Meine Filiale

Single, weil die Auswahl scheiße ist

Tagebuch einer Datingqueen

Karin Anja Roth

(43)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 21.90
Fr. 21.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 21.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 16.00

Accordion öffnen

Beschreibung


Wer kennt es nicht, das Singledasein, die langweiligen Pärchenabende im Freundes- und Bekanntenkreis, die aufdringlichen Fragen nach dem Beziehungsstatus, die mitleidigen Blicke, wenn die Antwort Single lautet?

Karin Roth ist gutaussehend, beruflich erfolgreich und sportlich. Sie fährt Motorboot, ist leidenschaftlicher Eishockeyfan und Single. Nicht, dass es ihr an Dates mangeln würde, doch Mister Perfect ist einfach nicht dabei. Oder hat sie ihn schlicht und ergreifend nicht erkannt?

Selbstironisch, witzig und charmant lässt die 37-Jährige ihre Dates Revue passieren und schreibt über Pleiten, Pech und Pannen, über Freundschaft, Liebe und die Sehnsucht nach einem Seelenverwandten an ihrer Seite. Hat sie ihren Traumprinzen am Ende gefunden?

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 172
Erscheinungsdatum 21.08.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-280-05230-3
Verlag Orell Füssli Verlag
Maße (L/B/H) 18.1/11.8/2.2 cm
Gewicht 179 g
Auflage 2. Auflage
Verkaufsrang 33026

Kundenbewertungen

Durchschnitt
43 Bewertungen
Übersicht
13
9
15
5
1

Lustig
von einer Kundin/einem Kunden aus Aachen am 09.11.2020

Das Cover hat mir auf Anhieb gefallen und der Frosch mit der Krone passt optimal zum Thema. Einen Frosch küssen und plötzlich einen Prinzen vor sich haben, wer hat da nicht schon von geträumt. :-). Der Klappentext hat nicht zu viel versprochen. Die Autorin beschreibt lustig und detaillreich über ihre Dates/Kontakte ... Das Cover hat mir auf Anhieb gefallen und der Frosch mit der Krone passt optimal zum Thema. Einen Frosch küssen und plötzlich einen Prinzen vor sich haben, wer hat da nicht schon von geträumt. :-). Der Klappentext hat nicht zu viel versprochen. Die Autorin beschreibt lustig und detaillreich über ihre Dates/Kontakte und Erfahrungen mit unterschiedlichen Männern. Dabei ist sie selbst sehr anspruchsvoll und das führt zu lustigen Begegnungen, bei denen man sich manchmal auch selbst erkennt. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und man kann sich gut in sie hineinversetzen. Zwischendurch hatte ich mal eine Phase, dass ich es als ein wenig langatmig empfunden habe, aber der Inhalt hält, was der Klappentext verspricht. Kurz: Eine kurzweilige, lustige Lektüre für Frauen

Hat mich nicht überzeugt
von einer Kundin/einem Kunden aus Stolberg am 29.10.2020

In dem Büchlein " Single, weil die Auswahl scheisse ist" erzählt Karin A. Roth von ihren Dates mit Männern, wie sie zustande gekommen sind und wie "erfolgreich" sie waren. Eigentlich bin ich nicht der Typ für "Komik", auch nicht im Fernsehen, aber zu diesem Thema kann wohl jede Frau etwas beisteuern. Das rosa ... In dem Büchlein " Single, weil die Auswahl scheisse ist" erzählt Karin A. Roth von ihren Dates mit Männern, wie sie zustande gekommen sind und wie "erfolgreich" sie waren. Eigentlich bin ich nicht der Typ für "Komik", auch nicht im Fernsehen, aber zu diesem Thema kann wohl jede Frau etwas beisteuern. Das rosa Cover mit goldener Schrift hat mir bereits gut gefallen...wer hofft nicht, dass sich der geküsste Frosch zum Prinzen entwickelt?! :-) Der Schreibstil ist "locker, flockig" und die Geschichte hat mich an manchen Stellen zum Schmunzeln gebracht. Ich habe mich aber auch über die Autorin geärgert, aufgrund ihrer m. E. teilweise überzogenen Vorstellungen oder Erwartungshaltung und weil sie sich wohl für "perfekt" hält. Zwischendurch fand ich es auch langatmig und "unübersichtlich ". Fazit: Teilweise witzig, aber konnte leider meine Erwartungshaltung aus der Leseprobe nicht erfüllen!

Abrechnung einer frustrierten Singlefrau
von Lesemama am 05.10.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Bewertet mit 2 Sternen Zum Buch: (Klappentext) Wer kennt es nicht, das Singledasein, die langweiligen Pärchenabende im Freundes- und Bekanntenkreis, die aufdringlichen Fragen nach dem Beziehungsstatus, die mitleidigen Blicke, wenn die Antwort Single lautet? Karin Roth ist gutaussehend, beruflich erfolgreich und sportlich. S... Bewertet mit 2 Sternen Zum Buch: (Klappentext) Wer kennt es nicht, das Singledasein, die langweiligen Pärchenabende im Freundes- und Bekanntenkreis, die aufdringlichen Fragen nach dem Beziehungsstatus, die mitleidigen Blicke, wenn die Antwort Single lautet? Karin Roth ist gutaussehend, beruflich erfolgreich und sportlich. Sie fährt Motorboot, ist leidenschaftlicher Eishockeyfan und Single. Nicht, dass es ihr an Dates mangeln würde, doch Mister Perfect ist einfach nicht dabei. Oder hat sie ihn schlicht und ergreifend nicht erkannt? Selbstironisch, witzig und charmant lässt die 37-Jährige ihre Dates Revue passieren und schreibt über Pleiten, Pech und Pannen, über Freundschaft, Liebe und die Sehnsucht nach einem Seelenverwandten an ihrer Seite. Hat sie ihren Traumprinzen am Ende gefunden? Meine Meinung: Seien wir doch ehrlich, die wenigsten Singke sind es, weil sie es toll finden alleine zu sein. Hat man die dreißig überschritten, findet man umso schwerer jemanden fürs Leben. Ich hatte das Glück meinen Deckel schon sehr früh zu finden, aber das Buch wollte ich trotzdem lesen. Ich habe den Klappentext kopiert, weil mir tatsächlich nichts einfiel, wie ich das Buch am besten beschrieben soll. Eines war es meiner Meinung nach auf gar keinen Fall, humorvoll. Ironisch, witzig? Fehlanzeige. Frustriert und traurig trifft es besser. Eine Abrechnung mit Männern, die nicht ihrem Geschmack entsprechen. Ca. Dreißig Kapitel, jedes handelt von einem Typen, der sie auf welche Art auch immer enttäuscht hat. Gut, der Autorin mag es danach besser gegangen sein, aber was soll das Buch der Leserin bringen? Die Leserin, der Leser, der bereits Single ist, kennt den Frust. Andere Leser, wie ich z.B. langweilen sich. Das Buch ist nochts. Inha hatte ja auf Lesespaß und Humor gehofft, für mich war es ein Flop.


  • Artikelbild-0