Meine Filiale

Strömung des Lebens

Roman

Nora Roberts

(9)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 31.90
Fr. 31.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Klappenbroschur

Fr. 15.90

Accordion öffnen
  • Strömung des Lebens

    Diana

    Erscheint demnächst

    Fr. 15.90

    Diana

gebundene Ausgabe

Fr. 31.90

Accordion öffnen
  • Strömung des Lebens

    Diana

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 31.90

    Diana

eBook (ePUB)

Fr. 20.90

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

Fr. 29.90

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

Fr. 17.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Von aussen betrachtet ist das Leben der Bigelows perfekt. Doch hinter den Kulissen tyrannisiert der Vater seine Familie. Als Sohn Zane sich schliesslich zur Wehr setzt, kommt das jahrelange Martyrium ans Licht. Fast zwanzig Jahre später findet die junge Landschaftsgärtnerin Darby McCray in Lakeview ein neues Zuhause. Auch Zane kehrt als erfolgreicher Anwalt in seinen Heimatort zurück. Die beiden fühlen sich sofort zueinander hingezogen, doch ihre aufblühende Liebe wird von der Vergangenheit überschattet. Was damals geschehen ist, holt die beiden wieder ein und wird zur gefährlichen Bedrohung ...

Hinter der Fassade einer perfekten Familie lauert die Angst - der neue grosse Roman von Nora Roberts!

Nora Roberts schreibt einfühlsam über eine dunkle Kindheit und die heilende Kraft der Liebe

Die Autorin der Superlative: eine weltweite Gesamtauflage von über 500 Millionen Exemplaren und mehr als 195 Titel auf der New-York-Times-Bestsellerliste (Stand März 2019)

Nora Roberts wurde 1950 geboren und gehört heute zu den meistgelesenen Autorinnen der Welt. Ihre Bücher haben eine weltweite Gesamtauflage von über 500 Millionen Exemplaren, und auch in Deutschland erobert sie mit ihren Romanen regelmässig die Bestsellerlisten. Nora Roberts hat zwei erwachsene Söhne und lebt mit ihrem Ehemann in Maryland, USA.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 528
Erscheinungsdatum 30.09.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-29237-6
Verlag Diana
Maße (L/B/H) 22.3/14.6/4.5 cm
Gewicht 726 g
Originaltitel Under Currents
Übersetzer Christiane Burkhardt
Verkaufsrang 5565

