Warenkorb

Magische Weihnachtswelt - Lassen Sie sich von unseren Geschenkideen verzaubern

Zwischen den Welten

Mein Weg auf die großen Opernbühnen

Zu Hause auf den grossen Bühnen der Welt

Elīna Garanča schildert in ihrem Buch ihren eindrucksvollen Lebensweg – vom lettischen Bauernhof auf die grossen Opernbühnen der Welt, von der jungen Frau, die ganz nach oben will, hin zur strahlenden Mezzosopranistin, die bei ihren Auftritten frenetisch bejubelt wird.

Zwischen Kind und Karriere, Talent und Selbstdisziplin, den heimatlichen Wurzeln und den Bühnen in weiter Ferne – das ist die Welt, in der sich Elīna Garanča bewegt. In ihrer Autobiografie erzählt sie von ihrer aussergewöhnlichen Karriere. Von Engagements auf den wichtigsten Opernbühnen, von ihren Rollen, von ihren grossen Erfolgen, aber auch von den Schwierigkeiten, ständig unterwegs zu sein, zumal als Mutter von zwei kleinen Kindern, von der Herausforderung, immer Topleistungen abrufen zu müssen, und von Schicksalsschlägen wie dem Tod ihrer Mutter. Die unterhaltsam und bewegend geschriebenen Erinnerungen der Mezzosopranistin – in einer aktualisierten und stark erweiterten Ausgabe.

»Elīna Garančas Stimme macht süchtig nach viel mehr.« Kurier
Portrait
Elina Garanca, 1976 in Riga in Lettland geboren, zählt zu den renommiertesten Opernstars der Welt. Ihre Karriere begann sie als Ensemblemitglied am Meininger Staatstheater. Weitere Engagements führten sie unter anderem nach New York, Wien, Paris und Berlin. Für ihr Wirken wurde sie vielfach ausgezeichnet, u. a. erhielt sie viermal den Echo Klassik. Elīna Garanča ist mit dem Dirigenten Mark Chichon verheiratet, gemeinsam mit ihrer Familie lebt sie in Riga und Malaga.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Paperback
Seitenzahl 255
Erscheinungsdatum 21.02.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7110-0233-4
Verlag Ecowin
Maße (L/B/H) 20.6/14/2.3 cm
Gewicht 380 g
Abbildungen mit zahlreichen farbigen Abbildungen
Auflage 1
Verkaufsrang 91759
Buch (Paperback)
Buch (Paperback)
Fr. 26.90
Fr. 26.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
0
0

Elina forever
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 06.05.2019

Ohne Allüren zeigt sie auf, das auch sie den Erfolg und die Bewunderung braucht und sucht. Ehrlich beschreibt sie auch ihre "Niederlagen" auf dem Weg zum Erfolg und gibt einfach und unaufgeregt auch sehr privates preis. Hochachtung vor dem Menschen Elina und tiefe Bewunderung für die Künstlerin Garanca.

Zwischen den Welten
von einer Kundin/einem Kunden aus Weißenkirchen im Attergau am 04.04.2019

Das Buch ist sehr ehrlich geschrieben und gibt einen beeinduckenden Einblick in das Leben eines Weltstars. Besonders sympathisch macht mir Elina, dass auch sie den präpotenten Operndirektor J.H. nicht so sehr ins Herz geschlossen hatte bzw. noch hat.

Ein netter Einblick in die Welt der Oper
von Gertie G. aus Wien am 10.03.2019

Die aus Lettland stammende Mezzosopranistin Elina Garanča erzählt in leichtem Plauderton in 17 Kapiteln über ihre Herkunft und Karriere. Anschaulich stellt sie dar, wie sie Rückschläge und Erfolge meistern konnte. Dass ihre Mutter ihre schärfste Kritikerin und Lehrmeisterin war. Sie erklärt, und das macht sie sympathisch... Die aus Lettland stammende Mezzosopranistin Elina Garanča erzählt in leichtem Plauderton in 17 Kapiteln über ihre Herkunft und Karriere. Anschaulich stellt sie dar, wie sie Rückschläge und Erfolge meistern konnte. Dass ihre Mutter ihre schärfste Kritikerin und Lehrmeisterin war. Sie erklärt, und das macht sie sympathisch, warum sie sich von den sozialen Medien fernhält. Gut gefällt mir, dass die Inhalte der Opern völlig unaufgeregt und subtil eingefügt werden. Das macht Lust, sich mit dem einen oder anderen Werk näher auseinanderzusetzen. Gemeinsam mit ihrem Ehemann, dem Dirigenten Karel Mark Chichon, meistert die Sängerin den Spagat zwischen Karriere und Kinder. Natürlich steht entsprechendes Personal zur Verfügung, ohne das es nicht möglich wäre, Engagements in aller Welt anzunehmen. Ein kleiner Seitenblick auf die finanzielle Situation von Opernsängern zeigt, dass nur wenige die kolportierten Traumgagen auch wirklich erhalten. Immer wieder spricht Elina Garanča über ihre Kollegen, mit denen sie recht gut auskommt. Auch ihre Beziehung zu Sopranistin Anna Netrebko, mit der sie russisch spricht, kommt zur Sprache. Viele teils private Fotos und ein Diskografie im Anhang ergänzen diese Autobiografie. Fazit: Ein netter Einblick in die Welt der Oper. Gerne gebe ich 4 Sterne.