Warenkorb

Zweimal im Leben

Roman

Machen Sie sich bereit für die emotionalste Geschichte des Jahres!

Es begann alles damit, dass sie ihn traf - ihn, die Liebe ihres Lebens. Als Catherine damals als Studentin Lucian zum ersten Mal sah, war ihr gleich klar: Das ist für immer. Er ist ihr Seelenverwandter, nichts wird sie auseinanderbringen. Doch dann geschah etwas, das alles änderte. Catherine verliess Lucian, heiratete jemand anderen, gründete eine Familie. Und trotzdem kann sie Lucian nicht vergessen. Als sie ihn 15 Jahre später wiedertrifft, ist alles wieder da, die Vertrautheit von damals, das Gefühl, endlich wieder ganz zu sein, sich selbst in dem anderen wiedergefunden zu haben. Aber manchmal kann man nicht mehr anfangen, wo man aufgehört hat. Und manchmal holt einen die Vergangenheit mit solcher Macht ein, dass sie droht die Gegenwart zu zerstören und damit alles, was man liebt ...
Portrait
Clare Empson ist Journalistin und arbeitete für überregionale Zeitungen, für die sie so ziemlich über alles berichtete: vom Kollaps der grossen Investmentbanken bis hin zu »Tee mit Barbara Cartland« (ganz in pink natürlich, inklusive des Kuchens). Vor acht Jahren zog sie dann aufs Land und gründete den Kultur- und Lifestyle-Blog Countrycalling. Die idyllische Landschaft inspirierte sie zu ihrem ersten Roman, der die dunkle Seite des Paradieses beschreibt. Clare lebt mit ihrem Mann und drei Kindern an der Grenze zwischen Wiltshire und Dorset in England.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 448 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.03.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783641229504
Verlag Random House ebook
Originaltitel Him
Dateigröße 1071 KB
Übersetzer Sibylle Schmidt
Verkaufsrang 11
eBook
eBook
Fr. 12.90
Fr. 12.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
20 Bewertungen
Übersicht
9
4
2
5
0

Nicht wie erwartet
von margaret k. am 06.04.2020
Bewertet: Einband: Klappenbroschur

Als sie sich trafen, wussten sie, dass sie füreinander bestimmt sind. Doch das Leben spielte nicht so wie sie es wollten und so verloren sie sich aus den Augen, obwohl sie sich nie vergessen haben. Und Jahre später treffen sie plötzlich wieder aufeinander. Das Buch hat es mir wirklich nicht einfach gemacht. Man wird mitten in... Als sie sich trafen, wussten sie, dass sie füreinander bestimmt sind. Doch das Leben spielte nicht so wie sie es wollten und so verloren sie sich aus den Augen, obwohl sie sich nie vergessen haben. Und Jahre später treffen sie plötzlich wieder aufeinander. Das Buch hat es mir wirklich nicht einfach gemacht. Man wird mitten in die Geschichte geworfen und es wird so selbstverständlich von Personen und Dingen erzählt, dass ich mich schon gewundert habe, ob es einen Vorgängerband gibt. Außerdem sind die ständigen Sicht- und Zeitwechsel etwas anstrengend zu lesen und es ist mir schwer gefallen über all die Dinge einen Überblick zu behalten. Dazu kommt noch, dass der Schreibstil sehr distanziert und passiv ist und man nicht wirklich mit den Personen mitfühlen oder sie überhaupt greifen kann. Das alles hat dazu geführt, dass mich die Geschichte irgendwann fast schon genervt hat und ich ständig mit den Gedanken abgeschweift bin. Es ist ziemlich schade, denn die Geschichte am sich wirkt durchdacht und ich glaube auch, dass die Autorin hier sehr komplexe Charaktere erschaffen hat. Doch durch den Stil wird es schwer beim Lesen zu folgen. Ich glaube, dass das Buch eher ein literarisches Drama ist, welches analysiert werden muss, damit man es richtig versteht. Aber eine romantische Liebesgeschichte ist es überhaupt nicht, weshalb meine Erwartungen enttäuscht wurden und ich es leider nicht genießen konnte.

Leider nicht so bezaubernd, wie angekündigt
von einer Kundin/einem Kunden aus Bindlach am 06.04.2020
Bewertet: Einband: Klappenbroschur

Das Buchcover finde ich sehr schön und wirklich gelungen. Ebenso hat der Klappentext mich persönlich sehr angesprochen und meine Neugierde auf dieses Buch geweckt. Den Schreibstil fand ich dann leider nicht so flüssig sondern eher abgehakt, was aber auch an der Übersetzung liegen kann. Das hat leider die Spannung und die Emotion... Das Buchcover finde ich sehr schön und wirklich gelungen. Ebenso hat der Klappentext mich persönlich sehr angesprochen und meine Neugierde auf dieses Buch geweckt. Den Schreibstil fand ich dann leider nicht so flüssig sondern eher abgehakt, was aber auch an der Übersetzung liegen kann. Das hat leider die Spannung und die Emotionen genommen. Die Beziehung von Catherine und Lucian fand ich während ihrer Studentenzeit sehr schön. Diese wird in Rückblicken immer wieder mal in die Story eingestreut. Dazu gibt es Beschreibungen der Gegenwart und den Rückblicken vor vier Monaten aus der Sicht von Catherine und aus der Sicht von Lucian. Dieses gefühlt ständige hin und her hat mich beim Lesen immer wieder irritiert. Dadurch konnte ich mich nicht richtig in diese Geschichte fallen lassen. Was ich sehr schade fand, da der Klappentext und die Lesemeinung von Sophie Kinsella „Fesselnd, spannend, gefühlvoll und so wahr“ in mir persönlich eine andere Erwartung geweckt hatte. Leider gibt es von mir keine Leseempfehlung.

