Warenkorb
 

Wir sind viele, wir sind eins

Wenn wir die Rechte der Frauen stärken, verändern wir die Welt

Weitere Formate

gebundene Ausgabe
Die Stiftung von Melinda und Bill Gates investiert jedes Jahr Milliarden Dollar in den Kampf gegen Hunger und Armut. Nun meldet sich Melinda Gates, eine der einflussreichsten Frauen dieser Erde, zu Wort und fordert: Wer die Welt zu einem gerechteren Ort machen will, muss die Rechte der Frauen stärken.

Noch immer leben in etlichen afrikanischen Ländern Frauen in Armut und Abhängigkeit, weil sie weder ihre Familienplanung bestimmen können noch eine echte Chance auf Bildung haben. In Pakistan, Afghanistan und anderswo steigt das Risiko, an Polio zu erkranken, weil eine flächendeckende Versorgung mit Impfstoffen nicht möglich ist. Und noch immer sind es vor allem Frauen, die überall auf der Welt für geringeren oder gar keinen Lohn arbeiten.

Melinda Gates, eine der einflussreichsten Frauen der Welt, setzt sich gemeinsam mit ihrem Ehemann Bill für die Bekämpfung von Hunger und Armut, für die Verbesserung von Gesundheit und Bildungschancen ein. Ihr besonderer Augenmerk gilt dabei den Frauen, denn sie ist überzeugt: Wenn Frauen die Chance auf eine gute Ausbildung erhalten und die Möglichkeit, ihre Familienplanung selbst in die Hand zu nehmen, können Probleme wie Hunger, Not und Kindersterblichkeit effektiv bekämpft werden.

Melinda Gates hat sich selbst als junge, begabte Informatikerin in einer absoluten Männerdomäne durchsetzen und ihren Platz erkämpfen müssen. Heute ist sie eine der wohlhabendsten und einflussreichsten Frauen der Welt und nutzt ihre Stimme, um die Situation der Frauen überall zu verbessern. Ein kämpferisches und wichtiges Buch, das aktueller nicht sein könnte.
Portrait

Melinda Gates, geboren 1964, wurde früh von ihrem Vater mit dem Satz „Mädchen können das genauso" unterstützt. Ihrer herausragenden mathematischen Begabung folgend, studierte sie Informatik und Wirtschaftswissenschaften und begann Ende der 80er Jahre ihre Karriere bei Microsoft. Dort lernte sie ihren späteren Ehemann Bill kennen, mit dem sie drei Kinder hat. Gemeinsam gründeten sie die Bill & Melinda Gates-Foundation, in die sie beinahe ihr gesamtes Vermögen investieren, um Hilfsprojekte auf der gesamten Welt anzustossen. Melinda Gates lebt mit ihrer Familie in Seattle.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 320 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 02.05.2019
Sprache Deutsch, Englisch
EAN 9783426455937
Verlag Droemer Knaur Verlag
Originaltitel The Moment of Lift. How Empowering Women changes the World
Dateigröße 1240 KB
Übersetzer Elisabeth Liebl
Verkaufsrang 7692
eBook
eBook
Fr. 16.00
Fr. 16.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
3
1
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 19.09.2019
Bewertet: anderes Format

Massig Praxisbeispiele und Studien, wie die Stärkung der Frauenrechte der effektivste Weg ist, Armut zu beseitigen und Wirtschaft zu stärken. Super optimistisch!

von einer Kundin/einem Kunden am 09.09.2019
Bewertet: anderes Format

Gibt einen tollen Einblick in die Arbeit von Melina Gates und ihren Organisationen und was für eine wahnsinniger Hebel es ist, Frauenrecht zu stärken. Empowerment pur.

