Warenkorb
 

In der Hölle tanzen

Wie ich Auschwitz überlebte und meine Freiheit fand

Weitere Formate

Klappenbroschur
gebundene Ausgabe
Im Alter von 16 Jahren wurde Edith Eger 1944 aus ihrem Heimatland Ungarn nach Auschwitz verschleppt. Dort sah sie ihre Mutter in die Gaskammer gehen und musste vor Josef Mengele um ihr Leben tanzen. Es grenzt an ein Wunder, dass Edith die Grauen der Lager überlebte. In den USA baute sie sich ein neues Leben auf und wurde erfolgreiche Psychologin und Therapeutin. Ihr lebensbejahendes Buch ist mehr als die ausserordentliche Geschichte einer Holocaust-Überlebenden. Wie Victor E. Frankl in »…trotzdem Ja zum Leben sagen« weist uns Edith Eger durch ihr persönliches Schicksal und anhand von Beispielen aus ihrer therapeutischen Praxis den Weg: Wir haben immer die Wahl zu lieben oder zu hassen.

Das btb-Hardcover ist unter dem Titel »Ich bin hier, und alles ist jetzt« erschienen.

Portrait
Dr. Edith Eva Eger ist Psychologin und Therapeutin mit einer Praxis in La Jolla, Kalifornien. Der Fokus ihrer Arbeit liegt auf posttraumatischen Belastungsstörungen. Eger unterrichtet an der University of California, San Diego und ist national und international eine gefragte Rednerin. Sie ist Mutter, Grossmutter und Urgrossmutter und lebt in La Jolla.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Klappenbroschur
Seitenzahl 480
Erscheinungsdatum 14.10.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-71906-8
Verlag btb
Maße (L/B/H) 18.8/12.8/3.5 cm
Gewicht 414 g
Originaltitel Ich bin hier, und alles ist jetzt
Abbildungen schwarzweisse Abbildungen
Übersetzer Liselotte Prugger
Verkaufsrang 19050
Buch (Klappenbroschur)
Buch (Klappenbroschur)
Fr. 19.90
Fr. 19.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

ungemein bewegende, fesselnde Leselektüre
von einer Kundin/einem Kunden am 04.12.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Dr. Edith Eva Eger erzählt ihre Lebensgeschichte. Als junges Mädchen wird sie mit ihren Eltern und ihrer Schwester ins Konzentrationslager gesperrt. In allerletzter Minute werden Edith und Magda aus Ausschwitz gerettet. Mit der Freiheit endet die Qual nicht. Die durchlittenen und überlebten Grausamkeiten sind fest im Inneren ver... Dr. Edith Eva Eger erzählt ihre Lebensgeschichte. Als junges Mädchen wird sie mit ihren Eltern und ihrer Schwester ins Konzentrationslager gesperrt. In allerletzter Minute werden Edith und Magda aus Ausschwitz gerettet. Mit der Freiheit endet die Qual nicht. Die durchlittenen und überlebten Grausamkeiten sind fest im Inneren verankert. Immer wieder wird Edith von Schuldgefühlen und Panikattacken heimgesucht. Erst Jahre später wird sie für sich selbst Hilfestellung und Lösungsansätze finden. "Sie können nicht ändern, was geschehen ist, Sie können nicht ändern, was Sie getan haben oder was Ihnen angetan wurde. Aber Sie können wählen, wie Sie jetzt leben".