Von der Stimmung enttäuscht und vom Ende überrascht
von Leseschneckchen555 am 06.04.2020
Bewertet: Einband: Klappenbroschur

Catherine leidet an einer dissoziativen Störung, in der sie weder spricht noch auf ihre Mitmenschen reagiert. Seit vier Monaten befindet sie sich in diesem Zustand und niemand weiß, ob sich jemals etwas daran ändert. Ausgelöst wurde ihr Schweigen durch ein traumatisches Ereignis. Heraus aus diesem schrecklichen Zustand findet si... Catherine leidet an einer dissoziativen Störung, in der sie weder spricht noch auf ihre Mitmenschen reagiert. Seit vier Monaten befindet sie sich in diesem Zustand und niemand weiß, ob sich jemals etwas daran ändert. Ausgelöst wurde ihr Schweigen durch ein traumatisches Ereignis. Heraus aus diesem schrecklichen Zustand findet sie nur, wenn sie sich ihrer Vergangenheit stellt. Alles begann vor fünfzehn Jahren, als Catherine den gutaussehenden Lucian, die Liebe ihres Lebens kennenlernte. Sie verlieben sich schnell und verbrachten eine glückliche, ausgelassene Zeit. Eine besondere Liebe, so schien es ihnen. Doch von einem Tag auf den anderen änderte sich alles. Catherine beendete überstürzt die Beziehung und verschwand aus Lucians Leben. Schließlich heiratete sie nicht den reichen Lucian, sondern den bodenständigen Sam und gründete mit ihm eine Familie. Doch vergessen konnte sie ihre erste Liebe nie. Auch Lucian fühlte genauso und konnte die Frau, die sich so plötzlich und unbegründet aus seinem Leben schlich, gedanklich nicht von ihr lösen. Als die Zwei sich schließlich nach fünfzehn Jahren wiedersehen, scheint ihr Glück ein zweites Mal so intensiv, wie vor all den Jahren. Allerdings schweben nicht nur zahlreiche Erinnerungen an ihre gemeinsame schöne Zeit zwischen ihnen, sondern auch etliche unausgesprochene Worte. Ein grausiges Unglück zerstört die kurz wiederaufgeblühte Liebe ein zweites Mal, und Catherine verschwindet erneut aus Lucians Leben. Dramatischer und schwerer als die Geschichte von Catherine, habe ich noch nie eine Liebesgeschichte erlebt. Dieses Buch ist an Tragik kaum zu übertreffen. Der Einstieg in das Buch beginnt erst einmal etwas verwirrend, denn er wechselt zwischen drei verschiedenen Zeiten und zwei verschiedenen Personen. Ich konnte mich aber trotz dieses Wechsels, schnell daran gewöhnen und in die Geschichte einsteigen. Allerdings zog sich aus meiner Sicht die erste Hälfte des Buches enorm. Auch wenn auf den ersten Seiten die vielen Beschreibungen noch recht spannend waren, so wurden sie mir zur Mitte hin wirklich etwas zu viel. Denn ich wollte von Anfang an eigentlich nichts mehr, als dem Geheimnis von Catherine auf die Spur kommen. Schon zu diesem Zeitpunkt war aber zu erahnen, dass man erst zum Ende hin dem Rätsel und dem Grund der Trennung näherkommt. Außerdem hatte ich, als ich den Klappentext las und zur Buchlieferung sogar ein Taschentuch geliefert bekam, tatsächlich mit einer sehr bewegenden und emotionalen Geschichte gerechnet. Doch traurigerweise blieben die großen Gefühle komplett aus und das Taschentuch leider trocken. Ich schiebe das aber allein darauf, weil die Geschichte aus der Erzählperspektive geschrieben wurde und die Gefühle so für den Leser nicht erreichbar waren. Was mich in dieser Geschichte aber ständig begleitete, war die unglaubliche Schwere in Catherines Leben. Auch das Leben von Lucian schien mir alles andere als glücklich. Ihm und seinen Freunden schien der ganze Luxus, von dem sie umgeben waren, regelrecht zu Kopf zu steigen. Ihr Verhalten wirkte nicht nur kühl und distanziert, sondern teilweise abstoßend auf mich. Ab der Mitte des Buches konnte mich die Story aber tatsächlich packen und sie wurde immer spannender. Die Geschichte nahm immer mehr an Fahrt auf. Ich fragte mich zwar ständig, wie es möglich ist, diesem Buch noch ein positives Ende abzugewinnen, aber die Autorin hat es hier wirklich geschafft, mich zu überraschen. Ich fand das Ende nicht nur absolut passend, sondern auch gut gewählt. Ich hätte es mir nicht besser vorstellen können. Leider kann ich dem Buch aber aufgrund seiner Stimmung nicht mehr wie drei Sterne verleihen. Denn diese dramatische Liebesgeschichte hat mich regelrecht runtergezogen und ich war froh, dass ich sie endlich abschließen konnte.