Warenkorb
 

Rock The Rebel/Metal The Devil

Weitere Formate

  • Artikelbild-0
  • Rock The Rebel/Metal The Devil

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • The human instrument
    1. The human instrument
    2. Mr. & Mrs. Ness
    3. The garden's tale
    4. Devil or the blue cat's song
    5. Sad man's tongue
    6. River queen
    7. Radio girl
    8. A moment forever
    9. Soulweeper #2
    10. You or them
    11. Boa [JDM]
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Medium CD
Anzahl 1
Erscheinungsdatum 23.02.2007
EAN 8712725721529
Genre Heavy Metal
Hersteller Rough trade Distribution GmbH / Herne
Komponist Volbeat
Musik (CD)
Musik (CD)
Fr. 21.90
Fr. 21.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Wochen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Wochen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Ein junges Meisterwerk
von Thomas Zörner aus Lentia am 17.06.2010

Der Druck war großen, der auf den Schultern der Dänen von Volbeat lastete, nach ihrem fantastischen Debüt. Unglaublicherweise schaffen sie es nicht nur die Erwartungen zu erfüllen, sondern diese noch zu toppen. Mit Slidegitarre und Westernfeeling starten wir in "The Human Instrument" und eigentlich hat sich nicht viel getan im S... Der Druck war großen, der auf den Schultern der Dänen von Volbeat lastete, nach ihrem fantastischen Debüt. Unglaublicherweise schaffen sie es nicht nur die Erwartungen zu erfüllen, sondern diese noch zu toppen. Mit Slidegitarre und Westernfeeling starten wir in "The Human Instrument" und eigentlich hat sich nicht viel getan im Staate Dänemark. Michael Poulsen hat die Stimmbänder geölt und stimmt seinen markanten Gesang an und der Groove fährt durch alle Glieder. Das erste Highlight steht mit dem teils brachialen "Mr. & Mrs. Ness" an, dass die Story aus "Danny & Lucy" vom Vorgänger fort setzt. Lyrisch interessant und musikalisch grandios. "The Garden's Tale" schlägt das erste Mal etwas ungewohnte Töne an. Beinahe punkig schallt es aus den Boxen, wenn sich Poulsen und ein Gastsänger, der übrigens dänisch singt, sich die Gesangsparts teilen. Wieder alles beim alten heißts aber schon bei der nächsten Nummer, die alle bekannten und geliebten Volbeat Markenzeichen trägt. Auch etwas anders, aber nicht minder gut präsentiert sich "Sad Man's Tongue", das eine tiefe Verbeugung vor Johnny Cash darstellt. Äußerst gelungen. "River Queen" gerät wieder konventioneller mit flottem Groove und prägnantem Refrain. Nach Konvention wieder Inovation, denn "Radio Girl" ist, noch stärker als "The Garden's Tale", wieder etwas punkig angehaucht. Bekanntes wechselt sich fröhlich mit neuem ab und ergibt so einen gut zu hörenden Mix. "A Moment Forever" darf sich wieder großes Highlight schimpfen. Das Gaspedal wird durchgetreten und die Lautstärke aufgedreht. Danke, tolle Nummer. "Soulweeper #2" versucht sich daran der Ruhepol auf "Rock the Rebel/Metal the Devil" zu sein, doch will das nicht ganz gelingen. Der Song ist leider der einzige, winzige Schwachpunkt auf einem sonst fehlerlosem Album. Mit "You or Them" und "Boa" lassen die Dänen ihren zweiten Longplayer mti zwei Rhythmusgranaten enden, wobei erstere außerdem noch interessante Gesangsharmonien bietet. Mit "Rock The Rebel/Metal The Devil" setzen sich Volbeat ein frühes Denkmal an dem sich wohl alles kommende messen muss.