Meine Filiale

Diebe, Dörfer, Dampfnudeln

Ein Alpenkrimi

Ein-Kommissar-Egger-Krimi Band 5

Walter Bachmeier

(4)
eBook
eBook
Fr. 5.50
Fr. 5.50
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 19.90

Accordion öffnen
  • Diebe, Dörfer, Dampfnudeln

    Midnight

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 19.90

    Midnight

eBook (ePUB)

Fr. 5.50

Accordion öffnen

Beschreibung

Der persönlichste Fall für Chefinspektor Egger
Chefinspektor Egger und die gesamte Polizeidirektion Zell am See sind in Aufruhr. Eines der neuen Dienstfahrzeuge der Abteilung wurde in die Luft gejagt. Es handelt sich offensichtlich um einen Anschlag auf einen Polizisten. Gleichzeitig erhalten Egger und seine Frau Drohbriefe. Doch wer hat es auf den Inspektor abgesehen? Egger findet heraus, dass kürzlich ein Mörder, den er vor vielen Jahren ins Gefängnis gebracht hatte, wegen Strafunfähigkeit wieder auf freien Fuss gekommen ist. Will dieser sich nun rächen? Doch der Mann ist todkrank. Als ein ehemaliger Vorgesetzter von Egger erschossen aufgefunden wird, bekommt selbst der erfahrene Chefinspektor Angst um seine Familie und sein Leben ...

Von Walter Bachmeier sind bei Midnight by Ullstein erschienen:
Mord in der Schickeria (Ein-Tina-Gründlich-Krimi 1)
Mord an der Salzach (Ein-Tina-Gründlich-Krimi 2)
Mord in der Alpenvilla (Ein-Tina-Gründlich-Krimi 3)
Mord im Pinzgau (Ein-Tina-Gründlich-Krimi 4)
Mord in der Berghütte (Ein-Tina-Gründlich-Krimi 5)
Mord am Wildkogel (Ein-Tina-Gründlich-Krimi 6)
Affären, Alpen, Apfelstrudel (Chefinspektor Egger Fall 1)
Berge, Brotzeit, Bauernherbst (Chefinspektor Egger Fall 2)
Koppeln, Kühe, Kaseralm (Chefinspektor Egger Fall 3)
Morde, Matsch, Marillenknödel (Chefinspektor Egger Fall 4)
Diebe, Dörfer, Dampfnudeln (Chefinspektor Egger Fall 5)
Gauner, Glühwein, Geigenklänge (Chefinspektor Egger Fall 6)

Walter Bachmeier, geboren 1957 in Karlsruhe, wuchs in Münchsmünster in der Hallertau auf. Nach seiner Ausbildung zum Koch begann er unter dem Pseudonym zu schreiben. Sein erstes Werk war ein Kochbuch, das sehr erfolgreich verkauft wurde. Dies gab ihm den Ansporn, seinen Beruf aufzugeben und weiter zu schreiben. Im Laufe der Jahre entstanden so mehrere Erzählungen, Kinderbücher und Artikel in verschiedenen Tageszeitungen. Seit etwa 2012 widmet er sich voll und ganz der Literatur. Immer wieder finden in seinen Büchern auch Erlebnisse aus seinem Leben Platz.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 312 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 13.09.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783958192751
Verlag Midnight
Dateigröße 2835 KB

Weitere Bände von Ein-Kommissar-Egger-Krimi

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
0
2
2
0
0

Leider konnte ich den Titel nicht im Buch erkennen.
von einer Kundin/einem Kunden aus Neudenau am 30.10.2019

