Meine Filiale

Alles könnte anders sein

Eine Gesellschaftsutopie für freie Menschen

Harald Welzer

(13)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 19.90
Fr. 19.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 19.90

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

Fr. 34.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 11.00

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

Fr. 39.90

Accordion öffnen
  • Alles könnte anders sein

    1 MP3-CD (2019)

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 39.90

    1 MP3-CD (2019)

Beschreibung

Der Soziologe und erprobte Zukunftsarchitekt Harald Welzer entwirft eine gute, eine mögliche Zukunft: Darin gibt es Städte ohne Autos, Schulen ohne Gebäude, die Menschen erhalten ein Grundeinkommen, und Grenzen gibt es auch nicht mehr. Erfrischend und Mut machend zeigt Welzer: Die vielbeschworene »Alternativlosigkeit« ist in Wahrheit nur Phantasielosigkeit. Alles kann tatsächlich anders sein. Man braucht nur eine Vorstellung davon, wie es sein sollte. Und man muss es machen.

eine Art optimistisches Trost- und Hausbuch für jene, die wissen oder zumindest ahnen, dass die digitalisierte, hypermobile, umfassend ökonomisierte Gegenwart keine erfreuliche Zukunft bietet.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 320
Erscheinungsdatum 29.04.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-70348-7
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 19/12.4/2.7 cm
Gewicht 277 g
Auflage 2. Auflage
Verkaufsrang 419

Kundenbewertungen

Durchschnitt
13 Bewertungen
Übersicht
12
1
0
0
0

Visionen können Realität werden
von einer Kundin/einem Kunden am 10.11.2020

Die Welt steht am Scheideweg. Zurzeit ist es die Corona-Pandemie die uns wachrüttelt, die uns schmerzlich beweist, dass wir nicht so weiter machen können wie bisher. Doch auch der fast nicht mehr unumkehrbare Klimawandel, die größer werdende soziale Ungleichheit und die immer gruseliger anmutende Digitalisierung aller Lebensbere... Die Welt steht am Scheideweg. Zurzeit ist es die Corona-Pandemie die uns wachrüttelt, die uns schmerzlich beweist, dass wir nicht so weiter machen können wie bisher. Doch auch der fast nicht mehr unumkehrbare Klimawandel, die größer werdende soziale Ungleichheit und die immer gruseliger anmutende Digitalisierung aller Lebensbereiche, sind für die Menschheit existenzielle Probleme – welche auf den ersten Blick unlösbar und unaufhaltsam scheinen. Dass dies jedoch nicht so ist, und wir Grund zu Hoffnung haben, dass beweist uns Harald Welzers ‘Alles könnte anders sein‘. In seiner „Gesellschaftsutopie für freie Menschen“ liefert er zahlreiche praxisorientierte Ansätze zur Lösung der allermeisten Probleme, die den Fortbestand der Menschheit gegenwärtig bedrohen. Das Außergewöhnliche daran: alle seine aufgeführten und zu Unrecht als utopische Träumereien gebrandmarkte Theorien existieren bereits, sind realistisch und können jederzeit in die Tat umgesetzt werden. Sozialer Kapitalismus, das Bedingungslose Grundeinkommen für alle oder die 80/20-Arbeitswelt – alles könnte Wirklichkeit werden. Wenn wir es denn wirklich wollen. Doch genau hier liegt die Krux, denn all das ist keine Frage des Wollens: es ist ein absolutes Muss. Ein „weiter so“ darf es nicht geben. Brillant beweist Harald Welzer mit ‘Alles könnte anders sein‘, dass er zurecht zu den größten deutschen Denker*innen der Gegenwart gezählt wird. Messerscharf analysiert er in seinem erkenntnisreichen und unglaublich lesenswerten Buch die Ursachen für diese bedrohliche(n) Lage(n). Mehr noch: provozierend er hält uns den Spiegel vor und deckt mit ehrlicher Direktheit auf, dass die menschliche Bequemlichkeit und der fehlende Wille zur Veränderung die Wurzel vielen Übels ist. Glücklicherweise ist noch nichts verloren, trotz aller Untergangsszenarien gibt es noch immer Hoffnung auf eine gute Zukunft. ‘Alles könnte anders sein‘ zeigt uns, wie diese aussehen könnte. Doch am Ende leigt es allein an uns, dass aus diesen Visionen eine tatsächliche Wirklichkeit wird.

Einfach mal wieder positiv denken
von einer Kundin/einem Kunden am 18.07.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

„Alles könnte anders sein.“ Oder vielleicht ist es schon gut und wir müssen einfach nur unseren Blickwinkel verändern? Wir haben es verlernt, positiv zu denken. Dabei geht es uns gut. Zwar auf Kosten von anderen. Daran sollten wir arbeiten. Aber hier in Deutschland geht es uns ausgezeichnet. Wir leben seit einem dreiviertel Jahr... „Alles könnte anders sein.“ Oder vielleicht ist es schon gut und wir müssen einfach nur unseren Blickwinkel verändern? Wir haben es verlernt, positiv zu denken. Dabei geht es uns gut. Zwar auf Kosten von anderen. Daran sollten wir arbeiten. Aber hier in Deutschland geht es uns ausgezeichnet. Wir leben seit einem dreiviertel Jahrhundert im Frieden. Das ist eine Sensation, ein Novum in unserer Geschichte. Wenn wir unsere heutigen Standards mit denen des Sonnenkönigs, Ludwig XIV., vergleichen, leben wir im Luxus: mit fließendem warmen und kalten Wasser aus der Leitung, mit Heizung, mit zugdichten Fenstern und einem Dach über dem Kopf. Wir haben eine medizinische Grundversorgung, wasserdichte Kleidung, Rohstoffe aus aller Welt. Uns steht ein freies Bildungssystem zur Verfügung und Verkehrsmittel jeglicher Art. So gut wie uns, ging es noch keinem. Also sollten wir dies schätzen lernen und aufhören zu jammern! Harald Welzer gibt uns mit diesem zukunftsweisenden Werk Ideen an die Hand, wie wir ohne Verzicht und Geißelung diese tolle Welt noch schöner machen können. Für alle Menschen. Absolut lesenswert!

von einer Kundin/einem Kunden aus Mülheim am 18.07.2020
Bewertet: anderes Format

Zuerst werden grundlegende Vorüberlegungen erläutert, dann die einzelnen - schon vorhandenen - Bausteine für die bessere Gesellschaft untersucht und schließlich kleine und große Projekte vorgestellt, die uns der Utopie immer näher bringen könnten. Sehr lesenswert!


  • Artikelbild-0