Die Insel der Stimmen

Erzählungen. Vorw. v. Jorge L. Borges

Die Bibliothek von Babel Band 24

Robert Louis Stevenson

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 26.90
Fr. 26.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Taschenbuch

ab Fr. 31.90

Accordion öffnen
  • Die Insel der Stimmen

    BeBest PoD

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 31.90

    BeBest PoD
  • Die Insel der Stimmen

    Leseklassiker

    Versandfertig innert 6 - 9 Werktagen

    Fr. 33.90

    Leseklassiker

gebundene Ausgabe

Fr. 26.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 1.50

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

Fr. 14.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Abenteuergeschichten von einsamen Südseeinseln, Piraten, Kannibalen und Flaschengeistern bilden den ersten Teil des vorliegenden Bandes von Robert Stevenson, den man hierzulande vor allem als Autor der Schatzinsel kennt.
Die beiden anderen Erzählungen spielen in Grossbritannien und haben einen gänzlich anderen Charakter: In beklemmenden und düsteren Bildern wird eine vom Teufel besessene Frau beschrieben. Ausserdem wird ein Mord geschildert sowie die Beklommenheit und die Schuldgefühle des Täters danach, die ihn letztlich auch zum Geständnis treiben.

Robert Louis Stevenson wurde 1850 als einziger Sohn des Ingenieurs und Leuchtturmbauers Thomas Stevenson geboren. Stevenson litt sein Leben lang unter Tuberkulose und starb mit nur 44 Jahren in Vailima, Samoa. Er verfasste zahlreiche Werke, darunter Reiseerzählungen, Abenteuerliteratur, historische Romane, Lyrik und Essays. Mit dem Klassiker Die Schatzinsel wurde Robert Louis Stevenson weltberühmt. Ausserdem schrieb er u.a. Der seltsame Fall des Dr. Jekyll und Mr. Hyde (1886), Der Master von Ballantrae (1889) und St. Ives (1898)..
Jorge Francisco Isidoro Luis Borges (* 24. August 1899 in Buenos Aires; † 14. Juni 1986 in Genf) war ein argentinischer Schriftsteller und Bibliothekar. Borges verfasste eine Vielzahl phantastischer Erzählungen und Gedichte und gilt als Mitbegründer des Magischen Realismus.
Literarisch beeinflusst wurde Borges vor allem von Macedonio Fernández, Rafael Cansinos Assens, englischsprachiger Literatur (Walt Whitman, Gilbert Keith Chesterton, George Bernard Shaw, Thomas De Quincey), Franz Kafka und dem Daoismus.[1][2] Seine philosophischen Anschauungen, die dem erkenntnistheoretischen Idealismus verpflichtet sind und sich in seinen Erzählungen und Essays wiederfinden, bezog Borges vornehmlich von George Berkeley, David Hume und Arthur Schopenhauer.[1][3] Mit dem argentinischen Schriftsteller Adolfo Bioy Casares verband ihn eine lebenslange Freundschaft. Borges war Mitbegründer der „lateinamerikanischen Phantastik“ und einer der zentralen Autoren der von Victoria Ocampo und ihrer Schwester Silvina 1931 gegründeten Zeitschrift Sur, die sich dem kulturellen Austausch zwischen Lateinamerika und Europa widmete.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Herausgeber Jorge L. Borges
Seitenzahl 148
Erscheinungsdatum 12.12.2007
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-940111-24-1
Verlag Edition Büchergilde
Maße (L/B/H) 23.4/13.2/1.7 cm
Gewicht 285 g
Auflage 1. Auflage
Illustrator Bernhard Jäger

Weitere Bände von Die Bibliothek von Babel

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0