Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Das Evangelium der Aale

Das Rätsel des Aals wird zum Echo der Fragen jedes Menschen: Woher komme ich? Wohin bin ich unterwegs? – „Eine literarische Sensation“ La Stampa

Nie in seiner Kindheit war Patrik Svensson seinem Vater so nah wie beim Aalfischen. Als Erwachsener stellt er fest: Der Erinnerung an seinen Vater kommt er nicht auf die Spur, ohne nach dem Fisch zu suchen, der sie miteinander verband – und über den wir bis heute erstaunlich wenig wissen. Poetisch und spannend entwirft Svensson eine Natur- und Kulturgeschichte der Aale, von Aristoteles und Sigmund Freud über Günter Grass bis zu Rachel Carson, und verbindet sie mit seiner persönlichen Geschichte. Auf verschlungenen Wegen wird das Rätsel des Aals zum Bild für das Leben selbst. Und Das Evangelium der Aale zu einer grossen, umwerfenden Erzählung über ein sonderbares Tier und ein Leben auf der Suche.
Portrait
Patrik Svensson, geboren 1972, ist in der Nähe der schwedischen „Aalküste“ aufgewachsen. Er studierte Sprachen und Literatur und arbeitet als Journalist für die schwedische Tageszeitung Sydsvenskan, wo er über Kultur, soziale Themen, Politik und Naturwissenschaften schreibt. Das Evangelium der Aale ist sein Debüt und wird derzeit in über 30 Sprachen übersetzt.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
  • Artikelbild-6
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 256
Erscheinungsdatum 27.01.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-446-26584-4
Verlag Carl Hanser Verlag
Maße (L/B/H) 20.8/13.2/2.5 cm
Gewicht 364 g
Originaltitel Ålevangeliet
Auflage 2. Auflage
Übersetzer Hanna Granz
Verkaufsrang 912
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 34.90
Fr. 34.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
57 Bewertungen
Übersicht
38
14
3
2
0

Ein faszinierendes Wesen
von einer Kundin/einem Kunden am 21.02.2020

Dieses stark literarisch angehauchte Sachbuch liest sich ganz ähnlich wie "Das Buch vom Meer" oder "H wie Habicht". Patrik Svensson verwebt eine Menge spannender Fakten über Aale (und diese sind wirklich ausgesprochen geheimnisvolle Tiere!) mit seiner eigenen Lebensgeschichte. Einen kritischen Ausblick über die Zukunft der Aale... Dieses stark literarisch angehauchte Sachbuch liest sich ganz ähnlich wie "Das Buch vom Meer" oder "H wie Habicht". Patrik Svensson verwebt eine Menge spannender Fakten über Aale (und diese sind wirklich ausgesprochen geheimnisvolle Tiere!) mit seiner eigenen Lebensgeschichte. Einen kritischen Ausblick über die Zukunft der Aale gibt es inklusive - denn auch sie ist unweigerlich den aktuellen dramatischen Auswirkungen unseres Umgangs mit der Umwelt ausgeliefert.

Die Aalfrage
von Martin Schult aus Borken am 21.02.2020

Für mich war der Aal bisher lediglich ein Speisefisch mit einer etwas absonderlichen Form. So war mir nichts vom großen Mysterium bekannt, welches sich um diesen besonderen Fisch rankt. Schon seit Jahrhunderten versuchen sich Zoologiker und Wissenschaftler daran, das Leben der Aale zu ergründen und scheitern dabei reihenweise an... Für mich war der Aal bisher lediglich ein Speisefisch mit einer etwas absonderlichen Form. So war mir nichts vom großen Mysterium bekannt, welches sich um diesen besonderen Fisch rankt. Schon seit Jahrhunderten versuchen sich Zoologiker und Wissenschaftler daran, das Leben der Aale zu ergründen und scheitern dabei reihenweise an dem nicht zu erklärenden Verhaltensweisen dieses Fisches. Was lässt dieses Tier zunächst hunderte von Kilometern durch die Meere treiben, um einen Platz zu finden, wo er den Großteil seines Lebens verbringt? Und vor allem, was treibt ihn plötzlich an, den äußerst langen und beschwerlichen Weg zurück zu seinem Ursprung auf sich zu nehmen, um sich dort der Fortpflanzung und seinem anschließenden Tod hinzugeben? Der Autor Svensson widmet sich in seinem Debüt-Roman "Das Evangelium der Aale" dieser großen bisher noch immer nicht abschließend beantworteten Aaalfrage. Er verbindet hierbei wissenschaftliche Erkenntnisse, historische Fakten und persönliche Eindrücke bezüglich des Aals zu einem aus meiner Sicht beeindruckenden Werk. Gerade durch die Einbindung seiner eigenen Vergangenheit, in der der Aal eine entscheidende Rolle spielte, transportiert er nicht nur das reine Wissen, sondern auch die Faszination für diesen besonderen Fisch. Es ist schon wirklich ein geheimnisvolles Tier, so dass sich im Laufe der Zeit viele Geschichten und Mythen entwickelten, die dem Buch eine ganz besondere Atmosphäre verleihen. Zudem erzählt Patrik Svensson seine Geschichte in einem sehr gefühlvollen, teilweise schon fast poetischen Schreibstil, der diesen Roman, weit über den Status eines reinen Sachbuchs hinaushebt. Insgesamt war für mich "Das Evangelium der Aale" eine sehr positive Überraschung. Der Roman überzeugte mich in erster Linie durch das Erzähltalent des Autors und der sehr interessanten Mischung aus Informationen und Gefühlen. Ich empfehle das Buch daher sehr gerne weiter und bewerte es mit guten vier von fünf Sternen.

Verwirrend
von einer Kundin/einem Kunden aus Ahrensburg am 18.02.2020

Ich muss sagen, dass mich die Lektüre von "Das Evangelium der Aale" etwas verwirrt hat und ich das Buch nach der Hälfte abgebrochen habe. Vielleicht kam ich auch mit dem Aal an sich nicht zurecht. Vor diesem Buch habe ich mir wenig bis gar keine Gedanken um diesen Fisch gemacht. Daher fand ich es am Anfang auch sehr interessant ... Ich muss sagen, dass mich die Lektüre von "Das Evangelium der Aale" etwas verwirrt hat und ich das Buch nach der Hälfte abgebrochen habe. Vielleicht kam ich auch mit dem Aal an sich nicht zurecht. Vor diesem Buch habe ich mir wenig bis gar keine Gedanken um diesen Fisch gemacht. Daher fand ich es am Anfang auch sehr interessant mehr über dieses Tier zu erfahren. Tatsächlich ist das Buch von Patrik Svensson auch sehr informativ und steckt voller Fakten. Auch der Schreibstil des Schweden hat mir sehr gut gefallen. Mir haben auch die autobiografischen Züge in dem Buch gefallen. Vielleicht werde ich das Buch nochmal starten, aber ab einem gewissen Punkt ging es mir zu viel um die Aale. Ein Buch, das mit seiner Mischung aus naturwissenschaftlichen Sachbuch und Autobiografie nur eine bestimmte Leserschaft anspricht.