Fokus Grundschule Band 1

Forschungsperspektiven und Entwicklungslinien

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 51.90
Fr. 51.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 51.90

Accordion öffnen
  • Fokus Grundschule Band 1

    Waxmann

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 51.90

    Waxmann

eBook (PDF)

Fr. 37.90

Accordion öffnen
  • Fokus Grundschule Band 1

    PDF (Waxmann)

    Sofort per Download lieferbar

    Fr. 37.90

    PDF (Waxmann)

Beschreibung

Die Grundschule prägt als erste Schule das Bild von schulischer Bildung und legt gemeinsam mit elementaren Bildungseinrichtungen den Grundstein für lebensbegleitendes Lernen. Sie soll als gemeinsame Schule für alle Kinder die personale, soziale und fachliche Basis für den weiteren Bildungsgang legen und einen Beitrag zum Verständnis von Diversitätsbereichen leisten und zur Solidarität zwischen Gesellschaftsgruppierungen beitragen. Zu den Aufgaben der Grundschule zählt neben der Sicherung von Grundkompetenzen in allen fachlichen Bereichen auch die Inklusive Bildung im Sinne eines weiten Inklusionsverständnisses.
Dieser Tagungsband zum Grazer Grundschulkongress 2018 widmet sich aktuellen Entwicklungen in der Grundschulforschung. Die Beiträge lassen sich dabei den Bereichen Persönlichkeitsentwicklung, Fachliche Bildung sowie Professionalisierung zuordnen.

Gegenstand des Bandes ist die österreichische Volkschule bzw. Grundschule, die hier anschaulich auch als »erste Schule« bezeichnet wird. Da sich viele Herausforderungen und Forschungsperspektiven ähnlich aber auch in anderen Ländern zeigen, muss die Rezeption nicht auf Österreich beschränkt bleiben. – Marnie Schlüter, in: Pädagogik 6/2020, S. 55.

Mag. Simone Breit ist Leiterin des Departements für Elementarpädagogik an der PH NÖ und war zwischen 2010 und 2017 am BIFIE u.a. für die Standardüberprüfungen und kompetenzorientierte Messverfahren im österreichischen Schulwesen (mit-)verantwortlich. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind evidenzbasierte Schul- und Unterrichtsentwicklung, pädagogische Diagnostik sowie elementare Bildung..
Dr. Stefanie Stadler Elmer ist Privatdozentin für Psychologie an der Universität Zürich. Zuletzt ist von ihr erschienen: Spiel und Nachahmung - über die Entwicklung der elementaren musikalischen Aktivitäten (2000)..
Prof.in Mag.a Dr.in Andrea Holzinger, Professorin für Diversitäts- und Inklusionsforschung und Leiterin des Instituts für Elementar- und Primarpädagogik an der Pädagogischen Hochschule Steiermark. Arbeits-/Forschungsschwerpunkte: Inklusive Pädagogik; Diversität in Schule und Gesellschaft; Professionalisierung in der Elementar- und Primarpädagogik. E-Mail: Andrea.Holzinger@phst.at.
Silvia Kopp-Sixt: Volks-, Sonder- und Hauptschullehrerin, Hochschullehrerin in der Aus-, Fort- und Weiterbildung sowie in Bildungsmanagement und Forschung an der Pädagogischen Hochschule Steiermark, Graz, Österreich. Arbeitsschwerpunkte: Inklusive Pädagogik und Professionsforschung..
Silke Luttenberger ist stellvertretende Leiterin des Bundeszentrums für Professionalisierung in der Bildungsforschung (BZBF), Hochschulprofessorin für Pädagogische Psychologie in der Primarstufe an der Pädagogischen Hochschule Steiermark und Lehrbeauftragte an der Karl-Franzens-Universität Graz. Arbeitsschwerpunkte: Entwicklung von fachlichen und beruflichen Interessen mit Fokus Berufsorientierung und Gender, Summer Learning Loss, Pädagogische Diagnostik, Professionalisierung von Lehrpersonen.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 28.08.2019
Verlag Waxmann
Seitenzahl 290
Maße (L/B/H) 24.1/17.2/2.2 cm
Gewicht 558 g
Auflage 1
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8309-4059-3

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • artikelbild-0