Aeronautica

Logbuch der Lüfte

Paul Tobias Dahlmann, Marie H. Mittmann, Tino Falke, Sarah Stoffers, Lena Richter

(4)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Kunststoff-Einband)
Buch (Kunststoff-Einband)
Fr. 21.90
Fr. 21.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Kunststoff-Einband

Fr. 21.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 5.00

Accordion öffnen

Beschreibung

Es geht hoch hinaus!
Die Menschen erobern die Lüfte - ob mit Zeppelin, Heissluftballon oder dampfbetriebenen Maschinerien. Zwischen den Wolken und hinter dem Horizont warten neue Abenteuer, Intrigen, magische Wesen, sowie kleine und grosse Helden. 12 Autorinnen und Autoren nehmen uns mit auf ihren Reisen über die Kontinente und in fremde Welten. Dieses Logbuch hat Abstürze überstanden, Piratenangriffe, Kriege und ist ebenso ein Zeuge für Freundschaft und Liebe. Erleben Sie den Traum vom Fliegen auf eine ganz neue Art.

Dieses Buch ist als edle Klappbroschur gedruckt

Produktdetails

Einband Kunststoff-Einband
Erscheinungsdatum 29.06.2019
Herausgeber Jenny Wood, Grit Richter
Verlag Art Skript Phantastik
Seitenzahl 232
Maße (L/B/H) 20.8/14.8/2.5 cm
Gewicht 286 g
Auflage 1
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-945045-33-6

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
3
1
0
0
0

Ein abwechslungsreicher 5-Sterne-Ausflug in die Welt der Luftschiffe
von einer Kundin/einem Kunden aus Brühl am 02.09.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Die Steampunk-Anthologie „Aeronautica: Logbuch der Lüfte“ von Jenny Wood und Grit Richter verspricht eine luftige Reise und hält dieses Versprechen auf jeder der kurzweiligen 231 Seiten. Die zwölf ausgewählten Geschichten sind ein bunter, vielseitiger und unterhaltsamer Mix, der deutlich macht, wie viel verschiedene Stilrichtu... Die Steampunk-Anthologie „Aeronautica: Logbuch der Lüfte“ von Jenny Wood und Grit Richter verspricht eine luftige Reise und hält dieses Versprechen auf jeder der kurzweiligen 231 Seiten. Die zwölf ausgewählten Geschichten sind ein bunter, vielseitiger und unterhaltsamer Mix, der deutlich macht, wie viel verschiedene Stilrichtungen sich unter dem Dach „Steampunk“ tummeln können. Es gibt lustige und dystopische Geschichten, romantische und solche, die schon fast in Richtung Horror abdriften. Auf eine genaue Inhaltsangabe der einzelnen Geschichten verzichte ich an dieser Stelle – auch weil es für mich bei einer Anthologie immer das größte Vergnügen ist, nicht im Ansatz zu wissen, was mich in der nächsten Geschichte erwartet. Für mich persönlich stachen aber besonders die Geschichten von Tino Falke, Manuel Otto Bendrin, Laura Dümpelfeld und Corinna Schattauer – aus sehr unterschiedlichen Gründen – positiv hervor. Schön finde ich auch die Länge der Anthologie. Mit zwölf Geschichten wurde eine perfekte Länge getroffen, sodass das Lesen kurzweilig bleibt und zugleich eine gute Qualität der Einzelgeschichten garantiert wird. Dies ist die erste Anthologie, die ich lese, bei der keine Geschichte für mich „hinten runter fällt“, was bei vielen dickeren Anthologien gleich mehrfach vorkommt. Außerdem ist die „Aeronautica: Logbuch der Lüfte“ ein echter Hingucker in edlem Navyblau mit goldener Schrift und Verzierungen – vermutlich eines der schönsten Cover, die ich jetzt im Regal stehen habe. Die Innenseiten sind mit Wolken und Kompassrose verziert, was sich ebenfalls perfekt in das Thema der Anthologie einfügt. Wie man herauslesen kann, habe ich überhaupt nichts an „Aeronautica: Logbuch der Lüfte“ auszusetzen. Die Anthologie ist ein Pflichtkauf für jeden, der Steampunkt liebt – und alle anderen könnten mit ihr diesem Genre verfallen. Eine klare 10/10 von mir!

