Meine Filiale

1793

Roman

Winge und Cardell ermitteln Band 1

Niklas Natt och Dag

(244)
eBook
eBook
Fr. 14.00
Fr. 14.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Klappenbroschur

Fr. 16.90

Accordion öffnen
  • 1793

    Piper

    Erscheint demnächst

    Fr. 16.90

    Piper

Paperback

Fr. 24.90

Accordion öffnen
  • 1793

    Piper

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 24.90

    Piper

eBook (ePUB)

Fr. 14.00

Accordion öffnen
  • 1793

    ePUB (Piper)

    Sofort per Download lieferbar

    Fr. 14.00

    ePUB (Piper)

Hörbuch

ab Fr. 22.90

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

ab Fr. 21.90

Accordion öffnen

Beschreibung

"Ein Meisterwerk. Ein wilder und ungewöhnlicher Mix, der das ganze Krimigenre revolutioniert." Arne Dahl
Stockholm im Jahr 1793: Ein verstümmeltes Bündel treibt in der schlammigen Stadtkloake. Es sind die Überreste eines Menschen, fast bis zur Unkenntlichkeit entstellt. Der Ruf nach Gerechtigkeit spornt zwei Ermittler an, diesen grausamen Fund aufzuklären: den Juristen Cecil Winge, genialer als Sherlock Holmes und bei der Stockholmer Polizei für "besondere Verbrechen" zuständig, und Jean Michael Cardell, einen traumatisierten Veteranen mit einem Holzarm. Schon bald finden sie heraus, dass das Opfer mit chirurgischer Präzision gefoltert wurde, doch das ist nur einer von vielen Abgründen, die auf sie warten ...
Der Nummer-1-Bestseller aus Schweden
"Stellen Sie sich >The Alienist - Die Einkreisung< im Stockholm des 18. Jahrhunderts vor: wuchtig, blutig, vielschichtig, herzzerreissend spannend. >1793< ist der beste historische Krimi, den ich in zwanzig Jahren gelesen habe!" A. J. Finn (#1-New-York-Times-Bestseller-Autor von "The Woman in the Window")
 

»Die neueste Sensation aus Skandinavien«, The Sunday Times

Niklas Natt och Dag, geboren 1979, arbeitet als freier Journalist in Stockholm. Der Spiegel-Bestsellerautor entstammt der ältesten Adelsfamilie Schwedens. Nicht zuletzt deshalb hat er eine besondere Verbindung zur schwedischen Geschichte. Sein historischer Kriminalroman »1793« wurde vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Schwedischen Krimipreis für das beste Spannungsdebüt. Wenn er nicht schreibt oder liest, spielt er Gitarre, Mandoline, Geige oder die japanische Bambuslängsflöte Shakuhachi.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 496 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.03.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783492993227
Verlag Piper
Dateigröße 1168 KB
Übersetzer Leena Flegler
Verkaufsrang 1811

Weitere Bände von Winge und Cardell ermitteln

mehr
  • Band 1

    1793 1793 Niklas Natt och Dag
    • 1793
    • von Niklas Natt och Dag
    • (244)
    • eBook
    • Fr. 14.00
  • Band 2

    1794 1794 Niklas Natt och Dag
    • 1794
    • von Niklas Natt och Dag
    • (162)
    • eBook
    • Fr. 14.00

Buchhändler-Empfehlungen

Hochinteressanter historischer Thriller für Leser mit stabilem Magen.

Daniela Schwarz, Buchhandlung St. Gallen (Rösslitor)

Ich habe den Roman mit Begeisterung gelesen, teils auch mit Entsetzen und Ekel, aber immer mit Begeisterung! Das stabile Gerüst aus realer Geschichte trägt die Thriller-Handlung perfekt. Ausserdem kann ich den Roman für verschiedenste Lesergruppen empfehlen: Thriller-Fans kommen ob der interessanten Mord-Ermittlung auf ihre Kosten, Geschichts-Nerds können Fakten checken und wer gern Gesellschaftsromane liest, wird auch nicht enttäuscht. Brilliant!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
244 Bewertungen
Übersicht
153
67
14
6
4

von einer Kundin/einem Kunden am 24.06.2020
Bewertet: anderes Format

Für Fans von Krimis und historischen Romanen ist dies ein Werk was beide Genres vereint. Der kranke Ermittler Cecil Winge und sein Kollege, der ebenfalls nicht ganz auf der Höhe ist, widmen sich hier einem ganz besonderen Fall. Düster, atmosphärisch und spannend.

1793 passt in keine "Schublade" !
von einer Kundin/einem Kunden am 03.06.2020

Nichts an diesem Buch ist, wie man es erwartet, vom Titel angefangen über die experimentell anmutenden Erzählweisen bis hin zu den "Ermittlern" und ihrem Fall. Mal anrührend, dann wieder von erschreckender Brutalität, aber mit seinen überraschenden Wendungen immer so, dass man es nicht weglegen kann. Häufig wechselt die Perspekt... Nichts an diesem Buch ist, wie man es erwartet, vom Titel angefangen über die experimentell anmutenden Erzählweisen bis hin zu den "Ermittlern" und ihrem Fall. Mal anrührend, dann wieder von erschreckender Brutalität, aber mit seinen überraschenden Wendungen immer so, dass man es nicht weglegen kann. Häufig wechselt die Perspektive, und ein Handlungsstrang fesselt einen zwar, ohne dass man ihn dem Gesamtgeschehen zuordnen kann, bis er plötzlich wie ein Zahnrad "einrastet" und unverzichtbar für die Motivation aller Beteiligten wird. Sicher ist dieses Stockholm, dass sich in keinem Reiseführer findet, kein Stoff für leichte und gefällige Lektüre, aber in seiner psychologisch schonungslosen Wahrhaftigkeit ist der Roman immer packend und spannend.

Düster mit Gänsehautmomenten.
von einer Kundin/einem Kunden am 02.06.2020

Auf Empfehlung habe ich das Buch angefangen zu lesen und was soll ich sagen: ich fands gut! Der Schreibstil ist sehr detailliert, so dass man ein gutes Bild von der damaligen Zeit bekommt. - Also ich habe mehrere Male vor der Brutalität der Morde & der Lebensumstände schlucken müssen. Die Geschichte an sich war sehr interessan... Auf Empfehlung habe ich das Buch angefangen zu lesen und was soll ich sagen: ich fands gut! Der Schreibstil ist sehr detailliert, so dass man ein gutes Bild von der damaligen Zeit bekommt. - Also ich habe mehrere Male vor der Brutalität der Morde & der Lebensumstände schlucken müssen. Die Geschichte an sich war sehr interessant und spannend gemacht, auch wenn ich an manchen Stellen ein bisschen mehr Kürze vorgezogen hätte. Im Großen und Ganzen also ein toller Thriller, der mich mit seiner Schaurigkeit und seinen Gänsehautmomenten überzeugt hat.

  • Artikelbild-0