Warenkorb

NUR NOCH HEUTE: 20% Rabatt auf (fast) alles* - Ihr Gutscheincode:RF88NBH2W

Der Store

(gekürzte Lesung)

Du bekommst alles im Store. Aber das hat seinen Preis ...

Der Store liefert alles. Überallhin. Zu besten Preisen. Der Store ist Familie. Der Store schafft Arbeit und weiss, was wir zum Leben brauchen. Bis in den Tod.
Paxton und Zinnia lernen sich als Angestellte bei "Cloud" kennen, dem weltgrössten Onlinestore. Das Leben im Cloud-System ist perfekt geregelt, aber unter der Oberfläche brodelt es. Denn im Geheimen formiert sich der Widerstand gegen den übermächtigen Konzern. Auch Paxton muss sich bald die Frage stellen: Ist Zinnia die, die sie zu sein vorgibt? Kann er ihr trauen ...?

Packende Lesung mit vier hochkarätigen Stimmen: Simon Jäger als Paxton, Anna Carlsson als Zinnia, Frank Arnold als Patriarch, Gibson Wells, und Janine Stenzel als Stimme aus dem Off.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Der Store

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
  • Der Store

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • Der Store
    1. Der Store
Einzeln kaufen

Beschreibung

Produktdetails

Medium MP3
Sprecher Simon Jäger, Anna Carlsson, Janin Stenzel, Frank Arnold
Erscheinungsdatum 02.09.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783837147285
Verlag Random House Audio
Spieldauer 691 Minuten
Format & Qualität MP3, 690 Minuten, 650.61 MB
Übersetzer Bernhard Kleinschmidt
Hörbuch-Download (MP3)
Fr. 0.00
im Hörbuch-Abo / Monat
Hörbuch-Download (MP3)
Fr. 0.00
im Hörbuch-Abo / Monat
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Im 1. Monat gratis testen
Im 1. Monat gratis testen. Danach 12.90 Fr. für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Danach 12.90 Fr. für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Im Abo kaufen
Fr. 18.90
Fr. 18.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar,  i
In der Cloud verfügbar
Einzeln kaufen
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Der Markt bestimmt.

Bianca Schiller, Buchhandlung Schaffhausen

Unter dem Motto "Der Markt bestimmt" errichtet Gibson Wells das grösste und mächtigste Unternehmen weltweit, das alles umfassende "Cloud". Es bietet Jobs, Wohnungen, Transportmittel und Waren - also alles, was es für ein erfülltes Leben braucht. Denkt man. Doch was ist, wenn man wirklich in dieser Maschinerie sitzt und eigentlich Lebensträume hatte, die man jetzt begraben kann? Das passiert Paxton, der immer wieder zwischen der Realität und seinen Traumblasen taumelt. Und Zinnia, die sich in das System geschleust hat und von Beginn weiss, dass der Aufenthalt in der MotherCloud zeitlich begrenzt sein wird. Ein beeindruckend realer und menschlicher Roman, der mich echt berührt und überrascht hat, der spannend und flott geschrieben ist und die Aktualität und Brisanz dieses Themas toll aufzeigt. Für alle, die nicht nur Bradbury gelesen haben, sondern denen auch Eggers oder Moini gut gefallen hat.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
51 Bewertungen
Übersicht
26
19
4
1
1

von einer Kundin/einem Kunden am 08.12.2019
Bewertet: anderes Format

"Du bekommst alles im Store, aber es hat seinen Preis" Unsere Umwelt ist kaputt, das haben wir geschafft. Spannend und Hochaktuell. Was ist dir deine Freiheit wert? Lesen und darüber sprechen!

Dieses Buch hätte so gut sein können - aber leider hat der Autor zu viel verschenkt
von Franzy aus Gießen am 01.12.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

