Warenkorb
 

YOUNG CIRCLE - die junge Community

Two can keep a secret


Eine Bilderbuchstadt. Eine Mordserie. Und der Killer ist zurück.

Ellery kennt die dunkle Vergangenheit der Kleinstadt Echo Ridge nur allzu gut. Erst verschwand dort ihre Tante spurlos, dann wurde vor fünf Jahren die Homecoming Queen der Highschool ermordet. Der »Murderland-Killer« machte landesweit Schlagzeilen. Ausgerechnet dorthin zieht Ellery nun mit ihrem Zwillingsbruder. Zu einer Grossmutter, die fast eine Fremde für sie ist. Als aus dem Nichts Morddrohungen gegen die zukünftige Homecoming Queen zirkulieren, ermittelt Ellery auf eigene Faust. Dabei lernt sie Malcolm kennen, den jüngeren Bruder des Hauptverdächtigen. Dann verschwindet wieder ein Mädchen und plötzlich steht jeder unter Verdacht …

Portrait
Karen M. McManus Debütroman »One of us is lying« stürmte auf Anhieb die New-York-Times-Bestsellerliste, so wie auch ihr zweiter Roman »Two can keep a secret«. Ihre Romane wurden in 40 Länder verkauft und sind internationale Bestseller. Karen M. McManus wohnt in Massachusetts und hat ihren Master-Abschluss in Journalismus an der Northwestern University gemacht.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 416
Altersempfehlung 14 - 99
Erscheinungsdatum 14.10.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-570-16538-6
Verlag Cbj
Maße (L/B/H) 22.1/14.6/3.6 cm
Gewicht 588 g
Übersetzer Anja Galić, Anja Galic
Verkaufsrang 5721
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 28.90
Fr. 28.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
1
3
1
0
0

Spannend bis zum letzten Satz
von booksurfer aus Ludwigshafen am 16.10.2019

Karen McManus hatte ihren großen Durchbruch letztes Jahr mit One of Us is lying. Eine Mischung aus Pretty Little Lairs und Breakfast Club. Und auch mich konnte die Autorin mit ihrem Erstling überzeugen. Nun war ich gespannt was ihr zweites Buch für mich bereit hält. Aber um was geht es eigentlich? Da ihre Mutter einen Entzug ... Karen McManus hatte ihren großen Durchbruch letztes Jahr mit One of Us is lying. Eine Mischung aus Pretty Little Lairs und Breakfast Club. Und auch mich konnte die Autorin mit ihrem Erstling überzeugen. Nun war ich gespannt was ihr zweites Buch für mich bereit hält. Aber um was geht es eigentlich? Da ihre Mutter einen Entzug machen muss ziehen die Zwillinge Ellery und Ezra nun zu ihrer Großmutter nach Echo Rich. Auf den ersten Blick scheint Echo Rich ein beschauliches Städtchen zu sein, doch hinter der Fassade lauern Dunkle Geheimnisse. Vor 5 Jahren wurde die Homecoming Queen in einem Vergnügungspark ermordet aufgefunden. Zuvor ist schon die Tante der Zwillinge einfach spurlos verschwunden. Kaum sind die beiden in der Stadt angekommen meldet sich auch schon der Mörder zurück und lässt die ganze Stadt wissen das er es wieder auf die Homecoming Queen abgesehen hat. Als dann auch noch ein weiteres Mädchen verschwindet ist niemandem mehr zu trauen und alle sind verdächtig. Die Inhaltsangabe klang schon super spannend und seit Twin Peaks sind ermordete Homecoming Queens ein absoluter Trigger für mich. Der Schreibstil ist flüssig und leicht verständlich und durch den spannenden Erzählstil wird das Buch zum Pageturner. Die Geschichte wird aus zwei Sichtweisen erzählt von Ellery und Malcom. Ellery ist Teil des Zwillingspaares das neu in der Stadt eintrifft, sie interessiert sich für True Crime und beginnt sofort mit Ihren Recherchen zu dem Fall ihrer Tante und der ermordeten Homecoming Queen. Malcom ist der Bruder des damaligen Mordverdächtigen und wird heute noch von den Bewohnern der Stadt geschnitten und mit Argwohn beobachtet. Als er Ellery trifft beschließt er sie bei ihren Untersuchungen zu unterstützen. Beide Charaktere sind zwar toll beschrieben und sind individuell gestaltet, allerdings fand ich beide nicht wirklich sympathisch. Mit Malcom konnte ich in einigen Situationen noch mitfühlen aber eine wirkliche Verbindung hatte ich zu den Protagonisten leider nicht. Dafür fand ich den Fall um die verschwundenen Mädchen und den Mord bzw. die Ankündigung eines neuen Mordes wirklich interessant und spannend dargestellt. Man hätte die Spannung noch ein wenig hochdrehen können allerdings darf man auch nicht vergessen das es sich hier um einen Jugendthriller handelt. Auch mit ihrem zweiten Buch konnte mich Karen McManus überzeugen. Eine tolle Geschichte mit einem genialen Setting konnten mich über die kleinen Schwächen des Buches gut hinwegtrösten. Bis kurz vor Schluss konnte ich mich auch auf keinen Verdächtigen festlegen und war dann über die Auflösung überrascht. Doch erst mit dem letzten Satz zeigt die Autorin wie perfide die Geschichte eigentlich ist. Dieser letzte Satz hat mich noch einige Zeit beschäftigt! Wie dieser letzte Satz lautet? Findet es heraus… ich wünsch euch viel Spaß beim Lesen.

