Die Grenze

Eine Reise rund um Russland, durch Nordkorea, China, die Mongolei, Kasachstan, Aserbaidschan, Georgien, die Ukraine, Weißrussland, Litauen, Polen, Lettland, Estland, Finnland, Norwegen sowie die Nordostpassage

suhrkamp taschenbücher Allgemeine Reihe Band 4974

Erika Fatland

(5)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
Fr. 16.00
bisher Fr. 21.00
*befristete Preissenkung des Verlages.   Sie sparen : 23  %
Fr. 16.00
bisher Fr. 21.00 *befristete Preissenkung des Verlages.

Sie sparen:  23 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

ab Fr. 19.90

Accordion öffnen
  • Die Grenze

    Suhrkamp

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 19.90

    Suhrkamp
  • Die Grenze

    Suhrkamp

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 31.90

    Suhrkamp

eBook (ePUB)

Fr. 16.00

Accordion öffnen

Beschreibung

Die Journalistin Erika Fatland reist entlang der schier endlosen Grenze Russlands. Von Nordkorea über den Kaukasus, das Kaspische und das Schwarze Meer. Durch die Ukraine und die Staaten Osteuropas geht es bis zur russisch-norwegischen Grenze - nach 14 Staaten und über 20 000 Kilometern stösst sie auf die Arktis. Doch hier endet die Reise nicht etwa.
Von der tschuktschischen Hauptstadt Anadyr aus macht sich Erika Fatland im »Arktischen Sommer« auf die Reise entlang der Nordostpassage, vorbei an Franz-Josef-Land und Sewernaja Semlja bis nach Kirkenes - und hat damit das flächenmässig grösste Land der Welt einmal umrundet.

Erika Fatland, Autorin des Bestsellers Sowjetistan, reist über 20 000 Kilometer entlang der russischen Grenze durch 14 Länder und begegnet dort den unterschiedlichsten Menschen - Taxifahrern, Geschichtsprofessoren, Rentierhirten und anderen. Sie hört zu, stellt Fragen, sammelt Geschichten. So entstehen schillernde Porträts dieser eigenwilligen Menschen und Länder. Aber auch ein Porträt des weltpolitischen Giganten - aus der Sicht seiner Nachbarn.

»Ein anschaulicher Reisebericht, ... immer verbunden mit Blick auf gesellschaftliche und politische Hintergrundinformationen.«

Martin Geisz, globlern21.de Mai 2019

Erika Fatland, 1983 geboren, studierte Sozialanthropologie und spricht acht Sprachen. Ihre von Kritik und Lesern hochgelobten Bücher sind in über 15 Sprachen erschienen und wurden u. a. mit dem Norwegischen Buchhandelspreis und dem Buchbloggerpreis ausgezeichnet. Erika Fatland lebt mit ihrem Mann in Oslo.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Erscheinungsdatum 09.04.2019
Verlag Suhrkamp Verlag AG
Seitenzahl 600 (Printausgabe)
Dateigröße 7375 KB
Originaltitel Grensen
Sprache Deutsch
EAN 9783518761649

Weitere Bände von suhrkamp taschenbücher Allgemeine Reihe

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
4
1
0
0
0

In direkter Nachbarschaft zu Russland
von einer Kundin/einem Kunden am 19.01.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Erika Fatland hat es mit „Die Grenze“ wieder getan, und zwar so grandios wie bei ihrem ersten Titel „Sowjetistan“: eine Reportage geschrieben, wie es sie runder nicht geben kann. In diesem Titel berichtet sie von den 14 russischen Anrainerstaaten, von Begegnungen und Schicksalen, von Kultur, Politik, Geschichte. Bei allem steht ... Erika Fatland hat es mit „Die Grenze“ wieder getan, und zwar so grandios wie bei ihrem ersten Titel „Sowjetistan“: eine Reportage geschrieben, wie es sie runder nicht geben kann. In diesem Titel berichtet sie von den 14 russischen Anrainerstaaten, von Begegnungen und Schicksalen, von Kultur, Politik, Geschichte. Bei allem steht der Blick auf die Nachbarschaft und das Verhältnis mit Russland im Fokus. Für mich eine unheimlich bereichernde Lektüre. Fesselnd, klug, ein literarisches Vergnügen!

Sehr spannendes Buch, aber...
von einer Kundin/einem Kunden aus Heroldsberg am 14.04.2020

Ich mag das Buch sehr, leider sind meiner Meinung nach die geschichtlichen Hintergründe der Länder oft zu langatmig, uninteressant und man wird geradezu mit Jahreszahlen und Daten überhäuft. Der Rest des Buches gefällt mir sehr gut und ich würde es trotzdem jederzeit weiterempfehlen :)

Erika Fatland, Die Grenze
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 06.09.2019

Die Grenze ist eines der besten und informativsten Bücher zu Geschichte und Gegenwart der Länder um Russland herum. Meine allergrößte Hochachtung vor der Schriftstellerin und Journalistin E- Fatland. H. Müller


  • artikelbild-0