Meine Filiale

Das Erbe von La Florentina

Roman

Anne Colwey

(43)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
Fr. 5.50
Fr. 5.50
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 16.90

Accordion öffnen
  • Das Erbe von La Florentina

    Forever

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 16.90

    Forever

eBook (ePUB)

Fr. 5.50

Accordion öffnen
  • Das Erbe von La Florentina

    ePUB (Forever)

    Sofort per Download lieferbar

    Fr. 5.50

    ePUB (Forever)

Beschreibung

Ein Neuanfang an der malerischen Amalfiküste
Als ihre geliebte Tante Harriet stirbt, ist Laura am Boden zerstört. Zu ihrer Mutter hat sie kein gutes Verhältnis und als sie dann auch noch ihren Job als Köchin verliert, ist sie endgültig verzweifelt. Ihr Traum vom eigenen Restaurant rückt wieder einmal in weite Ferne. Doch dann erreicht sie unerwartet Post aus Italien: Harriet hat ihr ein Weingut im malerischen Kampanien hinterlassen. Laura fliegt Hals über Kopf nach Süditalien. Das Weingut La Florentina liegt idyllisch an den Hängen  der Amalfiküste hoch über dem Meer. Für Laura ist klar: Sie will das Weingut so schnell wie möglich verkaufen und das Kapital für ihren Lebenstraum zu nutzen. Doch weder hat sie mit dem sturen und wahnsinnig gutaussehenden Gutsverwalter Matteo gerechnet, noch damit, dass seine und ihre Familiengeschichten untrennbar miteinander verwoben sind. Und Laura merkt: Nur wer seine Vergangenheit kennt, kann eine Zukunft planen ...

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 280 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 07.10.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783958185036
Verlag Forever
Dateigröße 2758 KB
Verkaufsrang 47831

Kundenbewertungen

Durchschnitt
43 Bewertungen
Übersicht
16
14
10
2
1

Ein Weingut, das alles verändert
von einer Kundin/einem Kunden am 18.12.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Lauras größter Traum ist ein eigenes Restaurant. Doch als sie ihren Job verliert, rückt dieser in weite Ferne. Als dann noch ihre geliebte Tante Harriet stirbt und Laura ein Weingut erbt, von dem sie nicht mal wusste, dass es existiert, droht sie daran zu ersticken. Ihr einziges Ziel ist es nun, dass Weingut zu verkaufen, doch a... Lauras größter Traum ist ein eigenes Restaurant. Doch als sie ihren Job verliert, rückt dieser in weite Ferne. Als dann noch ihre geliebte Tante Harriet stirbt und Laura ein Weingut erbt, von dem sie nicht mal wusste, dass es existiert, droht sie daran zu ersticken. Ihr einziges Ziel ist es nun, dass Weingut zu verkaufen, doch als sie mehr und mehr über die Geschichte des Weingutes herausfindet, ist sie sich gar nicht mehr so sicher, was sie eigentlich will. Und dann ist da auch noch der Gutsherr Matteo... Mir hat das Buch wirklich sehr gut gefallen. Ich liebe Geschichten, die am Meer spielen und am liebsten in Griechenland, Zypern oder wie hier in Italien. Ebenso vermittelt die Geschichte, dass Träume und Wünsche wirklich in Erfüllung gehen können, wenn man nur fest genug daran glaubt!

Italienisch Kenntnisse?
von einer Kundin/einem Kunden am 10.07.2020

La FLorentina? Mit L? Ich weiß nicht, welche Sprache das sein soll, aber Italienisch ist es nicht, da steht statt dem L ein I.

schöne Frühlings-/Sommerlektüre
von labelloprincess am 19.05.2020

Das Cover finde ich richtig schön, die Farben sind fröhlich und sommerlich. Man ist direkt in Urlaubsstimmung und möchte diese schöne Gegend am liebsten selbst vor Ort erleben. Das Cover verbreitet auf jeden Fall gute Laune und Vorfreude auf den Inhalt. Der Schreibstil ist für mich sehr angenehm und flüssig zu lesen, ich bin sc... Das Cover finde ich richtig schön, die Farben sind fröhlich und sommerlich. Man ist direkt in Urlaubsstimmung und möchte diese schöne Gegend am liebsten selbst vor Ort erleben. Das Cover verbreitet auf jeden Fall gute Laune und Vorfreude auf den Inhalt. Der Schreibstil ist für mich sehr angenehm und flüssig zu lesen, ich bin schnell vorangekommen. Die Umgebung wird sehr bildhaft und detailliert beschrieben, man kann sie sich sehr gut vorstellen. Gedanken und Handlungen sind Großteiles auch gut nachvollziehbar. Laura und auch Matteo sind mir sehr sympathisch, man merkt auch, dass sie wirklich gut zueinander passen. Die Gefühle zwischen ihnen kann ich leider manchmal nicht so wahrnehmen. Zum Ende hin wird mir die Geschichte etwas zu rasant und ich habe das Gefühl, dass ich wichtige Teile nicht erfahre oder miterleben darf. Auch die Romanze zwischen Fiona und Simon habe ich gar nicht richtig mitbekommen, auf einmal waren sie ein Paar, aber wie sich das entwickelt hat, hat man nicht erfahren. Lauras Vergangenheit wird sehr gut aufgearbeitet, man erfährt immer ein paar Bruchstücke, dadurch bleibt es weiterhin spannend. Die Tagebucheinträge habe ich sehr gerne gelesen. Das Ende war sehr schön, mir gefällt die Entwicklung von Laura sehr gut. Endlich findet sie zu sich selbst und auch ein richtiges Zuhause, wo sie sich wohlfühlt. Die Zukunftspläne sind großartig, da hätte ich noch gerne mehr darüber erfahren, genauso über die Beziehung der beiden. Das Erbe von La Florentina ist eine schöne Frühlings-/Sommerlektüre. Dafür vergebe ich 4 von 5 Sternen.


  • Artikelbild-0