Rohrstock zur Teatime

Sara-Maria Lukas

(7)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
Fr. 7.50
Fr. 7.50
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Kunststoff-Einband

Fr. 18.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 7.50

Accordion öffnen

Beschreibung

Leonard ist der Geschäftsführer des "Dark Paradise", einem gepflegten BDSM-Resort an der englischen Küste bei Scarborough. Als der Besitzer stirbt und seine Tochter Laura das Resort erbt, muss Leonard befürchten, dass es geschlossen wird. Um das zu verhindern, fährt er nach London um mit Laura zu reden, doch die stellt sich stur wie ein alter Esel.

Laura arbeitet als Kellnerin in einem Londoner Touristencafe. Von ihrem Erzeuger weiss sie nur, dass er ein mieser Zuhälter ist, der einen als Urlaubsresort getarnten Sexclub betreibt, in dem Frauen ausgebeutet werden. Als er stirbt, ist sie die Erbin des Clubs, darf allerdings laut Testament erst verkaufen, nachdem sie einige Wochen lang darin gewohnt hat. Empört lehnt sie das Erbe ab.

Doch als ihr gewalttätiger Verlobter Colin sie verprügelt, ist das Dark Paradise der einzige Ort, an dem sie sich vor ihm verstecken kann. Dumm nur, dass Leonard sie dort mit seinen dunklen Versprechungen immer mehr durcheinanderbringt und nie geahnte Bedürfnisse weckt ...

BDSM-Romance.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 300 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 02.08.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783864954122
Verlag Plaisir d'Amour Verlag
Dateigröße 1100 KB
Verkaufsrang 8573

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
6
1
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 10.01.2020
Bewertet: anderes Format

Tolle Story, Laura erbt einen BDSM club ohne zu wissen was wirklich dahinter steckt. Eigentlich möchte Sie davon nix wissen oder als sie vor Ihren Verlobten flüchten muss. Fällt Ihr kein anderer Ort ein. Und nun beginnt Ihr größtes Abenteuer!!

Heiß
von EvaMaria aus Bregenz am 13.10.2019
Bewertet: Einband: Kunststoff-Einband

Dies ist mein zweites Buch der Autorin und ich fand es richtig klasse. Im Mittelpunkt steht Laura, diese arbeitet als Kellnerin und scheint glücklich. Sie hat einen wunderbaren Verlobten und eine tolle Umgebung. Als sie aber eine Benachrichtigung erhält, dass sie den BDSM – Club erbt, gerät ihr Leben aus den Fugen. Eigentlich ha... Dies ist mein zweites Buch der Autorin und ich fand es richtig klasse. Im Mittelpunkt steht Laura, diese arbeitet als Kellnerin und scheint glücklich. Sie hat einen wunderbaren Verlobten und eine tolle Umgebung. Als sie aber eine Benachrichtigung erhält, dass sie den BDSM – Club erbt, gerät ihr Leben aus den Fugen. Eigentlich hatte sie nie Kontakt mit ihrem Vater, denn sie hat ihn mit allem Schlechtem verbunden. Dann ist da noch ihr Verlobter, der will, dass sie das Erbe annimmt und dann kommt auch noch Leonard ins Spiel. Persönlich hat mir das Buch richtig gut gefallen, denn ich empfand es als sehr spannend zu sehen, wohin sich Laura entwickeln wird. Natürlich war auch die Vergangenheit von Laura nicht ohne und man erfährt, während des Lesens mehr darüber, was sich damals alles so abgespielt hat und ich muss sagen, dass ich die Taten von Laura durchaus verstehen konnte. Der erotische Aspekt kommt nicht zu kurz und ich fand die hier umgesetzte Idee der Autorin richtig heiß. Die Wandlung von Laura und wie sie ihre Vorurteile abstreift, war ebenso durchaus unterhaltsam. Der Club hat mich übrigens begeistert und die Autorin hat viele Details parat, sodass alles noch realistischer wirkte. Die Protagonisten waren durchwegs authentisch beschrieben. Allen voran natürlich Laura, die sympathisch war und die es nicht leicht hat, aber auch Leonard oder auch Colin konnten mich überzeugen. Colin war absolut unsympathisch, aber dennoch mich seine Beschreibung überzeugt. Die Autorin hat einen lockeren Schreibstil und alles war sehr angenehm zu lesen. Die Geschichte war flüssig und es freut mich, wie die Autorin Emotionen, Drama und Erotik mischt, sodass alles eine schöne Mischung ist. Die erotischen Szenen wurden sehr geschmackvoll beschrieben und wirkten nicht kitschig. Das Cover gefällt mir so richtig gut und es ist eine Freude, dass mal keine Paar abgebildet ist. Fazit: Heiße BDSM – Geschichte. Unterhaltsam und heiß. Fand ich gut. 5 von 5 Sterne

Dark Paradise
von LustamLesen am 14.08.2019

„Rohrstock zur Teatime“ ist das erste Buch von Sara-Maria Lukas, das ich lesen durfte und es ist der Autorin ganz wunderbar gelungen. Ich hatte ein paar nette Lesestunden. Der Schreibstil der Autorin gefällt mir, er ist flüssig und leicht lesbar. Nicht immer gefallen mir Bücher, in denen die Erzählperspektive wechselt, hier wur... „Rohrstock zur Teatime“ ist das erste Buch von Sara-Maria Lukas, das ich lesen durfte und es ist der Autorin ganz wunderbar gelungen. Ich hatte ein paar nette Lesestunden. Der Schreibstil der Autorin gefällt mir, er ist flüssig und leicht lesbar. Nicht immer gefallen mir Bücher, in denen die Erzählperspektive wechselt, hier wurden aber Wechsel innerhalb eines Kapitels ausreichend gekennzeichnet. Sara-Maria Lukas hat die Protagonisten gut dargestellt. Handlungen der beiden Hauptcharaktere sind nachvollziehbar und sehr passend. Laura hat anfangs eine fast festgefahrene Meinung zu ihrem Vater, hat Jahrzehnte keinen Kontakt gehabt und möchte das Erbe zunächst auch gar nicht antreten. Besondere Ereignisse bringen sie doch in das Unternehmen ihres Vaters, wo sie viele Ansichten revidieren muss. Mit Leonard, einem langjährigen Begleiter ihres Vaters, trifft sie auf einen starken Charakter, der sie in vielen Bereichen unterstützt. Die erotischen Szenen finde ich geschmackvoll beschrieben und gut in die Handlung integriert, ohne dass man sie irgendwann über hat. Bei der Darstellung der BDSM-Szenen ist es der Autorin sehr wichtig den Respekt und das Wohlergehen in den Vordergrund zu stellen. Das ist nicht bei allen Büchern in diesem Bereich so, was ich sehr schade finde und deshalb an dieser Geschichte umso mehr schätze. Ich kann das Buch guten Gewissens Leuten empfehlen, die Spaß am Lesen von Büchern aus diesem Genre haben.

  • Artikelbild-0