Handbuch des Strafrechts

Band 1: Grundlagen des Strafrechts

Wolfgang Heinz, Robert Esser, Frank Peter Schuster, Eric Hilgendorf, Georg Steinberg

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 375.00
Fr. 375.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

ab Fr. 310.00

Accordion öffnen

Set

ab Fr. 964.00

Accordion öffnen

Beschreibung


Band 1 widmet sich den „Grundlagen des Strafrechts“ aus rechtsphilosophischer, rechtssoziologischer und geistesgeschichtlicher Sicht. Auch verfassungsrechtliche Vorgaben, Fragen der juristischen Methodenlehre und neue dogmatische Herausforderungen werden eingehend diskutiert. Zur Klärung der empirischen Grundlagen sind Kriminologie und Kriminalstatistik prominent vertreten. Den bestehenden Entwicklungen des deutschen Strafrechts wird ebenso Rechnung getragen wie neueren Diskussionsfeldern, z.B. der strafrechtlichen Compliance und der zunehmenden Interkulturalität.

Konzeption:

Das auf neun Bände angelegte „Grundlagen des Strafrechts“ ist eine Gesamtdarstellung des deutschen Strafrechts und Strafverfahrensrechts, das nicht über Kommentierungen einzelner Vorschriften, sondern in Form themenspezifischer Abhandlungen erschlossen wird. Es besteht aus drei Sektionen, von denen die erste die Grundlagen sowie den Allgemeinen Teil des Strafrechts behandelt, die zweite den Besonderen Teil mit ausgesuchten Teildisziplinen des Strafrechts und die dritte das Strafverfahrensrecht. Das Handbuch des Strafrechts stellt dezidiert die Dogmatik in den Mittelpunkt. Es berücksichtigt vor allem die Grundlagen und deren Fortentwicklung. Losgelöst von den Herausforderungen des Augenblicks und des Einzelfalls begleitet es die Entwicklung des deutschen Strafrechts beständig und dauerhaft aus einer kritischen Distanz. Es trägt dazu bei, andere strafrechtswissenschaftliche Untersuchungen auf ein solides Fundament zu stellen. Aufgrund von Interdisziplinarität und Einbeziehung europäischer und internationaler Tendenzen ist das Werk über die nationalen Grenzen hinaus für die gesamte strafrechtliche Forschung und Praxis von Interesse.

Das "Handbuch des Strafrechts" ist ein Gewinn für die strafrechtliche Literatur.Peter Marx, Ministerialrat, in: Die Justiz 9/2019Den Herausgebern ist ein hervorragendes Werk gelungen. ... Die Bearbeitung besticht durch Aktualität. ... Dass die vorliegende Reihe zu einem Standardwerk werden wird, bedarf keiner Hellseherei. ... Es eignet sich nicht nur als Nachschlagewerk, sondern insbesondere auch dazu, durch Lesen ausgewählter Kapitel die eigenen Einstellungen kritisch zu hinterfragen. Mit Spannung darf auf die folgenden Bände geblickt werden.Alois Birklbauer in: JSt 4/2019

Die Herausgeber:
Professor Dr. Dr. Eric Hilgendorf, Inhaber des Lehrstuhls für Strafrecht, Strafprozessrecht, Rechtstheorie, Informationsrecht und Rechtsinformatik an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg.
Professor Dr. Hans Kudlich, Inhaber des Lehrstuhls für Strafrecht, Strafprozessrecht und Rechtsphilosophie an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg.
Professor Dr. Brian Valerius, Inhaber des Lehrstuhls für Strafrecht, Strafprozessrecht und Medizinstrafrecht an der Universität Bayreuth.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Herausgeber Eric Hilgendorf, Hans Kudlich, Brian Valerius
Seitenzahl 1245
Erscheinungsdatum 06.12.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8114-9001-7
Verlag C.F. Müller
Maße (L/B/H) 25.1/18.4/6.3 cm
Gewicht 1887 g
Auflage 1. Auflage

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0