Meine Filiale

Jabando - Das nächste Level zählt

Jabando Band 3

Annette Spratte

(10)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
Fr. 10.00
Fr. 10.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

Fr. 12.90

Accordion öffnen
  • Jabando - Das nächste Level zählt

    Francke-Buch

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 12.90

    Francke-Buch

eBook (ePUB)

Fr. 10.00

Accordion öffnen

Beschreibung

Tom und Jojo wollen ihrem Freund Hannes gerade das abgefahrene Nintendo-Spiel Jabando zeigen - da kommt Julius, einer der grossen Jungs, und schnappt ihnen das Spiel einfach weg! Erschüttert erzählen die Brüder ihrem Freund Herrn Munkel von dem Schlamassel, doch der ist zuversichtlich, dass Gott seinen Weg gehen wird, auch mit Julius.
Tatsächlich probiert Julius das Spiel aus und landet mitten in der Welt des Alten Testaments. Gleich das erste Level bringt ihn an seine Grenzen. Ist er Jabando überhaupt gewachsen? Und wird sich sein Leben durch das Spiel für immer verändern?

Zwei alternative Enden bieten dir die Möglichkeit, den Ausgang der Geschichte selbst zu beeinflussen!

Annette Spratte lebt mit ihrem Mann und zwei Söhnen im Westerwald. Aus einer tiefen Liebe zum geschriebenen Wort heraus arbeitet sie als Autorin und Übersetzerin. Es ist ihr schon seit vielen Jahren ein Herzensanliegen, die Liebe Gottes als das lebendig gewordene Wort an andere Menschen weiterzugeben und damit Leben positiv zu verändern.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 185 (Printausgabe)
Altersempfehlung 8 - 12 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 01.05.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783963629457
Verlag Francke-Buchhandlung
Dateigröße 1363 KB
Illustrator Daniel Fernández

Weitere Bände von Jabando

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
7
2
1
0
0

Bruch in der Geschichte
von Nicole aus Nürnberg am 30.11.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Meine Meinung zum Kinderbuch: Jabando Das nächste Level zählt Inhalt in meinen Worten: Jabando ist ein ganz besonderes Spiel. Das ihr mit dem Nintendo spielen dürft, aber Achtung, es kann euch etwas kosten und ihr braucht unbedingt die Bibel dazu, denn ohne diese findet ihr euch nicht so recht zurecht. In diesem dr... Meine Meinung zum Kinderbuch: Jabando Das nächste Level zählt Inhalt in meinen Worten: Jabando ist ein ganz besonderes Spiel. Das ihr mit dem Nintendo spielen dürft, aber Achtung, es kann euch etwas kosten und ihr braucht unbedingt die Bibel dazu, denn ohne diese findet ihr euch nicht so recht zurecht. In diesem dritten Teil geht es um Julius, der unsachgemäß an das Spiel heran gekommen war und lernte das im Alten Testament ein kleines Zicklein sterben muss, damit er Sündenfrei ist. Dann trifft er auch noch auf Jesus und er hat die Wahl wohin sein weiterer Weg gehen darf und soll. Wie er sich entscheiden wird, das erfahrt ihr, wenn ihr weiter lest. Wie ich das Gelesene empfand: Bis zur Seite 100 war ich voll und ganz zufrieden mit diesem Kinderbuch, doch dann kam eine Entwicklung die mir gar nicht gefallen hat, weswegen ich auch ab hier Spoilern muss. Mitten in der Geschichte gibt es einen Erzähler, der den Kindern sagt, ihr habt zwei Wege zu gehen, einmal wird Julius Christ und sein Weg geht gut weiter, und er findet neue Freunde, oder er bleibt in seinem alten Fahrwasser, doch das Leben wird nicht besser. Ehrlich gesagt, finde ich das sehr gewagt und absolut unpassend. Denn auch als Christ ist man nicht gleich komplett mit neuen Freunden und Menschen vertraut, sondern es kann sogar passieren, das man erst recht Schwierigkeiten kassiert. Deswegen bin ich ab der Seite 100 auch echt etwas entsetzt und enttäuscht gewesen. Das kam nämlich im zweiten Teil der Reihe nicht vor. Geschichte: Wenn ich jetzt aber den Kritikpunkt mal ausblende und mich auf die Geschichte konzentriere finde ich toll, das es dieses Mal in das Alte Testament geht und Julius und auch die Kinder lernen, das Tiere damals geschlachtet und geopfert wurden, gar nicht so einfach für Julius, der sein Tier lieb gewonnen hat, das er sich erarbeiten durfte. Wie es mit dem Zicklein weiter geht, das erfahrt ihr, wenn ihr das Buch lest. Als er dann wieder in der realen Welt angekommen ist, steht ihm frei, wie er weiter machen möchte und was das bedeuten kann. Julius merkt dank der Gesetze die er bei Mose entdeckte, das man manche Dinge tun muss, damit Frieden und Freude herrschen kann. Wie er das schafft, na das lest ihr am besten selbst. Oder schafft er es vielleicht gar nicht? Schreibstil: Ich empfinde das Buch als leicht geschrieben und auch facettenreich. Es kam nur der Bruch in der Geschichte als es zwei Enden gab und ein Erzähler auftauchte, der vorher nicht da war, das machte mir das Buch ein klein wenig kaputt. Spannung: An sich wirklich toll und spannend. Aber der Kritikpunkt riss mich zu tief hinunter, weswegen ich dann auch nur noch schnell fertig lesen wollte und nicht mehr ganz so erreicht wurde, weil ich das einfach zu kritisch sehe. Charaktere: Ich bin wieder auf vertraute Charaktere gestoßen und zugleich auf Julius, ein Jugendlicher, der Kinder gerne nervte und auch das ein oder andere klaute, um sich besser zu fühlen, doch dank dem Spiel erkannte er, das er das gar nicht muss, sondern es gibt andere Wege. Dennoch tat ich mir ein bisschen schwer mich auf die Charaktere einzulassen und als dann noch der Bruch in der Geschichte kam, war ich einfach nicht mehr richtig bei den Charakteren und konnte sie nicht mehr völlig mitnehmen. Empfehlung: Wer den ersten und zweiten Teil der Reihe nicht kennt, nicht schlimm, denn auch im dritten Teil wird erklärt um was es geht ohne das man das Gefühl hat zu viel verpasst zu haben, jedoch finde ich diesen Teil etwas kritischer als den zweiten, einfach weil der Bruch am Ende kam. Auch mit dem Klischee wenn man Christ wird, ist alles gut, finde ich einfach unpassend und nicht so recht realistisch. Dennoch kann ich euch sagen, schaut mal in diese Reihe bewusst hinein und lasst euch in biblische Geschichten entführen, die ihr vielleicht sogar in einem komplett neuen Blickwinkel sehen könnt. Bewertung: Die Geschichte fand ich anfangs toll, dann kam der Bruch und ich kam mit den Charakteren nicht mehr völlig zurecht, weswegen das dann auch in meine Bewertung mit einfließen muss. Deswegen gebe ich drei Sterne.

