Warenkorb
 

Cold Water

Thriller

Sean Duffy Band 7


Umzugswagen, Umzugshelfer, Eltern, die im Weg rumstehen, glückliche Freundin, glückliche Tochter, entsetzte Katze kurz vor dem Kollaps – der katholische Bulle Sean Duffy verlässt seine evangelischen Nachbarn in Carrickfergus, lässt das Pulverfass Nordirland hinter sich. Die 80er sind vorbei, nun heisst es, auf die 90er hoffen, sich mit den Nachbarn in Schottland arrangieren – und schnell noch einen Mord aufklären. 

Bevor Detective Sean Duffy sich aus dem aktiven Dienst verabschiedet und die letzten Jahre bis zur Frührente als Reservist und Verbindungsmann eines Spitzels runterreissen kann, muss er noch seinen allerletzten Fall lösen: Ein junges Mädchen ist verschwunden, leider keine Seltenheit im Nordirland am Rande der Neunziger. Ihr Auto wird in einem Fluss gefunden, doch von dem Mädchen gibt es keine Spur – wahrscheinlich wurde ihre Leiche von der Strömung weggetrieben. Eine Liste mit drei Männernamen taucht auf, alle drei standen in zweifelhaftem Kontakt zu der Vermissten. Und sie sind bei Weitem nicht die einzigen Verdächtigen …

Portrait
McKinty, Adrian
Adrian McKinty, geboren 1968 in Belfast, zählt zu den wichtigsten nordirischen Krimiautoren. Nach einem Philosophiestudium an der Oxford University verschlug es ihn nach New York und Denver, wo er verschiedenste Jobs annahm, vom Barkeeper bis zum Rugbycoach. Nach einigen Jahren in Melbourne, Australien, lebt der preisgekrönte Autor und Journalist mit seiner Familie heute wieder in New York.

Torberg, Peter
Peter Torberg, geboren 1958 in Dortmund, studierte in Münster und Milwaukee (Wisconsin). Seit 1990 arbeitet er hauptberuflich als Übersetzer. 2015 wurde er Lehrbeauftragter an der Ludwig-Maximilians-Universität in München.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Paperback
Seitenzahl 376
Erscheinungsdatum 17.06.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-518-46981-1
Verlag Suhrkamp Verlag AG
Maße (L/B/H) 20.8/12.8/3.5 cm
Gewicht 445 g
Originaltitel The Detective Up Late
Übersetzer Peter Torberg
Verkaufsrang 4750
Buch (Paperback)
Buch (Paperback)
Fr. 24.90
Fr. 24.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Weitere Bände von Sean Duffy

  • Band 1

    37473614
    Der katholische Bulle / Sean Duffy Bd.1
    von Adrian McKinty
    (35)
    Buch
    Fr.14.90
  • Band 2

    40893536
    Die Sirenen von Belfast / Sean Duffy Bd.2
    von Adrian McKinty
    (14)
    Buch
    Fr.14.90
  • Band 3

    40893504
    Die verlorenen Schwestern / Sean Duffy Bd.3
    von Adrian McKinty
    (7)
    Buch
    Fr.21.90
  • Band 4

    45257965
    Gun Street Girl
    von Adrian McKinty
    (21)
    Buch
    Fr.14.90
  • Band 5

    45257951
    Rain Dogs
    von Adrian McKinty
    (56)
    Buch
    Fr.21.90
  • Band 6

    62244159
    Dirty Cops
    von Adrian McKinty
    (6)
    Buch
    Fr.19.90
  • Band 7

    140155232
    Cold Water
    von Adrian McKinty
    (9)
    Buch
    Fr.24.90
    Sie befinden sich hier

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
8
1
0
0
0

Sean Duffy: "detective up late"
von einer Kundin/einem Kunden am 23.07.2019

Die Neunziger sind angebrochen und Sean Duffy verlässt Carrickfergus CID und zieht mit Frau und Tochter nach Schottland. Einen letzten Fall will er allerdings noch zum Abschluss bringen: dass es der Fall eines verschwunden Travellermädchens ist, um das sich keiner schert, ist ihm dabei völlig wurscht. Dabei kann keiner ahnen, d... Die Neunziger sind angebrochen und Sean Duffy verlässt Carrickfergus CID und zieht mit Frau und Tochter nach Schottland. Einen letzten Fall will er allerdings noch zum Abschluss bringen: dass es der Fall eines verschwunden Travellermädchens ist, um das sich keiner schert, ist ihm dabei völlig wurscht. Dabei kann keiner ahnen, das aus den Ermittlungen zum Tod(?) der ausnehmend hübschen Fünfzehnjährigen noch ganz andere,lebensgefährliche Dinge für Duffy und seine beiden getreuen Kollegen Crabbie und Lawson erwachsen werden – obwohl geneigte Krimileser ihren Duffy ja kennen und etwas in der Art ahnen dürften :-) Zwei Fälle wird es nur noch laut McKinty mit seinem literarisch-bewanderten, musik-verrückten Bullen katholischer Herkunft noch geben, wie schade... Nonchalant und daheim manchmal leicht bekifft oder auch mit einem guten Whisky oder Cognac beglückt, ackerte sich der abgebrühte Fast-Vierziger durch das Kriegsgebiet Nord-Irland während der 80er, immer darauf gefasst, doch noch sein Lebenslicht ausgeblasen zu bekommen(s.Semtex_suche unter seinem Auto seit dem 1.Fall). Seine Fans werden ihn vermissen – auch dieser Fall war wieder Krimi-Lektüre mit Niveau !

