Worauf wir hoffen

Ungekürzte Lesung mit Julia Nachtmann, Barnaby Metschurat, Heikko Deutschmann und Gabriele Blum (2 mp3-CDs)

Fatima Farheen Mirza

(59)
Die Leseprobe wird geladen.
Hörbuch (MP3-CD)
Hörbuch (MP3-CD)
Fr. 36.75
Fr. 36.75
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 17.90

Accordion öffnen
  • Worauf wir hoffen

    dtv

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 17.90

    dtv

gebundene Ausgabe

Fr. 35.90

Accordion öffnen
  • Worauf wir hoffen

    dtv

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 35.90

    dtv

eBook (ePUB)

Fr. 12.90

Accordion öffnen
  • Worauf wir hoffen

    ePUB (dtv)

    Sofort per Download lieferbar

    Fr. 12.90

    Fr. 23.90

    ePUB (dtv)

Hörbuch (MP3-CD)

Fr. 36.75

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

Fr. 20.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Eine Hochzeitsfeier führt die indisch-amerikanische Familie von Laila und Rafik seit Jahren erstmals wieder zusammen: Da ist Hadia, die kluge älteste Tochter, die keine gemäss der muslimischen Tradition arrangierte Ehe eingeht, sondern aus Liebe heiratet, Huda, die ihrer älteren Schwester in allem nacheifert, – und zur Überraschung aller auch Amar, der sensible, aufrührerische jüngste Sohn, der eines Nachts vor drei Jahren einfach verschwand. »Worauf wir hoffen« erzählt die berührende Geschichte einer Familie zwischen Tradition und Moderne, von den ersten Jahren in den USA bis zur Gegenwart, von Liebe und Verrat, vom Ankommen und Loslassen.

Ungekürzte Lesung mit Barnaby Metschurat, Julia Nachtmann, Heikko Deutschmann und Gabriele Blum
2 mp3-CDs | ca. 14 h 39 min

»Fatima Mirza nimmt Sie mit Haut und Haaren gefangen und tut dies mit einer Dringlichkeit, die Sie einfach zwingt, weiterzulesen.« Sarah Jessica Parker

Mirza, Fatima Farheen
Fatima Farheen Mirza, 1991 geboren, wuchs in Kalifornien auf. Sie studierte am renommierten Iowa Writers' Workshop und lebt heute in New York. »Worauf wir hoffen« ist ihr erster Roman.

Nachtmann, Julia
Julia Nachtmann, geboren 1981, wurde u. a. mit dem Boy-Gobert-Preis ausgezeichnet und war in Kinoproduktionen wie »Die Kirche bleibt im Dorf« und Fernsehserien wie »Der Dicke« zu sehen. Sie ist u. a. Sprecherin der Krimi-Bestseller von Nele Neuhaus und las für DAV zuletzt »Wie tief ist deine Schuld« von Ruth Ware ein.

Metschurat, Barnaby
Barnaby Metschurat, geboren 1974, ist als Schauspieler, Hörbuchsprecher und Produzent tätig. Einem breiten Publikum ist er aus Kino und TV bekannt (u. a. »Solino«, »KDD - Kriminaldauerdienst «). Für DAV las er zuletzt »Nachtwild« von Gin Phillips ein.

Deutschmann, Heikko
Heikko Deutschmann, geboren 1962, ist Schauspieler und Drehbuchautor. Er zählt zu den renommiertesten deutschen Hörbuchsprechern und hat für DAV bereits viele erfolgreiche Hörbücher eingelesen, darunter »Vergessene Seelen« und »Der Angstmann« von Frank Goldammer.

Blum, Gabriele
Gabriele Blum, geboren 1954, studierte Schauspiel am Mozarteum Salzburg. Neben ihrer Arbeit am Theater ist sie als TV-Coach und Dozentin für Schauspiel tätig und als vielseitige Hörbuchsprecherin erfolgreich. Für DAV wirkte sie u. a. bei C. J. Cookes »Broken Memory« mit.

