Die drei Fragen des Lebens

... und Antworten, die neue Wege eröffnen

Don Miguel Ruiz

(7)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
Fr. 16.00
Fr. 16.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

ab Fr. 18.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 16.00

Accordion öffnen

Beschreibung

Eine kraftvolle Verbindung von Tradition und Moderne: In seinem neuen Buch stellt Bestsellerautor Don Miguel Ruiz die drei grundlegenden Fragen des Lebens. Mit ihrer Beantwortung öffnen sich den Lesern neue Wege hin zu einer tiefgreifenden persönlichen Veränderung. Die jahrtausendealte toltekische Überlieferung, sich selbst im Leben zu hinterfragen, legt verborgene Kräfte in uns frei und führt uns zu neuer innerer Stärke und einem grösseren Selbstbewusstsein.
Die drei Fragen des Lebens:
. Wer bin ich?
. Was ist reell?
. Wie drücke ich Liebe aus?

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 160 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 29.03.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783843720106
Verlag Ullstein Verlag
Originaltitel The Three Questions - How to Discover and Master the Power Within You
Dateigröße 2634 KB
Übersetzer Jochen Winter
Verkaufsrang 29447

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
0
6
1
0
0

Die drei Fragen des Lebens
von einer Kundin/einem Kunden aus Magdeburg am 14.07.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

"Eine kraftvolle Verbindung von Tradition und Moderne Die jahrtausendealte toltekische Überlieferung, sich selbst im Leben zu hinterfragen, legt verborgene Kräfte in uns frei und führt uns zu neuer innerer Stärke und einem größeren Selbstbewusstsein. Sehr gut und verständlich geschrieben mit dem unmittelbaren Effekt der Selbs... "Eine kraftvolle Verbindung von Tradition und Moderne Die jahrtausendealte toltekische Überlieferung, sich selbst im Leben zu hinterfragen, legt verborgene Kräfte in uns frei und führt uns zu neuer innerer Stärke und einem größeren Selbstbewusstsein. Sehr gut und verständlich geschrieben mit dem unmittelbaren Effekt der Selbstanwendung und persönlichen Veränderung." - soweit der Klappentext. Don Miguel Ruiz wurde in eine Familie mexikanischer Heiler und Schamanen geboren. Er folgte dem ihm vorgezeichneten Weg jedoch zunächst nicht, sondern studierte Medizin und wurde Chirurg. Eine Nahtod-Erfahrung nach einem Autounfall veränderte sein Leben, und er widmete sich fortan dem Studium der Lehre seiner Vorfahren. Sein Lehrer wurde sein verstorbener Großvater, der ihn in Träumen unterwies. Der Kinofilm "8 Sekunden - Ein Augenblick Unendlichkeit", produziert von Til Schweiger, basiert auf Ruiz' Bestseller "Die Vier Versprechen". (Quelle: Klappentext). Das Cover ist mit seinen bunten Farben sehr auffällig. Erkennbar ist ein Mensch, der mit einem Boot unterwegs ist - auf dem Fluss des Lebens? Der Titel des Buches ist der Inhalt. Nach einer Einleitung werden die drei Fragen gestellt: "Wer bin ich?", "Was ist wirklich?" und "Was ist Liebe?". Die Einleitung hat mir gut gefallen. Es wird die Geschichte eines Jungen erzählt, der als Lohn für seine Arbeit die drei Fragen mit auf seinen Lebensweg bekommt. Cover und Klappentext haben mich angesprochen, denn eine persönliche Weiterentwicklung empfinde ich als erstrebenswert. Die Kapitel zu den drei Fragen sind logisch aufgebaut, der Schreibstil ist gut lesbar. Leider hat mich der Inhalt insgesamt etwas enttäuscht, für mich habe ich dort nichts Neues und nur wenig zum Nachdenken gefunden.

