Warenkorb

Vergib uns unsere Schuld

Die Abdankungsfeier zu Ehren der Selfmade-Unternehmerin und Grande Dame der Aerobicszene Irina von Tomai findet im Basler Münster statt. Unter starken Sicherheitsvorkehrungen trifft nach und nach die ganze Schweizer Prominenz aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Sport im altehrwürdigen Gotteshaus ein. Auch Kommissär Francesco Ferrari und seine Kollegin Nadine Kupfer gehören zum erlauchten Kreis der eingeladenen Gäste. Der Pfarrer Roman Minder hält eine brillante und würdige Rede, die viele zu Tränen rührt. Doch nur wenige Stunden später liegt er tot in seinem Arbeitszimmer. Ist es Zufall oder besteht eine Verbindung zur morgendlichen Predigt? Ferrari und Nadine übernehmen die Ermittlungen und entdecken schon bald ein perfekt gewobenes Netz aus Erpressungen und Intrigen. Gelingt es dem bewährten Duo, die dunklen Abgründe des Seelsorgers zu durchschauen und den Täter zu überführen?
Portrait
Anne Gold ist das Pseudonym von zwei Basler Autoren.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 296
Erscheinungsdatum 01.10.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7245-2364-2
Verlag Reinhardt, Friedrich
Maße (L/B/H) 20.5/13/2.7 cm
Gewicht 507 g
Auflage 1
Verkaufsrang 2293
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 31.90
Fr. 31.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Vergib uns unsere Schuld
von einer Kundin/einem Kunden aus Basel am 09.11.2019

Dieses Buch ist wieder ein Genuss zum lesen. Ich freue mich jetzt schon auf die nächste Ausgabe.