Alles beim Alten
von einer Kundin/einem Kunden aus Vaihingen an der Enz am 09.07.2019

1990, viel hat sich nicht geändert in Nordirland. Noch immer ist die Gewalt tagtäglich präsent. Noch immer inspiziert Duffy den Unterboden seines mittlerweile nagelneuen 5ers nach Semtex. Noch immer kämpfen Katholiken und Protestanten gegeneinander. Noch immer werden Menschen die Kniescheiben zerschossen. Noch immer verschwinden... 1990, viel hat sich nicht geändert in Nordirland. Noch immer ist die Gewalt tagtäglich präsent. Noch immer inspiziert Duffy den Unterboden seines mittlerweile nagelneuen 5ers nach Semtex. Noch immer kämpfen Katholiken und Protestanten gegeneinander. Noch immer werden Menschen die Kniescheiben zerschossen. Noch immer verschwinden Männer, Frauen, Teenager spurlos und niemand kümmert sich darum. „Die Neunziger können nicht schlimmer werden(…) Silberstreif, für’n Ar....“ Alles beim Alten? Nein, nicht ganz, denn Sean Duffy ist auf dem Sprung. Weg aus Nordirland. Weg vom Carrickfergus CID. Weg aus der Coronation Road. Rüber nach Schottland. Mit Frau und Kind. Schluss mit dem Einsatz an vorderster Front, im reicht‘s. Gerade mal vierzig Jahre alt, aber katholisch, Bulle und Nordirland, das zählt so als wäre er siebzig. Also Halbtagsrente, sieben Tage im Monat, nur noch beratende Funktion und Kindermädchen für John Strong, den umgedrehten, paranoiden Spitzel. Aber noch gilt es, einen letzten Fall zu lösen. Kat McAtamney, ein fünfzehnjähriges Tinkermädchen ist weg, spurlos. Fahrende verschwinden immer wieder und niemanden kümmert’s, nur eine weitere Ausreißerin. Nicht so Duffy. Gemeinsam mit „Crabbie“ McCrabban und Lawson, seinem Nachfolger, verbeißt er sich in den Fall und gibt nicht eher Ruhe, bis dieser aufgeklärt ist. So, wie wir es von ihm gewohnt sind. Die Reihe um Sean Duffy neigt sich dem Ende zu, was ich mit größtem Bedauern zur Kenntnis nehme, ist es für mich doch eine der besten Serien, die auf dem Buchmarkt zu finden ist. Zum einen liegt das natürlich an der Hauptfigur, dem sympathischen, unangepassten, zynischen Detective mit Herz, zum anderen aber auch an den Fähigkeiten Adrian McKintys (in Belfast geboren und in Carrickfergus aufgewachsen), die “Troubles“, die Politik und deren Auswirkungen auf die Menschen in Nordirland en passant in seine Romane einzuarbeiten. Dazu braucht er keinen Holzhammer, manchmal reicht ein auf den ersten Blick belangloser Nebensatz. Diese gesellschaftspolitische Dimension der Reihe macht sie für mich besonders wertig, hebt sie sich damit doch von den üblichen Krimis/Thrillern, die ihr Augenmerk lediglich auf den Fall und dessen Aufklärung richten, deutlich ab. Nicht zu vergessen, Duffys ausgeprägte Liebe zur Musik und seine umfangreiche Plattensammlung. Ganz gleich, ob Jazz, Klassik oder Rock/Pop, hat er alles und hat auch zu allem eine Meinung. Speziell zu Phil Collins und Bono, dem von den meisten Iren wegen seiner Steuertricksereien nicht sonderlich geschätzten Frontman von U2. Dieses wiederkehrende Element bringt mich immer wieder zum Schmunzeln. Und auch der Originaltitel „The Detective Up Late“ hat, wie bereits die sechs Vorgänger, einen Bezug zur Musik und ist einer Songzeile aus „Bad as me“, einem Song von Tom Waits entliehen. Nichtsdestotrotz, schon wegen des Abschieds aus seiner protestantischen Nachbarschaft in der Coronation Road und dem Umzug nach Schottland, bereitet uns „Cold Water“ langsam, aber sicher, auf den Abschied von Sean Duffy und dem Carrickfergus CID vor. Zwei Bände sind noch geplant, aber das war’s dann, wenn man dem Autor glauben darf. Ich vermute, dass das Karfreitagsabkommen1998 den Schlusspunkt setzt, und das würde aus meiner Sicht auch Sinn machen. Auch wenn ich es jetzt schon bedauere.

von einer Kundin/einem Kunden am 07.07.2019
Bewertet: anderes Format

Detective Sean Duffys letzter Fall ?! Spannende & ironische Krimikost aus Nordirland! Star-Autor Adrian McKinty steht weiterhin für herausragende Unterhaltung! Einfach großartig!