Schuldig.

Vom Scheitern und Wiederaufstehen

Thomas Middelhoff

(7)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
Fr. 23.00
Fr. 23.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

Fr. 33.90

Accordion öffnen
  • Schuldig.

    Adeo Verlag

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 33.90

    Adeo Verlag

eBook (ePUB)

Fr. 23.00

Accordion öffnen

Beschreibung

Dr. Thomas Middelhoff, genannt "Big T", war DER Topmanager Deutschlands, erst als Chef des Medienriesen Bertelsmann, später als Vorstandsvorsitzender des Karstadt­Mutterkonzerns Arcandor. Er lebte ein Leben im Luxus. Und er erlebte einen öffentlichen Absturz von epischer Dimension: 2014 wurde er wegen Untreue zu einer dreijährigen Haftstrafe verurteilt und noch im Gerichtssaal abgeführt. Er verlor seinen Ruf, sein Vermögen und seine Gesundheit.

Doch er gewann auch etwas von unschätzbarem Wert: Die Arbeit mit behinderten Menschen in den von Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel in Bielefeld und auch die Rückkehr zu seinem verschütteten Glauben begannen, ihn von innen heraus zu verändern.

Reflektiert und schonungslos ehrlich berichtet Thomas Middelhoff, wie die bittere Erfahrung des Scheiterns zu seiner grössten Chance wurde, Stolz, Gier und Machthunger loszulassen und inneren Frieden zu finden. Sein Anliegen heute: andere, vor allem junge Menschen, davor zu bewahren, seine Fehler zu wiederholen, und anderen Gescheiterten einen Weg zu neuer Hoffnung zu zeigen.

Thomas Middelhoff
geboren 1953 in Düsseldorf, war u.a. Vorstandsvorsitzender des Medienkonzerns Bertelsmann AG, Board Member der New York Times, von America Online und Vivendi sowie Chairman der ThomasCook plc. Im Mai 2005 übernahm er den Vorstandsvorsitz der KarstadtQuelle AG, um das Unternehmen, das er in Arcandor AG umbenannte, zu retten. Im November 2014 wurde er vom Landgericht Essen wegen Untreue zu einer Haftstrafe von drei Jahren verurteilt. Einen Teil der Strafe verbüsste er im offenen Vollzug der JVA Bielefeld-Senne und arbeitete in diesem Zeitraum als Hilfskraft in einer Werkstatt der von Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel in Bielefeld.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 208 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 20.08.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783863348083
Verlag Adeo Verlag
Dateigröße 1204 KB

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
2
3
1
1
0

Mutige Autobiografie
von einer Kundin/einem Kunden am 14.07.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ich selbst bin noch ein relativ junger Mensch und kannte Herrn Middelhoff zwar vom Namen her, seine genaue Story war mir jedoch nicht bekannt. Ich muss sagen, dass ich von dem Buch sehr positiv überrascht bin. Einen derartigen Fall zu erleben und diesen dann aber als Neuanfang zu nutzen, hat mich beeindruckt und bewegt. Das Buch... Ich selbst bin noch ein relativ junger Mensch und kannte Herrn Middelhoff zwar vom Namen her, seine genaue Story war mir jedoch nicht bekannt. Ich muss sagen, dass ich von dem Buch sehr positiv überrascht bin. Einen derartigen Fall zu erleben und diesen dann aber als Neuanfang zu nutzen, hat mich beeindruckt und bewegt. Das Buch ist meiner Meinung nach einfach nur ehrlich und daher unglaublich mutig. Das verdient Respekt! Ich kann das Buch nur weiterempfehlen. Es zeigt uns, auf was es im Leben letztendlich wirklich ankommt!