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
8
0
0
0
1

Typisch Nora Roberts
von Nadys Bücherwelt aus Freiburg am 24.06.2020

Rezension: Die Familie Bigelow erscheint den Menschen in dem kleinen Örtchen Lakeview als die perfekte Familie. Der Vater Graham ist als hochangesehener Arzt in dem Ort tätig und die beiden Kinder Zane und Britt scheinen sehr gut erzogen zu sein. Die Mutter der beiden, Eliza, engagiert sich bei Wohltätigkeiten und ist bei alle... Rezension: Die Familie Bigelow erscheint den Menschen in dem kleinen Örtchen Lakeview als die perfekte Familie. Der Vater Graham ist als hochangesehener Arzt in dem Ort tätig und die beiden Kinder Zane und Britt scheinen sehr gut erzogen zu sein. Die Mutter der beiden, Eliza, engagiert sich bei Wohltätigkeiten und ist bei allen im Ort gern gesehen. Doch hinter den Mauern des Hauses spielen sich schreckliche Dinge ab. Graham ist gewalttätig und lässt es seine Frau und Zane immer wieder spüren, wenn sie nicht nach seiner Pfeife tanzen. Nicht nur einmal muss Zane mit ansehen, wie sein Vater seine Mutter verprügelt und wenn er sich einmischt, bekommt auch er die Faust des Vaters zu spüren. Zanes einzige Hoffnung ist die Zeit, wenn er endlich das Elternhaus verlassen kann, denn von seiner Mutter bekommt er keinerlei Hilfe. Einzig die Angst, dass sein Vater irgendwann die Hand gegen seine kleine Schwester erhebt, lässt Zane durchhalten. Als jedoch genau das passiert, eskaliert die Situation. Zane stürzt sich auf seinen Vater und fällt dabei die Treppe herunter. Dem Notarzt erzählen seine Eltern, dass Zane völlig ausgerastet ist und seine Mutter und seine Schwester verprügelt habe. Zane beteuert seine Unschuld, doch dem angesehenen Arzt wird mehr geglaubt und seine Mutter bestätigt die Angaben von Graham. Einzig die Schwester seiner Mutter, Emily, und sein Schultrainer, der auch Polizist in Lakeview ist, hören ihm wirklich zu und glauben ihm. Damit kommt die Wahrheit ans Licht. Auch viele Jahre später, Zane ist inzwischen Anwalt geworden, beschäftigt ihn seine Kindheit immer noch. Er möchte sich jedoch seiner Vergangenheit stellen und zieht nach Lakeview zurück, um dort eine Kanzlei zu eröffnen und wieder näher bei seiner Tante zu sein. Er und Britt sind nach dem Vorfall in der Kindheit bei der Tante aufgewachsen und seine Schwester lebt heute noch dort. Alles scheint sich zum Guten zu wenden und beide beginnen diese furchtbaren Geschehnisse ihrer Kinderzeit zu vergessen. Zane verliebt sich in eine Landwirtschaftsgärtnerin und das Glück scheint endlich auf seiner Seite zu sein. Doch dann wird ihr Vater aus dem Gefängnis entlassen. Fazit: Der Anfang des Buches hat mich sehr mitgenommen. Nora Roberts beschreibt sehr genau, wie Graham mit seiner Familie umspringt. Zwischendurch hätte ich die Mutter der beiden Kinder am liebsten geschüttelt, weil sie sich nicht für die beiden stark machte. Nora Roberts hat es mal wieder geschafft, einen sehr umfangreichen und spannenden Roman zu schreiben. Von der ersten Seite war ich von der Story begeistert und konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Zane und Britt, wie auch ihre Tante, waren mir sehr sympathisch und es war wirklich schrecklich zu lesen, wie es ihnen als Kinder ging. Die Autorin hat sehr deutlich erklärt, wie es in so manchen Familien hinter der Wohnungstür zugeht und die Eltern dabei hoch angesehen sind. Ein wahnsinnig emotionaler, grausamer und spannender Roman, der den Leser nicht mehr loslässt. Eine klare Leseempfehlung von mir und ich gebe dem Roman 5 von 5 Sternen.

Spannend
von einer Kundin/einem Kunden aus Niederhelfenschwil am 20.03.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Ich fand die Geschichte sehr spannend, konnte das Buch kaum zur Seite legen. Der Schreibstil ist wieder einmal total flüssig und packend. Das Buch ist absolut lesenswert!

Ein sehr spannender Roman mit einer tollen Liebesgeschichte und jede Menge Herzstillstand-Momenten!
von Dark Rose aus Troisdorf am 18.02.2020