Flammendes Plädoyer für die Rechte von Frauen
von sommerlese am 12.07.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

In "Wir sind viele, wir sind eins" beschreibt Melinda Gates ihrem Kampf für die Selbstbestimmung der Frau. Sie behauptet: "Wenn wir die Rechte der Frauen stärken, verändern wir die Welt." Das Buch erscheint als deutsche Übersetzung von Elisabeth Liebl im Droemer Knaur Verlag als Hardcover. Melinda Gates und ihr Mann Bill habe... In "Wir sind viele, wir sind eins" beschreibt Melinda Gates ihrem Kampf für die Selbstbestimmung der Frau. Sie behauptet: "Wenn wir die Rechte der Frauen stärken, verändern wir die Welt." Das Buch erscheint als deutsche Übersetzung von Elisabeth Liebl im Droemer Knaur Verlag als Hardcover. Melinda Gates und ihr Mann Bill haben eine Stiftung gegründet, die zig Milliarden Dollar in den Kampf gegen Hunger und Armut investiert. Melinda fordert, die Rechte der Frauen weltweit zu stärken. Denn in vielen Ländern leben Frauen trotz harter Arbeit in Armut und ohne das Recht auf selbstbestimmte Familienplanung, geschweige denn auf Bildung. Aber auch die Versorgung mit Impfstoffen ist in vielen Ländern nicht gewährleistet. Nur mit einer guten Ausbildung und Als Informatikerin hat Melinda Gates sich in einer Männerdomäne behaupten können und gehört heute zu den reichsten und einflussreichsten Frauen der Welt. Diese Position nutzt sie energisch, um sich für die Rechte von Frauen einzusetzen und für bessere Lebensbedingungen, sowie eine selbstbestimmte Familienplanung zu kämpfen. Ihr Buch beginnt Melinda Gates mit der Vorstellung ihrer eigenen Lebensentwicklung. Als Mutter von drei Kindern hat sie die Vorstellung, dass die Kindersterblichkeit in Entwicklungsländern immens hoch ist, sehr beschäftigt. Mit ihrem Mann Bill gründete sie eine eigene Stiftung, die Organisationen unterstützt, die sich für Frauen und Kinder in aller Welt einsetzen, besonders im Bereich des Gesundheitswesens und im Bildungswesen. Chancengleichheit ist eines ihrer Hauptkriterien und so erhofft sie sich eine bessere und gerechtere Welt, in der Frauen nicht mehr benachteiligt werden. Ihre Arbeit dreht sich um Familienplanung, um verbesserte Impfbedingungen in armen Ländern, sie kämpft gegen Beschneidung von Mädchen und kämpft für die Gleichberechtigung und Anerkennung von Frauen auf der ganzen Welt. Aber auch das Problem von Kinderehen zeigt sie auf und gibt Einblick in diesen Teufelskreis, in dem Mädchen zu Müttern werden und damit chancenlos und hilflos den Männer ausgeliefert werden. Mit ihrer Stiftung unterstützt sie viele Initiativen, die sich gegen alte kulturelle oder religiöse Traditionen wenden und vor Ort wichtige Aufklärungsarbeit betreiben. Denn nur wenn die Frauen ihre Chancen erkennen, wird das Elend, die Zerstümmelung, die Abhängigkeit und die Unterdrückung von Frauen enden. Wer die Rechte von Frauen stärkt, sorgt auch für eine Verbesserung ihrer Lebenssituation. Bildung hilft gegen Armut, eigene, selbstbestimmte Familienplanung wirkt gegen Kindersterblichkeit und Tod im Kindbett. Dieses Buch enthält am Ende eine Liste von verschiedenen Hilfsorganisationen, die man als Leserin finanziell unterstützen kann. Melinda Gates flammender Appell hat mir sehr imponiert, ich bewundere sie für ihren eindrucksvollen Kampf für die Rechte von Frauen. Dieses Buch klärt über viele Themen auf, bringt reale Beispiele aus Melindas Kontakten ein und macht Hoffnung, das man Armut und Krankheiten überwinden kann. Gleichberechtigung macht Frauen stark und die Welt ein klein wenig besser. Ein wichtiges Buch und eine ganz besonders imponierende Frauenpersönlichkeit. Unbedingt lesen!