereitungsschritten kombinieren, für Menschen, die sich nicht so gerne mit aufwendigem Kochen beschäftigen, ideal. Auch bekomme ich von dem meisten Gerichten ein Foto. Die alleine lassen mir das Wasser im Mund zusammenlaufen. Als Frühstück ist z.B. der exotische Fruchtsalat mit Kardamom und Kokosflocken und das pochierte Ei mit Lachs und Vollkornbrot echt lecker. Demnächst werde ich auch das Vollkornbrot mal selbst backen. Zu Mittag gab es bei mir bisher nur Nudeln mit Lachs-Spinat-Soße, Linsenpflanzerl und Auberginenragout in Tomatensoße mit Gewürzreis. Den Limetten-Joghurt-Dip habe ich diesmal weggelassen. Als Nachtisch habe ich mich an gebratenen Pfirsichen mit Joghurt versucht. Auch das hat meinem Mann und mir richtig gut geschmeckt. Abends gab es die Zucchinipuffer und das mediterrane Ofengemüse mit Kichererbsen und Minzjoghurt. Auch das leicht zuzubereiten und mega lecker. Ich liebe Salate und brauche dazu immer ein Dressing, was nicht so null-acht-fünfzehn ist wie Essig, Öl und Salz. Dazu finde ich hier auch einiges, was mich allein vom Lesen her sehr anspricht. Die werde ich auch alle der Reihe nach ausprobieren. Die allermeisten Zutaten bekomme ich im Supermarkt um die Ecke. Einige wenige wie z.B. Kardamonkapseln oder Kurkumampulver besorgt man sich halt im Gewürzhandel. Insgesamt bekomme ich mit diesem Kochbuch relativ einfach und schnell zuzubereitende Gerichte, die richtig lecker und auch noch gesund sind. Wenn ich mal Kartoffeln, Fleisch oder Geflügel essen will, wandle ich sie jeweils ein bisserl ab. Ein tolles Kochbuch, eine super Ergänzung zum Ernährungskompass, den ich allen empfehlen kann, die sich nicht stundenlang an den Herd stellen wollen und eine gesunde Ernährung bevorzugen.

von einer Kundin/einem Kunden am 05.08.2020
Bewertet: anderes Format

Wirklich tolle Rezepte, viele Anregungen zum Thema gesunde Ernährung. Auch regionale Aspekte werden berücksichtigt! Auch geeignet, wenn das erste Buch "Der Ernährungskompass" nicht gelesen wurde.

Nicht auf dem Pflichtlektürenniveau von "Der Ernährungskompass"
von einer Kundin/einem Kunden am 29.04.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Dieses Kochbuch ist ein bisschen wie "Der kaukasische Kreidekreis", nachdem man äußerst interessiert Brechts Theaterkonzept gelesen hat - ein bisschen enttäuschend, weil es sich alles so spannend anhörte. Ich habe zwei Probleme mit diesem Buch: Zum Einen koche ich normalerweise für eine Person und bin nicht gut darin, das gekoc... Dieses Kochbuch ist ein bisschen wie "Der kaukasische Kreidekreis", nachdem man äußerst interessiert Brechts Theaterkonzept gelesen hat - ein bisschen enttäuschend, weil es sich alles so spannend anhörte. Ich habe zwei Probleme mit diesem Buch: Zum Einen koche ich normalerweise für eine Person und bin nicht gut darin, das gekochte Essen auf mehrere Tage zu verteilen - was da ist, esse ich normalerweise. Aber bei den Zutaten für vier Personen ist meistens etwas dabei, das sich schlecht auf eine Person reduzieren lässt. Außerdem haben Bas Kast und ich sehr unterschiedliche Geschmäcker - ich brauche keinen Joghurt zu warmem Essen oder Zimt im Reis. Ein Großteil der Morgen- und Mittagrezepte spricht mich einfach nicht sonderlich an. Zum Glück bietet der Abend dann einige interessante Rezepte, besonders fischbasierte, die sich auszuprobieren dann doch lohnen, gerade da sich meine Fischkreativität in Grenzen hält. Vergleichsweise ist "Der Ernährungskompass" aber viel bahnbrechender!


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
  • Artikelbild-6
  • Artikelbild-7
  • Artikelbild-8