Meine Filiale

Das Reich der sieben Höfe - Frost und Mondlicht

Roman

Das Reich der sieben Höfe Band 4

Sarah J. Maas

(85)
eBook
eBook
Fr. 18.90
Fr. 18.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

Fr. 27.90

Accordion öffnen
  • Das Reich der sieben Höfe - Frost und Mondlicht

    dtv

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 27.90

    dtv

eBook (ePUB)

Fr. 18.90

Accordion öffnen
  • Das Reich der sieben Höfe - Frost und Mondlicht

    ePUB (dtv)

    Sofort per Download lieferbar

    Fr. 18.90

    ePUB (dtv)

Hörbuch (MP3-CD)

Fr. 27.90

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

Fr. 17.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Bestseller-Autorin Sarah J. Maas is back!

Der schreckliche Kampf gegen Hybern ist nicht spurlos an Feyre, Rhys und ihren Gefährten vorbeigegangen. Trotzdem geben sie alles dafür, den Hof der Nacht wiederaufzubauen und den unsicheren Frieden im Reich zu erhalten. Die bevorstehende Wintersonnenwende bietet die perfekte Gelegenheit, endlich abzuschalten und gemeinsam zu feiern. Doch auch die festliche Atmosphäre kann die Schatten der Vergangenheit nicht zurückhalten - denn Feyres Freunde tragen tiefe Wunden in sich und ihren Verbündeten aus dem Krieg ist noch lange nicht zu trauen.

»Danke, danke, danke für solch einen Genuss!«
Susann Fleischer, literaturmarkt.info 15.04.2019

Sarah J. Maas wuchs in Manhattan auf und lebt seit einiger Zeit mit ihrer Familie in Pennsylvania. Bereits mit sechzehn schrieb sie den ersten Entwurf zu ihrer Erfolgsserie >Throne of Glass<. Ihre zweite Serie, >Das Reich der sieben Höfe<, hat eine ebenso grosse internationale Fangemeinde. Die Bücher der gefeierten Fantasy-Autorin sind weltweit erfolgreich und wurden mittlerweile in 36 Sprachen übersetzt. Auch in Deutschland stürmt sie regelmässig die Bestsellerlisten.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 384 (Printausgabe)
Altersempfehlung 14 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 22.03.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783423435741
Verlag dtv
Originaltitel A Court of Frost and Starlight
Dateigröße 2189 KB
Übersetzer Anne Brauner
Verkaufsrang 3188

Weitere Bände von Das Reich der sieben Höfe

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
85 Bewertungen
Übersicht
27
31
15
7
5

von einer Kundin/einem Kunden am 15.11.2020
Bewertet: anderes Format

Sarah J. Maas lässt uns mit dieser kleinen Geschichte wieder einmal an der magischen Welt teilhaben und gibt uns einen Vorgeschmack auf das nächste und letzte „Werk“ der Reihe. Einfach schön und atmosphärisch!

Ein Wiedersehen mit liebgewonnen Charaktere und gleichzeitig die Einleitung für Band 05.
von Christine S. am 30.10.2020

In diesem Band feiern wir die Wintersonnenwende mit unseren liebgewonnenen Freunden. Wir erfahren wie es nach dem Krieg mit dem Frieden voran geht und wir ihn jeder verarbeitet. Dabei wechselt die Autorin die Sicht, so da wir diesmal nicht nur Feyres Sicht erfahren, sondern auch Rhys und Cassians. Gleichzeitig leitet Sarah J. Ma... In diesem Band feiern wir die Wintersonnenwende mit unseren liebgewonnenen Freunden. Wir erfahren wie es nach dem Krieg mit dem Frieden voran geht und wir ihn jeder verarbeitet. Dabei wechselt die Autorin die Sicht, so da wir diesmal nicht nur Feyres Sicht erfahren, sondern auch Rhys und Cassians. Gleichzeitig leitet Sarah J. Maas unser Augenmerk auf Nesta und Cassian und ihre Probleme. Damit wird deutlich, dass die Reihe weiter geht. Ich hoffe die Autorin lässt uns nicht zu lange warten.

Da hat mir eindeutig etwas gefehlt..
von einer Kundin/einem Kunden aus Hünfelden am 29.10.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Inhalt: Der Krieg ist vorbei, Hybern ist besiegt. Nun muss der Frieden aufrecht erhalten werden und die Bevölkerung muss sich erholen. Auch Feyre, Rhysand und ihre Familie haben einen Heilungsprozess vor sich, den jeder anders angeht. Meinung: Der vierte Band von Sarah J. Maas' Reich der sieben Höfe ist ganz anders als ... Inhalt: Der Krieg ist vorbei, Hybern ist besiegt. Nun muss der Frieden aufrecht erhalten werden und die Bevölkerung muss sich erholen. Auch Feyre, Rhysand und ihre Familie haben einen Heilungsprozess vor sich, den jeder anders angeht. Meinung: Der vierte Band von Sarah J. Maas' Reich der sieben Höfe ist ganz anders als die ersten drei. Es beginnt nach dem Krieg im dritten Band mit Erzählungen, wie es den einzelnen Charakteren geht, was sie machen, wie sie ihren Frieden finden (oder auch nicht), man erlebt verschiedene Sichtweisen (Cassian, Nesta, Rhysand, etc.). Und so geht es dann weiter. Das ganze Buch lang! Ich mag die Welt von dem Reich der sieben Höfe, ich mag die Charaktere und mir hat es gefallen, weiter von ihnen zu lesen. Aber dafür ein ganzes Buch? Das fand ich doch etwas enttäuschend. Die ganze Zeit habe ich mich gefragt, was noch passiert, wann die Wendung eintritt, wann das kommt, was das Buch ausmachen wird. Doch leider kommt es nicht. Ich finde, die Konzentration auf den Frieden und den Heilungsprozess der einzelnen Charaktere hat durchaus eine Berechtigung, aber entweder hätte Sarah es kürzer fassen sollen, ein kleines Buch daraus machen sollen, der auch als solcher gekennzeichnet wird (damit man als Leser weiß, es ist ein kleiner Wohlfühlteil für zwischendurch) oder man hätte es einfach am Anfang eines vierten Bandes stellen sollen, wo danach aber noch richtig was passiert. Auch wenn ich es bereits schon in einer anderen Rezension erwähnt habe, möchte ich es bei der Rezension des letzten Teiles noch einmal erwähnen: ich finde Tamlin's Rolle in dieser Geschichte sehr schwierig. Ich finde, er ist kein typischer Bösewicht, den man als Leser so einfach wie Feyre und Rhysand verurteilt. Doch er taucht immer wieder auf, in einer immer armseligeren Rolle, sodass er mir eigentlich immer mehr Leid tut und nicht das Gefühl hervorruft, dass er es absolut verdient hätte. Ich verstehe nicht, warum die Autorin ihn so in diese Geschichte packt und warum er auf diese Art auch noch einmal im vierten Band auftaucht. Irgendwann ist doch auch mal gut.. Was soll es denn bewirken, was hat es für die Geschichte noch für eine Bedeutung?


  • Artikelbild-0