Achtung: Triggerwarnung: Häusliche Gewalt! Zanes Kindheit ist die Hölle. Sein Vater terrorisiert die Familie und seine Mutter tut nichts, um ihre Kinder zu beschützen. Als er 14 ist, droht sein Vater auf seine kleine Schwester los zu gehen, also schreitet Zane ein und wird brutal verprügelt. An diesem Tag schwört er sich, e... Achtung: Triggerwarnung: Häusliche Gewalt! Zanes Kindheit ist die Hölle. Sein Vater terrorisiert die Familie und seine Mutter tut nichts, um ihre Kinder zu beschützen. Als er 14 ist, droht sein Vater auf seine kleine Schwester los zu gehen, also schreitet Zane ein und wird brutal verprügelt. An diesem Tag schwört er sich, es irgendwie zu schaffen ihn aufzuhalten. Ein Jahr später gelingt ihm das sogar. Nachdem sein Vater schlimmer als je zuvor ausgerastet und seine Schwester verprügelt hat. Zane greift ein, wird selbst schwer verletzt und seine Eltern wollen ihm die Schuld zuschieben. Sein Vater zieht alle möglichen Strippen aber durch die Hilfe seiner Schwester, seiner Tante Emily und einem Detective, gelingt es die Wahrheit aufzudecken. Zane und Britt sind endlich frei. Jetzt Jahre später ist Zane Anwalt. Er hat seinen Job als Staatsanwalt aufgegeben, um in seinem Heimatort eine Kanzlei zu eröffnen. Als er Darby begegnet ist er sofort hin und weg von ihrer Energie und ihrem Optimismus. Gleichzeitig ist er beeindruckt von ihrer Art mit Menschen umzugehen. Darby ist Landschaftsarchitektin und auf der Suche nach einem Neuanfang. Aus diesem Grund kommt sie nach Lakeview und verliebt sich in den Ort und die Leute. Ziemlich schnell findet sie erste Kunden und Freunde. Darunter auch Emily, Zanes Tante und irgendwie auch Zane. Doch es lauert eine Gefahr in den Schatten, mit denen keiner der beiden gerechnet hätte. Ich habe das Buch verschlungen. Der Anfang ist schwer zu ertragen und das Leben von Zane und Britt als Kindern wirklich grauenvoll. Aber Darby sorgt im Zweiten Teil sofort für eine komplett andere Stimmung. Sie ist ein positiver Energieball. Sie beleuchtet alles, verschönert alles mit ihren Ideen und überfährt die Leute irgendwie mit ihrer Energie, bis sie alle angesteckt und begeistert hat. Durch die Art der Beschreibung kann man Darbys Pläne richtig vor dem inneren Auge sehen und wünscht sich auch so etwas. Die Handlung entwickelt sich langsam und vorsichtig. Es verläuft alles in geordneten Bahnen. Man folgt Zane und Darby, verbringt mit ihnen zusammen viel Zeit mit Emily und deren Familie und genießt das Kleinstadtleben. Unterbrochen wird das, wenn man für eine kurze Szene Zanes Eltern folgt, die mittlerweile ihre jeweilige Strafe abgesessen haben. Aber sie sind nicht die einzigen, die für disharmonische Töne sorgen. So idyllisch das alles auch wirken mag, auch hier gibt es dunkle Schatten und Monster, die in den Schatten lauern. Beide, Zane und Darby haben eine dunkle von Gewalt geprägte Vergangenheit. Als es zu gewalttätigen Vorkommnissen kommt, hatte ich relativ bald einen Verdacht und lag damit auch richtig. Ich fand es echt toll, wie das aufgezogen war. Wie man den „Bösen“ gefolgt ist, ihre Taten beobachtet und ihre kranke, verdrehte Logik erfahren hat. Ich fand das Buch sehr, sehr spannend. Ich habe mir mehrmals echt Sorgen, um die liebgewonnenen Charaktere gemacht. Vor allem, als dann noch Zod dazukam. Ich liebe Hunde einfach und er ist ein Goldstück. Aber auch um Darby und Zane habe ich mir Sorgen gemacht, wie auch um die anderen Charaktere. Nora Roberts hat es einfach geschafft, dass sie mir alle in Rekordzeit ans Herz gewachsen sind. Die Wendungen habe ich zwar alle vorhergesehen, aber das hat mich nicht gestört. Die Spannung war trotzdem da und die Herzstillstand-Momente, wenn es brenzlig wurde. Das lag auch daran, dass alle Charaktere so sympathisch waren. Zudem fand ich das alles glaubhaft und überzeugend. Fazit: Ich war von Seite 1 an vollkommen „drin“. Der Anfang ist schwer zu ertragen, die Gewalt gegen die Kinder, die Verzweiflung, die Angst und die Wut, die man als Leser entwickelt auf diese schrecklichen Menschen und das System, das in diesem Fall viel zu lange versagt hat. Nur wenig später wird man in den zweiten Teil des Romans geworfen und lernt die Protagonistin kennen und lieben. Sie ist ein sehr positiver, spontaner und mutiger Mensch. Sie ist aber auch ein Tornado, der einfach die Leute umwirft mit ihren Ideen und ihrer Kreativität, bis sie aufgeben und sich dann wenig später wundern, was da gerade passiert ist. Sie und Zane, der andere Protagonist, sind so sympathisch und man mag beide direkt auf Anhieb. Dieser ganze Ort, in dem sie leben ist unglaublich. Am liebsten würde ich die Koffer packen und noch heute umziehen. Doch leider findet das Böse auch seinen Weg in so eine idyllische Kleinstadt und gerade diesen Handlungsstrang fand ich auch ganz besonders gut gestaltet. Man folgt auch den „Bösen“ und macht sich dabei die ganze Zeit Sorgen um „seine“ Charaktere. Obwohl ich die Wendungen und Überraschungen alle vorhergesehen habe, hat mich das nicht gestört. Ich fand sie dennoch glaubwürdig und spannend. Von mir bekommt das Buch 5 Sterne und eine absolute Leseempfehlung!


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1