Chefinspektor Egger und sein Team sind in Aufruhr. Zuerst wird ein Dienstfahrzeug in die Luft gejagt und dann erhält Egger noch seltsame Post. Als Egger erfährt, dass ein Sträfling, welchen er hinter Gitter gebracht hat, wegen Strafunfähigkeit nach vielen Jahren wieder frei kommt, fragt er sich, ob er hinter den Anschlägen aus R... Chefinspektor Egger und sein Team sind in Aufruhr. Zuerst wird ein Dienstfahrzeug in die Luft gejagt und dann erhält Egger noch seltsame Post. Als Egger erfährt, dass ein Sträfling, welchen er hinter Gitter gebracht hat, wegen Strafunfähigkeit nach vielen Jahren wieder frei kommt, fragt er sich, ob er hinter den Anschlägen aus Rache steckt. Das Buch umfasst 338 Seiten und ist hauptsächlich aus der Sicht von Egger geschrieben. Obwohl es sich um den fünften Fall der Reihe handelt, kann er unabhängig der anderen Bände gelesen werden. Zu Beginn des Buches gibt es eine Beschreibung der verschiedenen Charaktere. Das erleichtert den Einstieg in das Buch, da einem die Charaktere schon vertraut vorkommen. Ich konnte mir die Schauplätze des Geschehens sehr gut vorstellen. Die Sprache war zum Großteil verständlich. Zwischendurch haben die Charaktere im Dialekt gesprochen. Das fiel mir sehr schwer zu lesen, da ich leider in diesem Dialekt nicht drin bin. Trotzdem habe ich die Textstellen alle verstanden. Leider wurde der Dialekt häufig an spannenden und sehr schnellen und eiligen Szenen eingesetzt. Da ich den Dialekt sehr langsam gelesen habe, um so viel wie möglich zu verstehen, hat das die Stellen leider nicht so gut rüber gebracht. Die Spannung war über das ganze Buch vorhanden. Man wusste zwar, wer in etwa etwas mit den Taten zu tun haben kann, jedoch hielt der Autor bis zum Ende zurück, wer wie mit in dem Fall hängt. Das Ende der Geschichte hat mir nicht ganz so gut gefallen. Es hat sich leider etwas gezogen und ich hätte sehr gerne erfahren, was aus den Angeklagten passiert, wie viele Jahre sie bekommen haben und was mit den anderen passiert.

Ein alter Fall wird endlich aufgeklärt!
von einer Kundin/einem Kunden am 27.09.2019

Chefinspektor Martin Egger und sein sympathisches Team von der Kripo in Zell am See rollen einen alten Fall wieder auf. Damals wurden bei einem Bankraub Millionen erbeutet und die Kassiererin erschossen. Das Geld blieb verschwunden, nur einer der Täter wurde gefasst - er wurde eben, da er unheilbar krank ist, als haftunfähig aus... Chefinspektor Martin Egger und sein sympathisches Team von der Kripo in Zell am See rollen einen alten Fall wieder auf. Damals wurden bei einem Bankraub Millionen erbeutet und die Kassiererin erschossen. Das Geld blieb verschwunden, nur einer der Täter wurde gefasst - er wurde eben, da er unheilbar krank ist, als haftunfähig aus dem Gefängnis entlassen und kreuzt seitdem immer wieder den Weg von Inspektor Egger. Es folgen mehrere Anschläge auf ihn und seine Familie, daher hängt er sich bei diesen Ermittlungen ganz besonders rein, da er persönlich betroffen ist. Anfangs fand ich das Buch noch ganz spannend, doch gegen Ende wurde es immer langatmiger und so konnte es mich leider nicht ganz überzeugen. Die immer wieder eingestreuten Sätze im Dialekt waren total überflüssig, obwohl ich sie verstanden habe, aber sie störten den Lesefluss. Egger und sein Team sind wie eine Familie, man kann sie sich gut vorstellen, besonders da sie eingangs alle einzeln vorgestellt wurden. Dieses ist der fünfte Band dieser Reihe, ich kannte davor noch keinen, das hat aber nicht im geringsten gestört.

Chefinspektor Egger ermittelt in seinem 5. Fall
von einer Kundin/einem Kunden aus Neuburg am 22.09.2019

Im 5. Fall von Chefinspektor Egger ermittelt er in einem Jahre zurückliegenden Fall, der nie richtig aufgeklärt wird. Der verurteilte Täter wird wegen Haftunfähigkeit vorzeitig aus dem Gefängnis entlassen. Kurz darauf wird ein Anschlag auf ein Polizeiauto verübt und Egger und Team bekommen alle Hände voll zu tun um diesen aufzuk... Im 5. Fall von Chefinspektor Egger ermittelt er in einem Jahre zurückliegenden Fall, der nie richtig aufgeklärt wird. Der verurteilte Täter wird wegen Haftunfähigkeit vorzeitig aus dem Gefängnis entlassen. Kurz darauf wird ein Anschlag auf ein Polizeiauto verübt und Egger und Team bekommen alle Hände voll zu tun um diesen aufzuklären. Es sollte nicht der einzige Anschlag sein. Die Charaktere sind gut beschrieben und mit der Vorstellung der einzelnen Personen am Anfang des Buches, fällt es nicht schwer sich diesen nahe zu fühlen. Der Krimi liest sich flüssig und ist spannend bis zu Schluss. Die Dialoge sind teilweise im Dialekt gehalten, was mir persönlich sehr gut gefällt. Ich vergebe 4 1/2 Punkte, weil mit die Verhöre teilweise ein wenig zu langatmig waren, ansonsten hat mir der Alpenkrimi sehr gut gefallen.


  • Artikelbild-0