Warenkorb

Zwei Handvoll Leben

Roman

Zwei starke Frauen - zwei deutsche Schicksale
Und die Geschichte des Berliner Kaufhauses KaDeWe in einem anrührend authentischen historischen Roman

Deutschland 1914: Charlotte wächst auf dem archaischen Landgut ihres mächtigen Vaters in Sachsen auf. Die Welt scheint ihr zu Füssen zu liegen, als sie von ihrer Tante und deren jüdischem Ehemann in die Leipziger Ballsaison eingeführt werden soll. Sie begegnet ihrer ersten Liebe. Doch der Beginn des ersten Weltkriegs zerstört ihre Pläne. Und ihr Leben verändert sich für immer.

Gleichzeitig gelingt es Anna, zwischen den Wasserstrassen des Spreewalds, wo Verzicht und harte Arbeit erfinderisch machen, dem Schicksal immer wieder ein Schnippchen zu schlagen. Doch sie verkennt die tiefe Liebe ihres besten Freundes, bevor er an die Westfront zieht. An einem eiskalten Tag im Februar 1919 steigt die neunzehnjährige Schneiderin alleine in den Zug nach Berlin. In den engen Hinterhöfen des Wedding prallen Hunger und Armut auf den ungezügelten Lebensdurst der beginnenden zwanziger Jahre. Und im Konsumtempel KaDeWe sucht man Verkäuferinnen ...

Anna und Charlotte werden sich erst 1953 in Berlin begegnen. Hinter ihnen liegen zwei Weltkriege und ihr deutsches Schicksal. Es ist die Ehe ihrer Kinder, die die beiden ungleichen Frauen zusammenführt, und eine tiefe Verbundenheit durch denselben Schmerz, den sie noch nie zuvor einem anderen Menschen anvertraut haben.

»Es ist das vergessene Leben der Frauen, in dieser ganz besonderen Zeit, die bis heute nachwirkt, das ich zu Papier bringen wollte. Es wurde so lange totgeschwiegen. >Zwei Handvoll Leben< lässt es uns spüren.«
Katharina Fuchs

Katharina Fuchs erzählt in ihrem historischen Roman nicht nur ein Stück deutsche Geschichte aus der Perspektive der Frauen - es ist die Geschichte ihrer eigenen Grossmütter.
Rezension
Ein Buch, das viele Leser faszinieren wird, ein Buch, nicht weniger fesselnd als ein Thriller.
Freie Presse, 10.05.2019
Portrait

Katharina Fuchs, geboren 1963 in Wiesbaden, verbrachte ihre Kindheit am Genfer See. Nach ihrem Studium der Rechtswissenschaften in Frankfurt am Main und in Paris wurde sie Rechtsanwältin und Justiziarin eines Daxnotierten Unternehmens. Katharina Fuchs lebt mit ihrer Familie im Taunus. „Zwei Handvoll Leben" und "Neuleben" basieren auf ihrer eigenen Familiengeschichte.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 544 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 27.03.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783426453636
Verlag Droemer Knaur Verlag
Dateigröße 1080 KB
Verkaufsrang 3
eBook
eBook
Fr. 11.00
Fr. 11.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
53 Bewertungen
Übersicht
40
12
1
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 03.06.2020
Bewertet: anderes Format

Zwei unterschidliche Lebensgeschichten werden in diesem Buch sehr bildhaft und atmosphärisch geschildert. Zwei Familiengeschichten die zwischen den Weltkriegen spielen, gut recherchiert und flüssig geschrieben. Am Anfang braucht man allerdings etwas Durchhaltevermögen.

Zwei Handvoll Leben
von einer Kundin/einem Kunden aus Mönchaltorf am 25.05.2020

Ein spannender Roman mit zeitgeschichtlichem Hintergrund. Ich habe das Buch in einem Zug gelesen.

Die Zeit der Weltkriege einmal aus anderer Sicht
von Frank Weller am 18.05.2020

Ein wirklich empfehlenswertes Buch der Schilderung zur Zeit zwischen 1913 und 1945. Vieles mag der Eine oder Andere schon aus den Erzählungen der Eltern und Großeltern kennen. Aber den nachfolgenden Generationen ist die Schuld aus dieser Zeit erspart geblieben. Die Handlungspersonen des Buches konnten sich der Verantwortung je... Ein wirklich empfehlenswertes Buch der Schilderung zur Zeit zwischen 1913 und 1945. Vieles mag der Eine oder Andere schon aus den Erzählungen der Eltern und Großeltern kennen. Aber den nachfolgenden Generationen ist die Schuld aus dieser Zeit erspart geblieben. Die Handlungspersonen des Buches konnten sich der Verantwortung jedoch nicht entziehen. Was sie daraus gemacht haben, ist in diesem Buch hochspannend aufgeschrieben, so daß man das Buch gar nicht wieder bei Seite legen mag. Und damit das nicht in Vergessenheit gerät, ist es fast schon eine Pflichtlektüre.