Ethnizität, Widerstand und politische Legitimation in pashtunischen Stammesgebieten Afghanistans und Pakistans

Dissertationsschrift

Soziologie und Anthropologie. Studies in Sociology and Anthropology Band 14

Omar Sahrai

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 81.90
Fr. 81.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 6 - 9 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 6 - 9 Werktagen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung


Der Autor arbeitet in dieser interdisziplinären Studie Ethnizität als ein gesellschaftsregulierendes Ordnungsprinzip heraus, welches kollektive Handlungen sowie Ein- und Ausschlussmechanismen, die an gesellschaftliche Ereignisse und Prozesse gekoppelt sind, mitbestimmen kann. Die sozialhistorischen sowie zeitgenössischen Analysen führen bis ins 18. Jahrhundert zurück, um nachzuvollziehen, wie in den teils segmentär organisierten pashtunischen Stämmen über Ethnizität soziale Handlungen, Politik, den Islam sowie Widerstand und Konflikte bestimmt und legitimiert wird.

Das Buch ist ein wichtiger Beitrag zum Verständnis ethnischer Komplexität und dem Widerstand der Taleban-Bewegung gegenüber der Zentralregierung Afghanistans und hilft, aktuelle ethnisch und religiös unterlegte Konflikte besser zu verstehen.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 264
Erscheinungsdatum 21.12.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-631-76400-8
Verlag Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissenschaften
Maße (L/B/H) 21.2/14.9/2.2 cm
Gewicht 346 g
Abbildungen mit 2 Abbildungen

Weitere Bände von Soziologie und Anthropologie. Studies in Sociology and Anthropology

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0
  • Ethnische Divergenz und Konflikte - Der Volksislam, der Stellenwert des Islam innerhalb des Tribalismus und der Islamismus als urbane Erscheinung in Afghanistan - Politischer Jehad und religiöse Autoritäten - Ein sozialphilosophisch-anthropologischer Diskurs über Methodologien und Theorien der Erkenntnisforschung