Produktdetails

Medium MP3-CD
Sprecher Julia Nachtmann, Barnaby Metschurat, Heikko Deutschmann, Gabriele Blum
Spieldauer 879 Minuten
Erscheinungsdatum 28.02.2019
Verlag Der Audio Verlag
Hörtyp Lesung
Übersetzer Sabine Hübner
Sprache Deutsch
EAN 9783742409430

Kundenbewertungen

Durchschnitt
59 Bewertungen
Übersicht
24
20
13
2
0

A place for us
von einer Kundin/einem Kunden am 26.05.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ein wundervoller, gefühlvoller, aber überhaupt nicht kitschiger Familienroman! "A place for us", so der Originaltitel. Eine muslimische Migrantenfamilie in Kalifornien, die Eltern sehr dem Glauben und den Traditionen verhaftet, die Kinder zwischen ihnen und dem modernen Leben hin und her gerissen. Nicht alle drei schaffen den Sp... Ein wundervoller, gefühlvoller, aber überhaupt nicht kitschiger Familienroman! "A place for us", so der Originaltitel. Eine muslimische Migrantenfamilie in Kalifornien, die Eltern sehr dem Glauben und den Traditionen verhaftet, die Kinder zwischen ihnen und dem modernen Leben hin und her gerissen. Nicht alle drei schaffen den Spagat gleich gut. Während die Mädchen allenfalls im Stillen rebellieren - und dennoch ihren Weg gehen - sucht Sohn Amar die Konfrontation mit dem Vater. Jeder in der Familie sucht ihn, seinen Platz im Leben, die Eltern hoffen, ihren Kindern möglichst viel von ihren Werten und Überzeugungen weiterzugeben. Sie tun das aus Liebe, aber riskieren, sie zu verletzen, zu vertreiben. Die Geschwister sind sich innig zugetan, und doch brodelt da immer ein wenig Eifersucht und Konkurrenz. Für einen Debütroman sehr ausgereift und klug. Für mich eine wirkliche Entdeckung!

Zeitaktuelles Familiendrama
von Jonas1704 aus Düsseldorf am 13.05.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Die Geschiche erzählt von den zerrüterten Familienverhältnissen einer indischen Familie, die nach Amerika auswandern und dort versucht beide Kulturen miteinander zu verbinden, was nicht immer einfach ist. Die Inderin Laila hat mit Einverständnis ihrer Familie vor Jahrzehnten ihre Heimat verlassen und ist mit ihrem Mann Rafik mac... Die Geschiche erzählt von den zerrüterten Familienverhältnissen einer indischen Familie, die nach Amerika auswandern und dort versucht beide Kulturen miteinander zu verbinden, was nicht immer einfach ist. Die Inderin Laila hat mit Einverständnis ihrer Familie vor Jahrzehnten ihre Heimat verlassen und ist mit ihrem Mann Rafik mach Amerika ausgewandert. Sie bekommen drei Kinder, die Töchter Hadia und Huda die nach den Sitten und Regeln der Familie grossgezogen werden und sittsam alles befolgen und einen Sohn, Amar, der einen Aufstand wagt und das Gleichgewicht der Familie gründlich ins Wanken bringt. Dies führt nich zuletzt zu einem grossen Konflikt und die Familie wird aussernandergerissen. Wir als Leser erfahren im Buch aus Sicht der verschiedenen Familienmitglieder was genau passiert ist und wie es zu diesem Konflikt kam. Wunderschön gelingt es der jungen Fatima Farheen Mirza die Gedanken und Wünsche der eizelnen Familienmitglieder zu beschreiben. Jedoch wäre mit ein kleines Verzeichnis, in dem die wichtigsten vorgekommenen arabischen Wörter erklärt wurden, sehr zu Gunsten, da das Unwissen einige Male für Frustration bei mir gesorgt hatte, es ist nicht selbstverständlich, das jeder diese Begriffe kennt. Dafür gibt es bei mir einen Punkt Abzug, ansonsten habe ich die Autorin sehr ans Herz geschlossen.

Berührendes Debüt
von einer Kundin/einem Kunden am 11.05.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Berührende Familiengeschichte einer muslimisch-indischen Auswandererfamilie in den USA über die Auswirkungen der streng-religiösen Vorschriften und Regeln der Gemeinde auf eine Familie, deren verlorener Sohn zur Hochzeit der Schwester zurückkehrt. Realistisch, ungeschönt und herzergreifend.

  • Artikelbild-0
  • Worauf wir hoffen

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
  • Worauf wir hoffen

    1. Worauf wir hoffen