Ein interessantes Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Celle am 20.10.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Das Cover hat mich persönlich nicht angesprochen. Hätte ich nur das Cover gesehen, hätte ich das Buch in der Buchhandlung liegen lassen. Der Klappentext hat mich allerdings neugierig gemacht. Gehört hatte ich den Namen Thomas Middelhoff schon, aber ich konnte ihn nicht direkt mit etwas verbinden. Der Schreibstil hat mir ga... Das Cover hat mich persönlich nicht angesprochen. Hätte ich nur das Cover gesehen, hätte ich das Buch in der Buchhandlung liegen lassen. Der Klappentext hat mich allerdings neugierig gemacht. Gehört hatte ich den Namen Thomas Middelhoff schon, aber ich konnte ihn nicht direkt mit etwas verbinden. Der Schreibstil hat mir ganz gut gefallen. Ich bin aber nicht ganz warm mit dem Autor und seiner Geschichte geworden. Es ist wirklich interessant zu lesen und ich habe einige Male gestaunt und war verdutzt. An manchen Stellen hätte ich mir aber mehr Tiefe gewünscht und das der Autor mehr auf die Erlebnisse eingeht. Deswegen konnte ich auch keine 5 Sterne vergeben. Sehr gut hat mir gefallen, wie ehrlich der Autor seine Erlebnisse schildert und sein Scheitern beschreibt. Das hat das Buch für mich interessant gemacht und mich gefesselt. Gerade das er sich alles selbst erarbeitet hat und dann doch an der Gier nach mehr gescheitert ist, hat mich schockiert. Allerdings ist es menschlich und er ist mit Sicherheit kein Einzelfall. Insgesamt war das Buch wirklich interessant zu lesen, auch wenn der Schreibstil mir nicht ganz zugesagt hat und ich mir bei manchen Abschnitten mehr Tiefe gewünscht habe. Das ist kein Grund für mich diesem interessanten Buch 4 Sterne zu geben.

Schuldig
von einer Kundin/einem Kunden aus Freudenberg am 14.10.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Klapptext: Dr. Thomas Middelhoff, genannt "Big T", war DER Topmanager Deutschlands, erst als Chef des Medienriesen Bertelsmann, später als Vorstandsvorsitzender des Karstadt­Mutterkonzerns Arcandor. Er lebte ein Leben im Luxus. Und er erlebte einen öffentlichen Absturz von epischer Dimension: 2014 wurde er wegen Untreue zu ei... Klapptext: Dr. Thomas Middelhoff, genannt "Big T", war DER Topmanager Deutschlands, erst als Chef des Medienriesen Bertelsmann, später als Vorstandsvorsitzender des Karstadt­Mutterkonzerns Arcandor. Er lebte ein Leben im Luxus. Und er erlebte einen öffentlichen Absturz von epischer Dimension: 2014 wurde er wegen Untreue zu einer dreijährigen Haftstrafe verurteilt und noch im Gerichtssaal abgeführt. Er verlor seinen Ruf, sein Vermögen und seine Gesundheit. Doch er gewann auch etwas von unschätzbarem Wert: Die Arbeit mit behinderten Menschen in den von Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel in Bielefeld und auch die Rückkehr zu seinem verschütteten Glauben begannen, ihn von innen heraus zu verändern. Reflektiert und schonungslos ehrlich berichtet Thomas Middelhoff, wie die bittere Erfahrung des Scheiterns zu seiner größten Chance wurde, Stolz, Gier und Machthunger loszulassen und inneren Frieden zu finden. Sein Anliegen heute: andere, vor allem junge Menschen, davor zu bewahren, seine Fehler zu wiederholen, und anderen Gescheiterten einen Weg zu neuer Hoffnung zu zeigen. Ich hatte große Erwartungen an dieses Buch.Und ich muss sagen das ich nicht enttäuscht wurde. Der Autor selbst erzählt uns hier seine eigene Lebensgeschichte.Ich bewundere ihn dafür das er den Mut hat darüber zu schreiben. Schonungslos und ehrlich berichtet er uns davon.Er erzählt wie er sich hochgearbeitet hat.Das er den Ruhm,den Luxus,die Anerkennung,den Erfolg und den guten Ruf über alles liebte.Doch der Drang immer mehr zu wollen machte ihn zum Verbrecher.Er verlor alles und wurde wegen Untreue zu einer Haftstrafe verurteilt.Thomas Middendorf lies mich an seinen Gedanken teilhaben und manchmal konnte ich ihn sogar verstehen.Toll fand ich das er seine Schuld akzeptierte und nach der Haft versuchte ein neues Leben zu führen.Ein Leben ohne Luxus und großer Anerkennung.Er fand den Glauben an Gott wieder und hilft behinderten Menschen. Ich habe das Buch mit großem Interesse gelesen.Es zeigt das man nach einer großen Schuld und einem Verbrechen sich auch verändern kann.Durch viel positives Denken und eigener Kraft schafft man es sein Leben neu zu orientieren. Das Cover finde ich sehr gut gewählt.Es passt perfekt zu dieser Geschichte. Ich hatte sehr interessante und lesenswerte Stunden mit dieser Lektüre und vergebe 5 Sterne.

  • Artikelbild-0