Wer ist der Mörder?
von einer Kundin/einem Kunden aus Loßburg am 11.10.2019

Das ist das zweite Buch, welches ich von der Autorin gelesen habe und es war wieder ein solides Buch. Es gab Spannung und natürlich ganz viel Gefühl. Die Charaktere waren gut dargestellt und als Leser hat man schnell in die Geschichte hineingefunden. Ellery kommt in eine Stadt, in der ein Killer unterwegs ist und in der auch ihr... Das ist das zweite Buch, welches ich von der Autorin gelesen habe und es war wieder ein solides Buch. Es gab Spannung und natürlich ganz viel Gefühl. Die Charaktere waren gut dargestellt und als Leser hat man schnell in die Geschichte hineingefunden. Ellery kommt in eine Stadt, in der ein Killer unterwegs ist und in der auch ihre eigene Tante verschwand. Kaum ist sie da, passiert ein erneuter Mord und jeder steht unter Verdacht. Der Verlauf der Geschichte ist logisch aufgebaut und nach und nach erfährt man immer mehr. Geheimnisse kommen ans Licht und als Leser kommt man sehr schnell zu dem Schluss. Das Ende hat mich nicht überrascht, weil ich es vorhersehen konnte, dennoch habe ich gespannt bis zum Schluss gelesen. Ellery ist mir nicht unsympathisch und dennoch konnte ich keine richtige Beziehung zu ihr aufbauen. Das Problem hatte ich auch schon bei dem Buch ’One of us is lying‘. Ich weiß nicht genau, woran es liegt. Der Schreibstil ist gut und auch die Geschichte hat was, nur manchmal ist sie mir etwas zu lasch und zäh. Das Ende hat einen zwar nachdenklich zurückgelassen, aber es war nichts komplett Neues für mich.

von einer Kundin/einem Kunden am 11.10.2019
Bewertet: anderes Format

Noch nicht mal in ihrer neuen Heimatstadt angekommen, werden Ellery und Ezra bereits von einem Toten begrüßt. Wer hat den beliebten Lehrer angefahren und Fahrerflucht begangen? Zudem taucht anscheinend ein Mörder auf, der bereits zweimal zugeschlagen hat. Spannung garantiert.