Sommer voller Angst: Teil 1

Sommer voller Angst Band 1

Ana Dee

(5)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
Fr. 3.90
Fr. 3.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

Überarbeitete Neuauflage

Die brisantesten Geschichten schreibt oft das Leben selbst. Vom karriereorientierten Ehemann vernachlässigt beginnt Hanna eine heisse Affäre mit einem geheimnisvollen Fremden. Ihm teilweise hörig begreift sie schon bald, dass mit diesem Mann irgendetwas nicht stimmt. Auf eigene Faust beginnt sie, gemeinsam mit ihrer treuen Hündin Nachforschungen anzustellen, und wird dabei auf subtile Art und Weise bedroht. Zusehends gerät sie in einen Strudel aus Lügen und Verrat.
Als in ihr Haus eingebrochen wird und ihr jemand offensichtlich nach dem Leben trachtet, stellt sich heraus: Hanna hat sich Feinde gemacht. Und die werden alles tun, um sie zum Schweigen zu bringen. Zu spät bemerkt Hanna, dass auch sie längst in das Visier des Mörders geraten ist.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 328 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 21.10.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783739431833
Verlag Via tolino media
Dateigröße 588 KB
Verkaufsrang 15843

Weitere Bände von Sommer voller Angst

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
5
0
0
0
0

Sommer voller Angst
von einer Kundin/einem Kunden aus Bonerath am 24.07.2019

Habe das Buch in 2 Tagen gelesen, weil ich einfach nicht mehr aufhören konnte so spannend war es. Kannte die Bücher von Ana Dee bisher noch nicht, habe mir gleich das nächste gekauft.

Sommer voller Angst
von einer Kundin/einem Kunden aus Uvrier am 17.07.2019

Sehr spannend, lese zur Zeit den Teil 2, der ebenfalls sehr spannend und mitreissend ist.

Erster Teil
von einer Kundin/einem Kunden am 02.06.2019

Hier hat die Autorin wie üblich viel Grusel mit ins Buch gepackt und auch das menschliche kam nicht zu kurz. Spanndend bis zum Schluß so wie ich es kenne.


  • Artikelbild-0