Meine Filiale

Tod & Trüffel

Ein Hundekrimi aus dem Piemont

Piper Spannungsvoll Band 1

Carsten Sebastian Henn

(6)
eBook
eBook
Fr. 5.50
Fr. 5.50
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 23.90

Accordion öffnen
  • Tod & Trüffel

    Piper

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 23.90

    Piper

eBook (ePUB)

Fr. 5.50

Accordion öffnen
  • Tod & Trüffel

    ePUB (Piper)

    Sofort per Download lieferbar

    Fr. 5.50

    ePUB (Piper)

Beschreibung

Windspiel Niccolò und Trüffelhund Giacomo ermitteln in ihrem ersten Fall: Für alle Fans von Glennkill!
Eines Morgens ist das verschlafene piemonter Dorf Rimella menschenleer. Auf den Tischen steht noch das Geschirr, in den Gärten hängt noch die Wäsche. Das junge Windspiel Niccolò macht sich verzweifelt auf die Suche nach seinen Menschen. Nur der erfahrene Trüffelhund Giacomo kann ihm helfen, die Hintergründe eines Unglücks aufzuklären - und damit ein noch grösseres zu verhindern. Für die beiden Hunde beginnt ein gefährliches Abenteuer...
"Auf die Idee muss man erst einmal kommen: ein liebenswerter Trüffelhund als Weinkenner! Ich habe diesen Roman mit grossem Vergnügen gelesen." (Ingrid Noll)

Carsten Sebastian Henn, geboren 1973 in Köln, arbeitet als Schriftsteller, Weinjournalist und Restaurantkritiker. Er ist Chefredakteur des Gault & Millau WeinGuides sowie Redaktionsleiter Deutschland des Weinmagazins Vinum. In St. Aldegund an der Mosel besitzt er einen Steilstweinberg mit alten Rieslingreben, den er selbst bewirtschaftet. Wenn er einmal nicht seiner Leidenschaft fürs Kochen nachgeht, ist er auf der Suche nach neuen Gaumenfreuden.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 336 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 02.09.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783492986038
Verlag Piper
Dateigröße 3222 KB

Weitere Bände von Piper Spannungsvoll

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
3
2
1
0
0

Anders als erwartet
von Monika S. aus Leutesdorf am 17.10.2019

Niccolo sucht seine Menschen, doch ausser einem verlassenen Dorf findet er nicht vor. Deswegen macht er sich auf, den berühmten Trüffelhund Giacomo zu holen, in der Hoffnung, dass er ihm helfen kann. Da ich schon viele Wein-Krimis des Autors gelesen habe, habe ich mich auf dieses Buch sehr gefreut und hoffte, dass der Stil äh... Niccolo sucht seine Menschen, doch ausser einem verlassenen Dorf findet er nicht vor. Deswegen macht er sich auf, den berühmten Trüffelhund Giacomo zu holen, in der Hoffnung, dass er ihm helfen kann. Da ich schon viele Wein-Krimis des Autors gelesen habe, habe ich mich auf dieses Buch sehr gefreut und hoffte, dass der Stil ähnlich sei der bereits gelesenen Bücher. Doch schon auf den ersten Seiten bemerkte ich, dass mich hier als Leser etwas völlig Anderes erwartet. Zum Glück ließ ich mich auf das Neue ein und habe es nicht bereut. In diesem Buch ist es nicht ganz einfach, mit den Charakteren auf Augenhöhe zu sein und Freundschaft mit ihnen zu schließen, doch das Gespann Niccolo und Giacomo ist einfach toll. Die beiden harmonieren in ihren ganz speziellen Eigenschaften in meinen Augen sehr gut miteinander. Die Charaktere nicht nur dieser beiden Tiere , sondern auch die der anderen sind anschaulich beschrieben. Ebenso kommt die Beschreibung der Handlungsorte nicht zu kurz, hier hat man das Gefühl, die Geschichte mitten im Geschehen zu erleben. Dank des flüssigen Schreibstils des Autors , konnte ich der Geschichte gut folgen, auch wenn zu Beginn sehr viele Charaktere in einer schnellen Zeitabfolge vorgestellt wurden, wo es schon mal etwas verwirrend werden konnte. Im Laufe des Buches wurde es für mich einfacher, die einzelnen Charaktere zuzuordnen. Die Geschichte selber ist gut durchdacht , vielleicht nicht unbedingt ein typischer Krimi im klassischen Sinne, aber auf jeden Fall lesenswert und sehr unterhaltsam. Für mich eine angenehme Mischung aus Humor, Spannung, Nervenkitzel und Urlaubsgefühl.

von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Sympathische Charaktere, witzig-spannende Handlung. Macht harmlosen Spaß.

Tierisch gut
von einer Kundin/einem Kunden aus Bürmoos am 01.01.2016
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

So wie es sich für einen Krimi gehört, wird die Frage nach dem Mörder eines Mannes erst am Ende des Buches gelöst. Das gesamte Geschehen in diesem Krimi ist von Anfang an schon recht ungewöhnlich. Der Leser erlebt die Geschichte mittels Augen, Ohren und vor allem Nasen von Hunden, bzw. von deren wilden Vorfahren, den Wölfen. D... So wie es sich für einen Krimi gehört, wird die Frage nach dem Mörder eines Mannes erst am Ende des Buches gelöst. Das gesamte Geschehen in diesem Krimi ist von Anfang an schon recht ungewöhnlich. Der Leser erlebt die Geschichte mittels Augen, Ohren und vor allem Nasen von Hunden, bzw. von deren wilden Vorfahren, den Wölfen. Die Handlung ist im trüffelreichen Piemont angesiedelt, wo ein junger italienischer Windhund allerlei Abenteuer erlebt, bis er seine Menschenfamilie wieder findet. Es handelt sich nicht um irgendeine nette Tiergeschichte, sondern bietet schon einiges an Tiefe. Man trifft auf Grundstücksspekulation, auf Herrscher, die selber gar keine Macht besitzen, erkennt viel Wahrheit in den philosophischen Gedanken eines alten Trüffelhundes, lernt einiges über Vertrauen und Freundschaft. Lediglich die Ideen im letzten Drittel des Buches sind mir persönlich etwas zu vermenschlicht. Aber weiß schon, was in den Köpfen von Tieren so vor sich geht. Alles in allem eine - auch stilistisch - gute Lektüre!


  • Artikelbild-0