Höhenflug
von Christoph Grimm (An Afternoon in Utopia) am 07.08.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

"Aeronautica – Logbuch der Lüfte" ist eine Steampunk-Anthologie aus dem Art Skript Phantastik Verlag, herausgegeben von Jenny Wood und Grit Richter. Unter dem losen Motto "Abenteuer über dem Erdboden" wurden 12 Kurzgeschichten gebündelt, die Liebhabern des Genres aber auch interessierten Neueinsteigern einen guten Flug bescheren... "Aeronautica – Logbuch der Lüfte" ist eine Steampunk-Anthologie aus dem Art Skript Phantastik Verlag, herausgegeben von Jenny Wood und Grit Richter. Unter dem losen Motto "Abenteuer über dem Erdboden" wurden 12 Kurzgeschichten gebündelt, die Liebhabern des Genres aber auch interessierten Neueinsteigern einen guten Flug bescheren. Vom klassischen Steampunk a'la Jules Verne über Abenteuer, Fantasy, Krimi, Grusel, neu interpretierten Mythen und sogar Anleihen von Lovecraft, ist alles dabei. "Aeronautica" hat natürlich das typische Anthologie-Problem: Bei dieser inhaltlichen und stilistischen Bandbreite kann nicht jede Geschichte gleichermaßen begeistern. Ein paar davon empfand ich nicht als direkt schlecht, hatte aber das Gefühl, dass mehr möglich gewesen wäre. Immerhin: Kein (!) Total-Ausfall. Die 12 versammelten Geschichten haben von mir viermal 5 Sterne, viermal 4 Sterne und viermal 3 Sterne erhalten. Es braucht keinen dampfbetriebenen Rechenschieber um festzustellen, dass meine Wertung glatte vier Zahnräder ergibt. Dennoch habe ich mich für die Sammlung als Gesamtkunstwerk für die Höchtsnote entschieden. Man merkt "Aeronautica" an, dass es mit einer gelungenen Mischung aus Hingabe und Knowhow entstanden ist. Die handwerkliche Seite - Lektorat, Korrektorat, Satz - hat einwandfreie Arbeit geleistet. Darüberhinaus ist das gesamte Buch sehr stilvoll gestaltet worden. Von dem edlen Buchumschlag über Illustrationen bis hin zum kunstvollen Seitenlayout ist "Aeronautica" eine Schönheit von Buch. Fazit: Mich konnte nicht jede Geschichte packen, aber "Aeronautica" ist eine gelungene Reise in die Welt des Steampunk und sowohl Neueinsteigern als auch Genre-Liebhabern nur zu empfehlen.

ein aeronautischer Lesegenuss
von Meggie aus Mertesheim am 24.07.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Anthologien aus dem Art Skript Phantastik Verlag sind immer wieder etwas besonderes. Diesmal begeben wir uns in die Lüfte des Steampunks. "Aeronautica" enthält 12 Kurzgeschichten über Reisen durch die Lüfte. Der Klappentext verspricht einen "Traum vom Fliegen auf eine ganz neue Art". Und dieses Versprechen wird gehalten. Säm... Anthologien aus dem Art Skript Phantastik Verlag sind immer wieder etwas besonderes. Diesmal begeben wir uns in die Lüfte des Steampunks. "Aeronautica" enthält 12 Kurzgeschichten über Reisen durch die Lüfte. Der Klappentext verspricht einen "Traum vom Fliegen auf eine ganz neue Art". Und dieses Versprechen wird gehalten. Sämtliche Kurzgeschichten befassen sich mit der Aeronautic, natürlich in vielen fantastischen Ausführungen. Gruselig, romantisch, spannend oder traurig. Von allem ist etwas dabei. "Am Ende der Welt" von Manuel Otto Bendrin befasst sich zum Beispiel mit dem eher gruseligen Part. Dort findet Kapitän Thorsen die havarierte MAS Horizon. Nach genauerer Untersuchung findet er heraus, dass ein metallfressendes Material für den Absturz verantwortlich ist. Thorsen und seine Mannschaft sind in großer Gefahr. In "Der letzte Flug der Aristoteles" entführt uns Yann Krehl auf eine Expedition. Die "Aristoteles" ist verschollen und Kapitän Ramirez macht sich mit seiner Crew auf, sie zu suchen. Dabei verfolgen sie eine ungewöhnliche Route und stoßen auf viele Ungereimtheiten. Markus Heitkamp adaptiert in "Weißer Teufel oder die Möwe" Hermann Melvilles "Moby Dick". Mausmael Pugh, ein junger Mäuserich, heuert auf dem Luftschiff von Kapitän Rathab, einer Ratte an. Dieser ist besessen von der Jagd nach einer weißen Möwe. Corinna Schattauer überrascht mit ihrer Kurzgeschichte "Über den Wolken". Thea überredet ihre Freundin Annabelle zu einem Coup. Auf dem Luftschiff "Auguste Victoria", die ihre Jungfernfahrt absolviert, soll ein wertvolles Diadem gestohlen werden. Dies sind nur einige der tollen Geschichten, die sich im Inneren des Buches verstecken. Aber nicht nur die Geschichten sind lesenswert, auch die Aufmachung ist wieder wunderschön. Das Cover in nautischem Blau gehalten wird ergänzt durch die goldene Schrift. Die Verschnörkelungen runden das Bild ab. Insgesamt erwarten einem eine kurzweilige Unterhaltung mit spannenden Geschichten. Meggies Fussnote: Ein aeronautischer Lesegenuss.


  • artikelbild-0