Meine Filiale

Strange the Dreamer - Der Junge, der träumte

Buch 1

Strange the Dreamer Band 1

Laini Taylor

(67)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 23.90
Fr. 23.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

Fr. 23.90

Accordion öffnen
  • Strange the Dreamer - Der Junge, der träumte

    ONE

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 23.90

    ONE

eBook (ePUB)

Fr. 13.90

Accordion öffnen
  • Strange the Dreamer - Der Junge, der träumte

    ePUB (Lübbe)

    Sofort per Download lieferbar

    Fr. 13.90

    ePUB (Lübbe)

Hörbuch (CD-ROM)

Fr. 19.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Lass dich hineinziehen in eine Welt voller Träume

Lazlo Strange liebt es, Geheimnisse zu ergründen und Abenteuer zu erleben. Allerdings nur zwischen den Seiten seiner Bücher, denn ansonsten erlebt der junge Bibliothekar nur wenig Aufregendes. Er ist ein Träumer und schwelgt am liebsten in den Geschichten um die sagenumwobene Stadt Weep - ein mysteriöser Ort, um den sich zahlreiche Geheimnisse ranken. Eines Tages werden Freiwillige für eine Reise nach Weep gesucht, und für Lazlo steht sofort fest, dass er sich der Gruppe anschliessen muss. Ohne zu wissen, was sie in der verborgenen Stadt erwartet, machen sie sich auf den Weg. Wird Lazlos Traum nun endlich Wirklichkeit?

Die international gefeierte Reihe der Bestsellerautorin Laini Taylor endlich auf Deutsch


Laini Taylor wurde 1971 in Kalifornien geboren. Sie hat Literatur und Kunst studiert und schreibt mit grossem Erfolg Fantasy-Romane. Der Roman "Strange the Dreamer" wird in den sozialen Netzwerken gefeiert - und erscheint nun endlich in der deutschen Übersetzung. Die Autorin lebt mit ihrem Mann und ihrer Tochter in Portland, Oregon.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 352
Altersempfehlung 14 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 30.09.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8466-0085-6
Verlag ONE
Maße (L/B/H) 22.1/15.4/3 cm
Gewicht 508 g
Auflage 2. Auflage 2019
Übersetzer Ulrike Raimer-Nolte
Verkaufsrang 3619

Weitere Bände von Strange the Dreamer

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
67 Bewertungen
Übersicht
42
16
5
3
1

„Natürlich war es unmöglich. Aber seit wann hielt das einen Träumer vom Träumen ab?“
von einer Kundin/einem Kunden am 21.09.2020

„Strange the Dreamer“ ist ein Buch, was man lange im Herzen behalten wird. Die Autorin zieht den Leser tief in ein märchenhaftes Reich voller Geheimnisse, Legenden und Mysterien, in dem die Grenze zwischen Traum und Albtraum fließend ist. Von Anfang an hat man den Eindruck ein Teil dieser Geschichte zu sein. Man schwebt nur ... „Strange the Dreamer“ ist ein Buch, was man lange im Herzen behalten wird. Die Autorin zieht den Leser tief in ein märchenhaftes Reich voller Geheimnisse, Legenden und Mysterien, in dem die Grenze zwischen Traum und Albtraum fließend ist. Von Anfang an hat man den Eindruck ein Teil dieser Geschichte zu sein. Man schwebt nur so durch die Seiten, wie eine Motte durch die Lüfte. Einfach zauberhaft und zum Träumen schön. Da fehlen einem fast die Worte!

Erwartungen noch übertroffen
von einer Kundin/einem Kunden aus Augsburg am 04.09.2020

