Warenkorb

Farm der Tiere

Hörspiel mit Otto Sander, Bernhard Minetti u.v.a. (1 CD)

Revolution auf dem Bauernhof: Die Schweine haben die Herrschaft übernommen. Und während sie sich selbst immer grössere Privilegien einräumen, beginnen sie, die anderen Tiere auf dem Hof zu tyrannisieren. Orwells bitterböse Satire ist eine Allegorie auf jeglichen Totalitarismus.

Hörspiel mit Otto Sander, Bernhard Minetti u.v.a.
1 CD | ca. 57 min
Portrait
Sander, Otto
Otto Sander, geboren 1941 in Hannover, war ein beliebter deutscher Theater- und Filmschauspieler. Ab 1964 war er in zahlreichen berühmten Kinofilmen zu sehen, u. a. in »Die Blechtrommel«, »Das Boot« und »Der Himmel über Berlin«. Otto Sander wurde mit zahlreichen Preisen geehrt. Er starb im September 2013 in Berlin.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Medium CD
Sprecher Otto Sander, Bernhard Minetti, U.v.a., U. v. a.
Anzahl 1
Erscheinungsdatum 22.03.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783742409461
Genre Belletristik
Verlag Der Audio Verlag
Spieldauer 57 Minuten
Übersetzer Michael Walter
Hörbuch (CD)
Hörbuch (CD)
Fr. 19.90
Fr. 19.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
21 Bewertungen
Übersicht
16
5
0
0
0

Tiere sind nicht die besseren Menschen
von einer Kundin/einem Kunden am 13.02.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Die Tiere sagen sich von den Menschen frei und schwören der Unterdrückung ab. Das klingt zunächst sehr optimistisch, aber schnell zeigt sich, dass der Traum einer Gesellschaft, die auf gleichem Wert basiert, genau das ist: Ein Traum. Auf den ersten Blick mag "Farm der Tiere" nicht ganz so modern sein wie "1984", dessen Technisi... Die Tiere sagen sich von den Menschen frei und schwören der Unterdrückung ab. Das klingt zunächst sehr optimistisch, aber schnell zeigt sich, dass der Traum einer Gesellschaft, die auf gleichem Wert basiert, genau das ist: Ein Traum. Auf den ersten Blick mag "Farm der Tiere" nicht ganz so modern sein wie "1984", dessen Technisierungsprognose so hellsichtig scheint. Allerdings zeigt "Farm der Tiere", dass irgendwo immer die Alphatiere zum Vorschein kommen, die sich dann ihre Omegas bestimmen. In der Zeichnung dieser Dynamik ist "Farm der Tiere" der geistige Brüder von "Der Herr der Fliegen". Es wäre so angenehm behaupten zu können, dass Orwell irgendwann überholt ist, aber auch das: Ein Traum.

von einer Kundin/einem Kunden am 28.12.2019
Bewertet: anderes Format

Was passiert, wenn die Nutztiere von Bauer Jones beschließen, kein Eigentum mehr, sondern ihr eigener Herr, ihr „eigenes Tier“ zu sein? Ein Klassiker, der sich flüssig lesen lässt.

Ein für immer warnender Klassiker
von einer Kundin/einem Kunden am 08.12.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Dieses Buch hat mich beim Lesen gelegentlich gestört. Ich war erbost über den Verlauf. Orwell zeichnet eine gerade Linie, wo man während des Lesens auch schon schmerzlich vermutet, wie es ausgehen wird. Aber genau das macht die Qualität dieses Klassikers aus. Er nutzt die Rebellion der Tiere als Stilmittel, was sogar mal ein Ged... Dieses Buch hat mich beim Lesen gelegentlich gestört. Ich war erbost über den Verlauf. Orwell zeichnet eine gerade Linie, wo man während des Lesens auch schon schmerzlich vermutet, wie es ausgehen wird. Aber genau das macht die Qualität dieses Klassikers aus. Er nutzt die Rebellion der Tiere als Stilmittel, was sogar mal ein Gedankenexperiment meiner Kindheit war. Die zunächst profan wirkende Geschichte hat einen tiefgreifenden politischen Hintergrund. Es handelt von dem Aufkommen einer Gewaltherrschaft bzw. Diktatur, damit über die Blindheit der Beherrschten, die Dreistheit der Herrschenden und der totale Fluss dieser Verkettung. Ich liebe die Metaphorik in dieser kleinen Fabel. Ein Buch, was man in der heutigen Zeit gelesen haben muss.