Auf dem Weg zur Selbsterkenntnis
von liesmal aus Wilhelmshaven am 30.06.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

„Die drei Fragen des Lebens“ des Autors Don Miguel Ruiz, erschienen im Allegria Verlag, beschäftigt sich mit dem toltekischen Wissen und lädt ein, sich selbst im Leben zu hinterfragen. Verborgene Kräfte werden freigelegt und das Ergebnis kann neue innere Stärke und ein größeres Selbstbewusstsein werden. Der Begriff „Toltekische... „Die drei Fragen des Lebens“ des Autors Don Miguel Ruiz, erschienen im Allegria Verlag, beschäftigt sich mit dem toltekischen Wissen und lädt ein, sich selbst im Leben zu hinterfragen. Verborgene Kräfte werden freigelegt und das Ergebnis kann neue innere Stärke und ein größeres Selbstbewusstsein werden. Der Begriff „Toltekisches Wissen“ war mir bisher völlig unbekannt und hat meine Neugier und mein Interesse für das Buch geweckt. Tatsächlich gibt es auf die drei Fragen des Lebens – so wie es der Untertitel verspricht – Antworten, die neue Wege eröffnen. Einleitend wird die Geschichte „Die drei Perlen der Weisheit“ erzählt. Ein alter Mann spricht zu einem Jungen, dass er nur drei Fragen beantworten muss, um in der Welt seinen Weg zu finden: Wer bin ich? Was ist wirklich? Was ist Liebe? Sehr gern habe ich mich mitnehmen lassen auf die Reise zu neuen Erkenntnissen und habe dabei tatsächlich zu jeder Frage in mehreren Kapiteln Möglichkeiten entdeckt, neue Wege zu finden, die es sich zu gehen lohnt. Ein Beispiel dafür ist der Respekt als Lösung der Probleme der Menschheit. Dazu hat mir besonders dieses Zitat gefallen: „Respekt bedeutet, dass wir die Existenzberechtigung jedes Individuums anerkennen. Darin besteht der beste Teil der Liebe.“ Mir hat das Buch gut gefallen. Der Schreibstil ist klar und gut verständlich. Sicherlich werde ich noch häufiger die Antworten auf die drei Fragen des Lebens suchen, weil es in dem Buch so Vieles zu entdecken gibt. Gern empfehle ich es weiter.

Guter Ratgeber zur Selbstreflexion
von Rose75 am 27.06.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Wer bin ich? - Was ist wirklich? - Was ist Liebe? Diesen drei Fragen widmet sich der Autor in diesem Buch sehr ausführlich. Er liefert aber keine Pauschalantworten sondern führt die Leser durch einen Erkenntnisprozess. Es geht für mich in die ähnliche Richtung wie Byron Katies Arbeit ( „The Work“). Die gut 150 Seiten ... Wer bin ich? - Was ist wirklich? - Was ist Liebe? Diesen drei Fragen widmet sich der Autor in diesem Buch sehr ausführlich. Er liefert aber keine Pauschalantworten sondern führt die Leser durch einen Erkenntnisprozess. Es geht für mich in die ähnliche Richtung wie Byron Katies Arbeit ( „The Work“). Die gut 150 Seiten sind leicht zu lesen und in einer gut verständlichen Sprache geschrieben. Im Buch zieht der Autor zahlreiche Vergleiche zwischen dem persönlichen Erleben und der Aufgabenteilung in einer Regierung / Staat. Das fand ich sehr bildhaft und eindrücklich. Ein Hauptgrund warum ich mich für dieses Buch entschieden habe war, neben dem wunderschönen Cover, das toltekische Weltbild. Das wird aber im ganzen Buch nicht thematisiert. Ich hätte mir Geschichten aus der Zeit dieser alten Kultur gewünscht und mehr über das 'magische Wissen' dieser Zivilisation erfahren. Deshalb ziehe ich einen Punkt von der Bewertung ab.


  • Artikelbild-0