Hineintauchen in biblische Zeiten
von einer Kundin/einem Kunden aus Attenhofen am 24.07.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Die Geschwister Tom und Jojo zocken gerne, vor allem seitdem sie das abgefahrene Nintendo-Spiel „Jabando“ haben. Der Spieler weiß nie, was ihn erwartet. Das Spiel ist wie eine Zeitreise, die den Spieler in biblische Zeiten hineinnimmt. Zu blöd, dass sie das Nintendo mit auf den Spielplatz genommen haben, denn dort schnappt si... Die Geschwister Tom und Jojo zocken gerne, vor allem seitdem sie das abgefahrene Nintendo-Spiel „Jabando“ haben. Der Spieler weiß nie, was ihn erwartet. Das Spiel ist wie eine Zeitreise, die den Spieler in biblische Zeiten hineinnimmt. Zu blöd, dass sie das Nintendo mit auf den Spielplatz genommen haben, denn dort schnappt sich ein größerer Junge die Spielkonsole und das Spiel. Sie haben gegen ihn keine Chance, und ihren Eltern wollen sie nichts erzählen, denn sie hätten das Nintendo gar nicht mitnehmen dürfen. Der Dieb, Julius, probiert das Spiel gleich aus. Unglaublich – er tritt aus seinem Zimmer und rein in eine karge Wüstenlandschaft. Mit einer Bibel bewaffnet, muss er dort einige schwere Aufgaben erledigen, bevor er wieder nach Hause kann. In den Tagen, die er in dieser anderen Zeit verbringt, wächst in ihm die Erkenntnis, dass er oft falsch gehandelt hat, nicht zuletzt als er den kleineren Jungen ihre Spielkonsole abgenommen hat. Als er zurückkommt muss er sich entscheiden. Wie viel von dem Gelernten prägt sein Umgang mit anderen? Vor allem, ist er bereit auf Jesus zu hören oder nicht? Die letzten Kapitel des Buchs zeigen zwei mögliche Ausgänge seiner Geschichte, je nachdem inwieweit er zulässt, dass seine Begegnung mit einem biblischen Geschehen sein Leben verändert oder nicht. Die Welt von älteren Grundschulkindern wird in diesem Buch sehr gut wiedergegeben. Tom und Jojo sind ganz normale Jungs, die nicht immer gehorchen, die vor manchen Situationen Angst haben, und die doch versuchen das Richtige zu tun. Die biblische Geschichte, die Julius bei seiner Jabando-Reise erlebt, ist eine, die selten in Kindergottesdiensten erzählt wird. Es geht vor allem um Schuld und Sühne. Kinder beginnen zu begreifen, wie ernst Schuld ist und warum ein Unschuldiger zur Sühnung sterben muss. Ob die Lösung mit zwei möglichen Ausgängen der Geschichte gut ist, ist Geschmackssache. Mit nur einem Ende der Geschichte wäre die Erzählung vielleicht einprägsamer gewesen. Die abschließende Themenkiste greift wichtige Gedanken der Geschichte auf und vertieft sie. Somit kann diese Geschichte auch gut in einer Jungschargruppe eingesetzt werden. Für gemeindefremde Kinder sind manche Gedanken vermutlich ungewohnt. Fazit: Eine spannende Erzählung für ältere Grundschulkinder, die biblische Wahrheiten und Werte auf zeitgemäße Art vermittelt. Sehr empfehlenswert!

