Meine Filiale

Sturm

Christoph Scheuring

(19)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 28.90
Fr. 28.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Beschreibung

Eigentlich haben Nora und Johan nichts gemein ausser einer gegenseitigen tiefen Verachtung. Sie ist eine militante Klima- und Tierschützerin aus Deutschland, die bereit ist, zum Schutz der Lebewesen sogar Gesetze zu brechen und ins Gefängnis zu gehen. Und er ist ein junger, wortkarger Fischer an der kanadischen Küste, der jeden Tag Tiere tötet und sich auch gar nichts anderes vorstellen kann. Als ein Gericht Nora zu Sozialstunden auf seinem Schiff verurteilt, beginnen stürmische Zeiten. Zuerst nur zwischen den beiden. Dann aber gerät das Schiff weit draussen auf dem Atlantik in den schlimmsten Hurrikan seit Menschengedenken. Dieser Sturm verändert alles. Auch ihre Sicht aufeinander.

Christoph Scheuring, geboren 1957, hat in seinem Leben schon viel gesehen. Als Journalist für DER SPIEGEL, stern und DIE ZEIT hat er mit den Mächtigsten am Tisch gesessen und mit den Machtlosen auf der Strasse gelebt. Seine Leidenschaft gehört besonders den Jugendlichen in den Randgebieten unserer Gesellschaft. Als Autor von Jugendromanen schreibt er über das Leben dort, wo es brüchig ist, wo es ausfranst, wo es wehtut. Dort, wo es interessant wird.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 304
Altersempfehlung 14 - 17 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 21.01.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7348-5028-8
Verlag Magellan
Maße (L/B/H) 22.1/14.4/3.2 cm
Gewicht 512 g
Verkaufsrang 9937

Kundenbewertungen

Durchschnitt
19 Bewertungen
Übersicht
15
4
0
0
0

Tiefgründig, informativ, spannend und irgendwie intensiv
von Britta am 13.09.2020

Ich weiß nicht mehr wie ich auf dieses Buch aufmerksam wurde. Aber seitdem das der Fall war hat es mich fasziniert und ich musste es unbedingt lesen. Diese Faszination ist durchgehend geblieben. Ich fand die ganze Geschichte total intensiv. Sowohl Nora durch Ihre Vergangenheit und Ihre Entwicklung zu begleiten als auch die absol... Ich weiß nicht mehr wie ich auf dieses Buch aufmerksam wurde. Aber seitdem das der Fall war hat es mich fasziniert und ich musste es unbedingt lesen. Diese Faszination ist durchgehend geblieben. Ich fand die ganze Geschichte total intensiv. Sowohl Nora durch Ihre Vergangenheit und Ihre Entwicklung zu begleiten als auch die absolut spannende Zeit während des Sturms. Und obwohl mir das Buch teilweise wie eine eher distanziert und emotionslos geschilderter Bericht erschien, hat die Geschichte mich doch beeindruckt und bewegt. Allein durch das hoch aktuelle Thema, die unterschiedlichen Ansichten, die aufeinander prallen und die vielen interessanten Informationen die der Leser erhält, birgt dieses Buch viel Stoff zum Nachdenken und hallt eine ganze Weile nach. Dass ich "nur" 4 Sterne vergebe ist leider den letzten fünf Seiten geschuldet. Dieses Ende passte für mich leider gar nicht und zum Schluss der Magie des Buches ein bisschen geschadet. Trotzdem von mir eine absolute Leseempfehlung. Das Thema ist einfach zu wichtig und die Meinungen und Argumentationen der Charaktere zu augenöffnend um dieses Buch nicht zu lesen.

Ein tolles Jugendbuch!
von einer Kundin/einem Kunden am 08.08.2020

Der doch eher neutral gestaltete Einband beherbergt einen emotionalen und toll geschriebenen Inhalt. Ich war wirklich sehr positiv davon überrascht, wie vielschichtig und spannend dieser Roman ist.

Ein spannender und lehrreicher Roman!
von einer Kundin/einem Kunden aus Leinach am 04.07.2020

Klappentext: "Eigentlich haben Nora und Johan nichts gemein außer einer gegenseitigen tiefen Verachtung. Sie ist eine militante Klima- und Tierschützerin aus Deutschland, die bereit ist, zum Schutz der Lebewesen sogar Gesetze zu brechen und ins Gefängnis zu gehen. Und er ist ein junger, wortkarger Fischer an der kanadischen Küst... Klappentext: "Eigentlich haben Nora und Johan nichts gemein außer einer gegenseitigen tiefen Verachtung. Sie ist eine militante Klima- und Tierschützerin aus Deutschland, die bereit ist, zum Schutz der Lebewesen sogar Gesetze zu brechen und ins Gefängnis zu gehen. Und er ist ein junger, wortkarger Fischer an der kanadischen Küste, der jeden Tag Tiere tötet und sich auch gar nichts anderes vorstellen kann. Als ein Gericht Nora zu Sozialstunden auf seinem Schiff verurteilt, beginnen stürmische Zeiten. Zuerst nur zwischen den beiden. Dann aber gerät das Schiff weit draußen auf dem Atlantik in den schlimmsten Hurrikan seit Menschengedenken. Dieser Sturm verändert alles. Auch ihre Sicht aufeinander." Nora hat keine leichte Kindheit, der Vater ist Alkoholiker und dann auch gewalttätig gegenüber ihrer Mutter und ihr selbst. Als Nora's Mutter geht beschließt Nora sich nichts mehr gefallen zu lassen, auch nicht von ihrem Vater. Sie begibt sich in eine echt heikle Situation als Tierschützerin und kommt deswegen auch vor Gericht. Aber die Richterin zollt Nina auch Respekt für ihr tun und erkennt in ihr auch die taffe Person, die Nina nun mal ist. Nina muss zur Strafe 300 Sozialstunden ableisten und wird nach Kanada geschickt auf ein Schiff von dem jungen Fischer Johan. Anfangs können sie überhaupt nichts miteinander anfangen, doch als das Schiff in einem echt üblen Sturm gerät und es nur noch ums nackte Überleben geht ändert sich die Sicht aufeinander.  Nina ist eine wirklich tolle Protagonistin, die so taff ist, dass ich wirklich begeistert von ihr war, denn sie entwickelt sich auch weiter. Auch der junge Fischer Johan ist ein sehr toller Charakter mit seinem Wissen und seiner Familie. Man lernt in diesem Roman soviel dazu, was ich noch gar nicht wusste bzw. worüber ich mir auch noch keine Gedanken gemacht habe.  Fazit: Dieser Roman ist unheimlich lehrreich, spannend und wirklich lesenswert. Auch die Protagonisten Nina und Johan sind tolle Charaktere und haben bei mir einen großen Eindruck hinterlassen. Das Ende ist überraschend, was mir auch echt gut gefiel. Allerdings hatte ich an einer Stelle eine kleine Länge empfunden, wo ich das Gefühl hatte es geht nicht mehr wirklich voran, aber dann wurde es um so spannender.  Besonders erwähnenswert ist das wirklich wunderschöne Cover. Es ist zwar einfach gestaltet, aber weniger ist oftmals mehr und es passt hervorragend zum Inhalt des Buches.  Absolute Leseempfehlung, ein Buch, dass einem nachhaltig im Gedächtnis bleibt!


  • Artikelbild-0