Physik ist, wenn's knallt

Wie man selber Trockeneis herstellt und mit Käse einen Menschen schweben lässt ─ Experimentierspaß aus dem echten Leben mit den Physikanten - Mit einem Vorwort von Elton

Marcus Weber, Judith Weber

(4)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 24.90
Fr. 24.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 24.90

Accordion öffnen
  • Physik ist, wenn's knallt

    Heyne

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 24.90

    Heyne

eBook (ePUB)

Fr. 14.90

Accordion öffnen

Beschreibung



Physik zum Staunen und Nachmachen

Sie möchten mit Wirbelringen zum Star im Schwimmbad werden, einen Feuertornado im Papierkorb entfesseln oder mit Ihren Kindern Raketen bauen, die jedes Gartenfest rocken? Kein Problem!

Judith und Marcus Weber liefern zahlreiche zündende Ideen zum Nachmachen. Sie erzählen humorvoll vom Alltag voller verrückter naturwissenschaftlicher Phänomene, bieten einfache Versuchsanleitungen und erklären verständlich die Wissenschaft dahinter. Die verblüffenden Experimente der Physikanten – jetzt endlich zum Selbermachen!


Mit einem Vorwort von Elton


Ausstattung: mit Strichzeichnungen

Marcus Weber ist Diplom-Physiker. Mit seiner Firma »Physikanten & Co.« konzipiert er Wissenschaftsshows mit spektakulären Experimenten. Er arbeitete u.a. schon für »Frag doch mal die Maus«, »Die beste Klasse Deutschlands«, den »ZDF-Fernsehgarten« und »Galileo«. Aktuell steht Marcus Weber regelmässig für die Sendung »Wer weiss denn sowas? XXL« vor der Kamera. Wenn er sich mal über die Physik ärgert, dann meist über die mangelnde Elastizität seiner Augen – und die Notwendigkeit, eine Lesebrille zu tragen..
Judith Weber ist Diplom-Journalistin. Sie arbeitete u.a. als Redakteurin bei der »taz« und als Chefredakteurin von »chrismon plus rheinland«. Aktuell ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Journalistik der TU Dortmund und schreibt Bücher für Erwachsene und Kinder, meist zu wissenschaftlichen Themen. Auf ihrer Liste der nervigsten physikalischen Phänomene ganz vorn: auf jeden Fall der Gegenwind beim Radfahren!

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 12.08.2019
Verlag Heyne
Seitenzahl 224
Maße (L/B/H) 20.5/13.7/2.5 cm
Gewicht 307 g
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-60499-5

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
3
0
1
0
0

Experiment, die knallen, verpackt in amüsante und kurzweilige Geschichten
von MelaKafer am 01.06.2020

Viele werden Marcus Weber aus der Sendung "Wer weiß denn sowas" kennen. Hier ist er für die spektakulären und oft lauten Experimente zuständig, die der Sendung das gewisse Etwas verleihen. Zusammen mit seiner Frau, der Journalistin Judith Weber, stellt er in "Physik ist, wenn's knallt", leicht durchführbare Experimente vor, bei... Viele werden Marcus Weber aus der Sendung "Wer weiß denn sowas" kennen. Hier ist er für die spektakulären und oft lauten Experimente zuständig, die der Sendung das gewisse Etwas verleihen. Zusammen mit seiner Frau, der Journalistin Judith Weber, stellt er in "Physik ist, wenn's knallt", leicht durchführbare Experimente vor, bei denen eines gewiss ist. Sie sind fast immer laut und spektakulär. Genau das richtige also, um wissbegierige Kinder, ob bei einer Geburtstagsparty, langweiligen Familienfeiern oder an Regetagen, bei Laune zu halten. Jedem Experiment geht eine kurzweilige, lustige oder manchmal auch etwas peinliche Geschichte aus dem Familienleben der Familie Weber voraus. Dann folgt eine Liste der benötigten Materialien (erfreulicherweise sehr überschaubar gehalten - das meiste hat man daheim) und eine Erklärung, was hinter dem Experiment steckt. Das alles ist sehr kurzweilig und man muss als Vater oder Mutter kein Crack sein, um das mit seinen Kindern hinzubekommen. Ein tolles Buch vom Physikanten Marcus Weber und seiner Frau, das Freude an der Physik vermittelt.

von einer Kundin/einem Kunden am 11.03.2020
Bewertet: anderes Format

Physik einfach und lustig erklärt. Mit dieser Ausgabe wird einem die Unlust und die Angst vor diesem naturwissenschaftlichen Fach genommen. Die vielen Experimente laden zum Nachmachen ein und machen selbst beim Lesen Spaß.

Physikalische Zaubereien
von einer Kundin/einem Kunden aus Attenhofen am 12.12.2019

Wenn eine Journalistin und ein Physiker gemeinsam ein Buch verfassen, ist das Ergebnis ein gut lesbares, unterhaltsames Buch, in dem physikalische Phänomene erklärt werden. Einige kennen sicher schon Marcus Weber von den Physikanten. Das ist eine Gruppe, die mit großen Erfolg Physik-Shows aufführt. Dieses Buch enthält einige ... Wenn eine Journalistin und ein Physiker gemeinsam ein Buch verfassen, ist das Ergebnis ein gut lesbares, unterhaltsames Buch, in dem physikalische Phänomene erklärt werden. Einige kennen sicher schon Marcus Weber von den Physikanten. Das ist eine Gruppe, die mit großen Erfolg Physik-Shows aufführt. Dieses Buch enthält einige der besten Experimente, die Zuhause nachgemacht werden können. Jedes Kapitel beginnt mit einer Szene, die von einer Familienmutter erzählt wird. Ob am Abendbrottisch, im Schwimmbad oder bei einer Familienfeier, dem Familienvater fällt immer ein passendes Experiment ein. Die Mutter ist zwar nicht immer so begeistert, denn sie befürchtet ein Chaos, aber die Kinder lassen sich schnell von den Experimenten begeistern. Nach dieser kurzen Erzählung folgen einige Experimente zum Nachmachen, Es wird genau erklärt, was benötigt wird. Meistens sind es Alltagsgegenstände. Anschließend werden die physikalischen Vorgänge erklärt. Die Erklärungen sind eher etwas für Jugendliche oder Erwachsene, denn sie setzen in den meisten Fällen einige Grundkenntnisse voraus. Dieses Buch ist faszinierend, und bietet sicher für jeden etwas Interessantes. Manche Experimente sind kompliziert und aufwendig, wie das Herstellen eines Hovercrafts. Andere lassen sich sehr schnell vorbereiten, und eignen sich gut für Partys und andere Zusammenkünfte, oder einfach für den Familienalltag. Sehr schön ist, dass es zu jedem Experiment vielen Varianten gibt. Aber auch die beschriebenen Vorgänge und Situationen sind wunderbar abwechslungsreich. So bekommt der Leser beispielsweise Tipps, wie er bei Spielen größere Chancen hat zu gewinnen, aber auch wie er über Wackelpudding laufen oder Papier-Raketen abfeuern kann. Fazit: Ein Buch, an dem experimentierfreudige Leser lange Freude haben werden. Sehr zu empfehlen für alle, die sich für physikalische Phänomen im Alltag interessieren, und auch gut geeignet für Physiklehrer, die auf einfache Weise ihren Unterricht aufpeppen wollen.


  • artikelbild-0
  • artikelbild-1