***Meine Meinung*** Nachdem die Klimakatastrophe eingetreten ist und der Mensch die Erde fast gänzlich zerstört hat, gibt es ein paar Orte, an denen ein paar Auserwählte recht komfortabel leben können. Während in den Städten der Straßenkampf tobt und die Menschen um ihr Überleben kämpfen, werden die Bewohner der Cloud-Zentren m... ***Meine Meinung*** Nachdem die Klimakatastrophe eingetreten ist und der Mensch die Erde fast gänzlich zerstört hat, gibt es ein paar Orte, an denen ein paar Auserwählte recht komfortabel leben können. Während in den Städten der Straßenkampf tobt und die Menschen um ihr Überleben kämpfen, werden die Bewohner der Cloud-Zentren medizinisch versorgt, haben ein sauberes Heim und können sich in Läden und Restaurants alles holen, was sie wollen. Warum dann nicht alle bei Cloud arbeiten und leben? Weil eben nicht jeder dafür geeignet ist. Dieses Buch hätte so gut sein können - aber leider hat der Autor zu viel verschenkt. Am Anfang war ich wirklich noch positiv gestimmt. Mir gefiel der Schreibstil und die Beschreibungen, der Leser wird ohne langes Geplänkel direkt in die Geschichte geworfen und die einzelnen Kapitel werden jeweils aus der Sicht der drei Protagonisten geschildert. Das mag ich ja wirklich gerne. Doch dann kam leider die Ernüchterung. Das erste Mal, als ich dachte, dass dann aber langsam mal etwas passieren könnte, war nach etwa 100 Seiten. Natürlich braucht man auch erstmal etwas Hintergrundwissen bei so einer Geschichte und bei fast 600 Seiten bleibt ja viel Raum, aber langweilen wollte ich mich eigentlich nicht. Als nach über 200 Seiten allerdings noch immer nichts passiert war, hätte ich das Buch am liebsten zurück ins Regal gestellt. Wäre es kein Rezensionsexemplar gewesen, hätte ich es vermutlich auch nicht bis zum Ende durchgehalten. Es passiert nämlich leider gar nichts. Zumindest gut zwei Drittel des Buches gibt sich der Autor Beschreibungen, Aufzählungen und unnötigen Nebensträngen hin, die es dem Leser wirklich schwer machen. Als Beispiel greife ich mir mal Zinnia raus. Sie arbeitet im Lager und muss bestellte Ware aus den Regalen holen und zu einem Förderband bringen. Auf Seite 131 werden hintereinander 87 Gegenstände aufgezählt, die sie zusammensuchen muss. Das liest sich einfach nicht schön und sorgte dafür, dass ich diese Stellen einfach übersprungen habe. Solche Stellen kommen tatsächlich öfter vor. Wecker. Duschradio. Buch. Digitalkamera. Buch. Handyladegerät. Schneestiefel. Sonnenbrille. Medizinball. Designer-Messengerbag. Tablet. Buch. Salzpeeling. Schlauchschal. Kneifzange. Ondulierstab. Vakuumiergerät. Weihnachtsbaumbeleuchtung. Packung Kugelschreiber. Set mit drei Schneebesen aus Silikon. Geräuschunterdrückende Kopfhörer. [...] (Seite 131) Im letzten Drittel ist dann endlich mal was los und es passiert was. Jetzt nicht unbedingt etwas, was mich vom Hocker gehauen hätte, aber immerhin irgendwas. So dankbar st man als Leser dann doch irgendwann. Mir hat der aktuelle Bezug sehr gut gefallen. Wir betreiben Raubau mit unserem Planeten und zerstören ihn langsam aber sicher, große Unternehmen machen kleine Geschäfte platt und der Mensch wird immer abhängiger von der Technik. Was ich lobend erwähnen will, ist die Aufmachung des Buchs. Es kommt ohne Schutzumschlag und durch diesen Packpapier-Look (der sich auch tatsächlich so anfühlt) erinnert es doch stark an ein Paket, das man nach Hause geschickt bekommt. Der Barcode mit den greifenden Händen passt absolut zur Geschichte und der farbige Buchschnitt ist selbstverständlich auch ein Highlight. ***Fazit*** Ein Buch, das mit seinem aktuellen Bezug wirklich wachrüttelt. Zumindest wachrütteln könnte, wenn man es denn dann auch tatsächlich bis zum Ende durchhält. Durch die Längen und viel Belanglosigkeit fällt das ziemlich schwer. Dieses Buch hätte wirklich richtig gut sein können, wenn der Autor das Potential nicht verschenkt hätte.

Faszinierende Dystopie...
von einer Kundin/einem Kunden am 29.11.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

... die allzu reale Züge annimmt. Eine menschenverachtende und ausbeuterische Unternehmensphilosophie wird mit angeblich philanthropischer Argumentation schöngeredet, deren Falschheit jeden einzelnen Buchstaben durchzieht. Das Buch steht ganz in der Tradition der ganz großen Dystopien.