Meine Filiale

Wir sind gekommen um zu schreiben

30 grenzenlose Texte

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 23.90
Fr. 23.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 23.90

Accordion öffnen
  • Wir sind gekommen um zu schreiben

    Satyr Verlag

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 23.90

    Satyr Verlag

eBook (ePUB)

Fr. 13.00

Accordion öffnen

Beschreibung

Deutschland ist auch literarisch ein Einwanderungsland. Alle Mitwirkenden dieses Buches verfügen über einen sog. »Migrationshintergrund«. Und erst der macht diese Textsammlung so spannend, denn sie ist so vielfältig wie ihre Autorinnen und Autoren, die aufzeigen, welch bunte Blüten zwischen den Welten wachsen. Dieses Buch will Schluss machen mit der leidigen Diskussion um Migration. Millionen Menschen haben hierzulande ihre ureigenen Einwanderungsbiografien. Viel zu oft wird über sie gesprochen, die »Migranten«, »Polacken«, »Flüchtlinge« oder »Kanaken«, statt einfach anzuerkennen, dass sie schon lange Teil unseres Zusammenlebens sind und für sich selbst sprechen – zum Beispiel auf den Poetry-Slam- und Lesebühnen dieses Landes. Diese Anthologie versammelt Texte von rund dreissig Autorinnen und Autoren über ihre Herkunft, ihre Zukunft, das Leben als Migrant*in oder einfach nur gute Geschichten, Betrachtungen und Gedichte aus ihren Federn. Aufrichtig, wütend oder humorvoll wird erzählt, wo der Pathos wohnt, was Biodeutsche am Knoblauch stört, warum in Finnland die Liebe keine Zukunft hat und warum man nie mit Nasenbluten den Bus nach Polen nehmen sollte.

Masomi, Sulaiman
Sulaiman Masomi ist studierter Literaturwissenschaftler und Bühnenpoet aus Köln. Geboren 1979 in Kabul, wuchs er nach der Flucht seiner Familie vor dem Afghanistankrieg in Krefeld auf und schreibt, seit er 12 Jahre alt ist. Nach zahlreichen Erfolgen bei Poetry Slams avancierte er zu einer Grösse der deutschen Bühnenliteratur mit mittlerweile weit über 1000 Auftritten im gesamten deutschsprachigen Raum sowie, auf Einladung des Goethe-Instituts, in Kairo, Mexico-City, San Francisco, Riga und Jerusalem. Er veröffentlichte die Live-CD »Immer der Nase nach«, das wissenschaftliche Buch »Poetry Slam - eine orale Kultur zwischen Tradition und Moderne« und die Textsammlung »Ein Kanake sieht rot«. Darüber hinaus ist Masomi Rapper in der Gruppe »Letzte Reihe« und Mitglied der Dortmunder Showlesebühne »LMBN«. Er war NRWMeister im Poetry Slam und ist Jurymitglied der Berliner Festspiele für das »Treffen der jungen Autoren«.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Herausgeber Sulaiman Masomi
Seitenzahl 144
Erscheinungsdatum 24.06.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-947106-24-0
Verlag Satyr Verlag
Maße (L/B/H) 19.7/12.6/1.7 cm
Gewicht 156 g

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0
  • Ich habe nie gewusst, was
    Leitkultur ist. Entweder bin
    ich sehr klug oder sehr, sehr
    dumm. Was ist das? Wenn
    Leitkultur so wichtig ist,
    warum dürfen eure Kinder
    auf Katy-Perry-Konzerte
    gehen?
    Leitkultur. Ich denke, das ist
    einfach der sture Versuch,
    Menschen mit brauner
    Haut dadurch zu bestrafen,
    dass man sein Essen nicht
    würzt, sodass man all denen
    schon fehlende Integration
    vorwerfen kann, deren
    Salate lecker schmecken.
    (Jacinta Nandi)
    aus "Knoblauch und Karottensalat"