Jabando – mit diesem Spiel gelangst du in eine andere Welt.
von LEXI am 23.07.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Als die Brüder Tom und Jojo auf dem Spielplatz ihrem Freund Hannes aufgeregt das Nintendo-Spiel zeigen und ihm von Jabando erzählen, belauscht ein Teenager namens Julius das Gespräch. Kurzerhand schnappt er sich das Nintendo und startet zuhause das Spiel. Doch ist es wirklich nur ein Spiel? Julius wird in eine völlig andere Welt... Als die Brüder Tom und Jojo auf dem Spielplatz ihrem Freund Hannes aufgeregt das Nintendo-Spiel zeigen und ihm von Jabando erzählen, belauscht ein Teenager namens Julius das Gespräch. Kurzerhand schnappt er sich das Nintendo und startet zuhause das Spiel. Doch ist es wirklich nur ein Spiel? Julius wird in eine völlig andere Welt katapultiert, er lernt einen Mann namens Josua und die orientalische Gastfreundschaft kennen und darf die zehn Gebote auf anschauliche und abenteuerliche Art und Weise erleben. Bibelgeschichte in Reinkultur – und ein Vierzehnjähriger aus der heutigen Zeit befindet sich mittendrin. Doch schon bald naht der Zeitpunkt, wo der Junge sich entscheiden muss – für ein Leben mit, oder ohne Jesus. Auch im dritten Band der aufregenden Jabando-Reihe lädt Annette Spratte ihre jugendlichen Leser zu einem unglaublichen Abenteuer in die Welt der Bibel ein. Diesmal sind jedoch nicht Tom und Jojo die Hauptfiguren, sondern der vierzehnjährige Julius. Der Teenager hat familiäre Probleme, gerät stets mit seiner Mutter aneinander, ist aufmüpfig und verkehrt in den falschen Kreisen. Eine wichtige Nebenfigur ist erneut der schrullige Herr Munkel, der mittlerweile zu einem wohlmeinenden und guten Freund von Tom und Jojo geworden ist. Der alte Mann ist ein ausgezeichneter Zuhörer, gibt kluge Ratschläge und animiert die Kinder dazu, sich mit der Bibel zu beschäftigen: „Wenn du Gott kennenlernen willst, lies die Bibel!“ Der einnehmende Schreibstil der Autorin und die liebevoll ausgearbeiteten Charaktere haben mir sehr gut gefallen. Das Buch punktet mit einem lesefreundlichen Großdruck und einem großzügigen Zeilenabstand, Schwarz-Weiß-Zeichnungen von Daniel Fernández stellen Julius‘ Abenteuer in der Welt des Jabando bildlich dar. Die Freiheit eines jeden Menschen, sich für oder gegen ein Leben mit Jesus zu entscheiden, spiegelt sich auch in der Umsetzung dieser Romanidee wider. Der Leser darf wählen, welchen Ausgang diese Geschichte nehmen soll. Er entscheidet, ob er das Ende über Julius Leben nach der Entscheidung FÜR, oder aber jenes nach der Entscheidung GEGEN Jesus lesen möchte. Im Anhang dieses Buches präsentiert die Autorin mit „Jabandos Themenschatz“ wichtige Gedanken, Fragen und Anregungen, die sich jeweils auf einen Text aus diesem Buch beziehen. Fazit: „Jabando – Das nächste Level zählt“ ist ein faszinierendes Abenteuer für Kinder und Jugendliche, enthält Geschichten über höchst interessante Bibelstellen und vermittelt vor allen Dingen christliche Werte. Es eignet sich perfekt zum Lesen, zur Reflektion, aber auch als Einstieg für wichtige Gespräche über den Glauben. Ein ausgezeichnetes Buch, das ich sehr gerne weiterempfehle!


  • Artikelbild-0