„Ist das denn zu schaffen?!“

Über die Rolle der Angehörigen in der palliativen Begleitung

Palliativmedizin und Hospizarbeit Band 8

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 16.90
Fr. 16.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Beschreibung

Vorwort – E. Engelke: Einführung zum Thema – H. Jellouschek: Paare und Krebserkrankung – T. Unger: Selbstbestimmung am Lebensende – der Angehörige des Erkrankten zwischen rechtlichem Dürfen und Müssen – M. Kramer: Die Rolle der Angehörigen und deren Potenziale im Pflegeheim – E. Engelke / E. Schellenberger: Interviewrunde zur Frage: „Ist das denn zu schaffen?!“ – E. Schellenberger / E. Engelke: Gesprächsrunde.

Die Stiftung Juliusspital Würzburg ist ein Dienstleistungsunternehmen mit einer über 430-jährigen Geschichte, die mit humanitärem Auftrag in der Alten- und Krankenpflege tätig ist. Im Jahre 2001 wurden hier die Akademie für Palliativmedizin, Palliativpflege und Hospizarbeit sowie eine Palliativstation gegründet als konsequente Fortsetzung des Stifterauftrages in der heutigen Zeit. Günter Schuhmann ist der Leiter der Akademie, Dr. Rainer Schäfer ist Chefarzt der Abteilung für Anästhesie und Palliativmedizin am Juliusspital.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Herausgeber Rainer Schäfer, Günter Schuhmann
Seitenzahl 108
Erscheinungsdatum 01.10.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8260-6895-9
Verlag Königshausen u. Neumann
Maße (L/B/H) 23.6/15.4/2.2 cm
Gewicht 202 g

Weitere Bände von Palliativmedizin und Hospizarbeit

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0