Der Klappentext von "Strange the Dreamer" hat mich total neugierig gemacht und das Cover ist wunderschön. Ich lese sehr gerne diese Art von Fantasy und habe mich wirklich auf das Buch gefreut. Ich wurde wirklich kein bisschen enttäuscht. Es geht um Lazlo, der nirgends dazugehört, einfach nicht zu den anderen passt, bis er sich ... Der Klappentext von "Strange the Dreamer" hat mich total neugierig gemacht und das Cover ist wunderschön. Ich lese sehr gerne diese Art von Fantasy und habe mich wirklich auf das Buch gefreut. Ich wurde wirklich kein bisschen enttäuscht. Es geht um Lazlo, der nirgends dazugehört, einfach nicht zu den anderen passt, bis er sich schließlich beginnt, in einer Bibliothek zu arbeiten. Auch dort ist er zwar anders als die restlichen Bibliothekare, doch er ist endlich umgeben von etwas, das er liebt: Geschichten. Lazlos Liebe zu Geschichten aller Art ist einfach wunderschön zu lesen und vor allem seine Obsession von einer mysteriösen Stadt ist unheimlich spannend. Lazlo ist eine sehr interessante Figur, die total nahbar und sympathisch wirkt. Er ist bescheiden, freundliche und möchte einfach nur mehr lernen, mehr lesen und letztendlich mehr leben. Die Handlung ist sehr ruhig und eigentlich passiert gar nicht wahnsinnig viel, aber Stück für Stück baut sich die Welt um Lazlo zusammen und die Spannung steigert sich. DIe Atmosphäre ist unheimlich schön und träumerisch, man kann sich in dieser Geschichte wirklich verlieren. Rundum wirklich ein fantastisches Buch! Das einzige Negative, dass ich anzumerken habe, ist die Entscheidung, das englische Original in zwei deutsche Bücher aufzuteilen. Zwar ist der Punkt, an dem dieser erste Band endet gut gewählt, aber die Aufteilung halte ich persönlich für unnötig.

Ein interessanter, spannender und vor allem überraschender erster Band..
von einer Kundin/einem Kunden aus Elfershausen am 02.09.2020
Bewertet: eBook (ePUB)

Laini Taylor ist eine Autorin, welche interessante und vor allem ausdrucksstarke und mitreisende Geschichten schreibt. Dieses Buch klang wirklich interessant und dennoch hat es mich nicht so richtig zu ihm hingezogen gehabt. Durch die liebe Nadine von Selection Books habe ich dann doch zu dieser Dilogie gegriffen und muss sag... Laini Taylor ist eine Autorin, welche interessante und vor allem ausdrucksstarke und mitreisende Geschichten schreibt. Dieses Buch klang wirklich interessant und dennoch hat es mich nicht so richtig zu ihm hingezogen gehabt. Durch die liebe Nadine von Selection Books habe ich dann doch zu dieser Dilogie gegriffen und muss sagen, insgesamt eine geniale Idee und eine megaspannende Umsetzung, die wohl gerade auch im zweiten Band nochmal mehr mitreisen wird. Lazlo ist ein junger Bibliothekar und er hatte es bisher in seinem Leben nicht so einfach. Dennoch hat er niemals aufgegeben, hilft gerne anderen und hat einen riesigen Traum. Er studiert die sagenumwobene Stadt Weep und lernt sogar deren Sprache, auch wenn die Möglichkeit dort hinzureisen extrem gering ist. Doch dann passiert etwas unvorhersehbares und die Unwahrscheinlichkeit könnte eintreten… Lazlo ist ein herzensguter, hilfsbereiter und manchmal ein kleines bisschen naiver Zeitgenosse. Dennoch konnte mich seine Art und Weise von Beginn an begeistern und er wird nach und nach erwachsener, traut sich etwas und lässt sich nicht mehr nur noch auf der Nase herumtanzen. Erzählt wird die Geschichte aus mehreren Perspektiven und es war wirklich interessant was hinter Weep steckt und wie die Reise dorthin läuft. Auch überraschend fand ich die andere Sichtweise von Personen, die mich unheimlich neugierig auf sich gemacht haben. Zu Beginn hatte ich tatsächlich ein paar Startschwierigkeiten, ich bin nicht sofort in die Geschichte reingekommen. Dennoch hat es mich nach einigen Seiten doch mitgerissen, ich konnte mich in die Charaktere und Umgebung einfühlen und habe mich für die Geschichte geöffnet. Danach wurde es immer besser. Mit den Seiten wird es spannender, man erfährt mehr Hintergründe und kann sich seinen ersten Blick verschaffen. Dennoch ist es insgesamt noch sehr ruhig und erklärend gehalten. Ich denke, dass wir hier besonders auf den zweiten Band warten müssen, denn hier dürfte es spannend, brandgefährlich und mehr als interessant werden. Insgesamt ein toller erster Band, der mir zu Beginn etwas Startschwierigkeiten machte aber letzten Endes trotz allem von sich überzeugen konnte. Ich bin gespannt, was wir in Weep noch alles erleben werden. Mein Gesamtfazit: Mit „Strange the Dreamer – Der Junge, der träumte“ hat Laini Taylor einen interessanten, spannenden und vor allem überraschenden ersten Band ihrer neuen Dilogie geschaffen. Ich bin unheimlich gespannt darauf, wie es im zweiten Band weitergeht. von mir gibt es 4,5 Sterne.


  • Artikelbild-0