Arturo Bandini

Die Trilogie

John Fante

(1)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 36.90
Fr. 36.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

Fr. 36.90

Accordion öffnen
  • Arturo Bandini

    Blumenbar

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 36.90

    Blumenbar

eBook (ePUB)

Fr. 21.90

Accordion öffnen
  • Arturo Bandini

    ePUB (Aufbau)

    Sofort per Download lieferbar

    Fr. 21.90

    ePUB (Aufbau)

Beschreibung

»Fante war mein Gott.« Charles Bukowski.

Die Bandini-Romane sind das opus magnum von John Fante, dem grossen, erst kürzlich weltweit triumphal wiederentdeckten Outsider der amerikanischen Literatur. Die Romane erzählen die Geschichte von Fantes Alter Ego Arturo Bandini, einem aus bitterarmen Verhältnissen stammenden jungen Italiener. Beseelt von dem unbändigen Wunsch Romane zu schreiben und Bedeutung zu erlangen, entflieht er seiner engstirnigen Heimat Colorado, um sein Glück im Los Angeles der Dreissigerjahre zu suchen.
Nach langer Zeit sind nun sämtliche Romane der Reihe wieder lieferbar, allesamt in glänzender Übersetzung von Alex Capus.

»Ich habe angefangen zu schreiben, weil ich von John Fante so begeistert war.« Benjamin von Stuckrad-Barre.

»John Fante ist einer der ganz grossen West-Coast-Autoren – italienische Leidenschaft gepaart mit californischer Coolness.« Alex Capus

»Zu Recht war John Fante das grosse Vorbild des Undergorund-Poeten Charles Bukowski.«

John Fante, geboren 1909 in Denver als Sohn italienischer Einwanderer, zog als Mittzwanziger nach L.A. In einer Stadt, die aus Filmträumen bestand, war er mehr als fehl am Platz, und so entstand sein unnachahmlicher Stil aus innerer Zerrissenheit, Grossmut und erlösenden Rachegelüsten. Sein erster Roman „Warte auf den Frühling, Bandini“ wurde 1938 veröffentlicht, im Jahr darauf folgte „Warten auf Wunder“. Er starb 1983 an einer Folge seiner Diabetes-Erkrankung. Posthum verlieh man ihm den PEN Award für sein Lebenswerk.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 608
Erscheinungsdatum 15.03.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-351-05055-9
Verlag Blumenbar
Maße (L/B/H) 21.1/14.2/4.5 cm
Gewicht 660 g
Originaltitel »Wait until Spring, Bandini« / »Ask the Dust« / »Dreams from Bunker Hill«
Auflage 1
Übersetzer Alex Capus

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
0
0
1
0

Eher enttäuschend
von einer Kundin/einem Kunden aus Bern am 25.06.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

3 Romane in Einem: "Warte bis zum Frühling,Bandini" (auch unter anderem Titel erschienen): 1930er-Jahre. Für meinen Geschmack zu rückwärts gerichtet, langweilig, irgendwie katholisch verstockt, hat mich sehr geärgert. "Frag den Staub": Etwas erträglicher, aber viel quer gelesen, weil weiterhin ziemlich abgestanden, zum Teil s... 3 Romane in Einem: "Warte bis zum Frühling,Bandini" (auch unter anderem Titel erschienen): 1930er-Jahre. Für meinen Geschmack zu rückwärts gerichtet, langweilig, irgendwie katholisch verstockt, hat mich sehr geärgert. "Frag den Staub": Etwas erträglicher, aber viel quer gelesen, weil weiterhin ziemlich abgestanden, zum Teil seicht. "Warten auf Wunder": Endlich etwas greifbarer, offenbar viel später (80er) geschrieben, reifer, aber auch hier z.T. noch infantil Insgesamt recht enttäuschend. Dann doch 10x lieber Bukowski lesen. Ich verstehe dessen Sympathie zu Fante in damals noch jungen Jahren schon, aber Bukowskis "Dirty old Man" oder "Das weingetränkte Notizbuch" usw. sind um Welten besser.


  • Artikelbild-0