Meine Filiale

Sturmwand

Ein Normandie-Krimi

Nicolas Guerlain ermittelt Band 5

Benjamin Cors

(13)
Buch (Paperback)
Buch (Paperback)
Fr. 23.90
Fr. 23.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Paperback

Fr. 23.90

Accordion öffnen
  • Sturmwand

    dtv

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 23.90

    dtv

eBook (ePUB)

Fr. 15.90

Accordion öffnen
  • Sturmwand

    ePUB (dtv)

    Sofort per Download lieferbar

    Fr. 15.90

    ePUB (dtv)

Beschreibung

Eine einsame Insel. Eine mysteriöse Todesliste. Ein Wettlauf gegen die Zeit.

Windumtost und abgelegen vor der rauen Küste der Normandie: Chausey, einst ein Versteck für Schmuggler und Piraten, ist Schauplatz einer rätselhaften Mordserie. Sie beginnt mit dem Fund einer Flaschenpost, die die Wellen an den Strand spülen. Der Inhalt: Eine Liste mit fünf Namen. Der Mann, der die Flaschenpost entdeckt, steht auch darauf - und stirbt qualvoll bei der Rückfahrt zum Festland. Nicolas Guerlain, Personenschützer der französischen Regierung, versucht verzweifelt, die anderen Personen auf der Liste ausfindig zu machen und gerät dabei in tödliche Gefahr: Denn er selbst steht ebenfalls auf der Liste des Mörders. Es wird der persönlichste und schwierigste Fall für den toughen Franzosen. Und das ausgerechnet, während die Beziehung zu seiner grossen Liebe Julie zu zerbrechen droht.

Benjamin Cors ist politischer Fernsehjournalist und hat viele Jahre für die ARD Tagesschau, die ARD Tagesthemen und den Weltspiegel berichtet. Heute arbeitet er für den SWR. Er ist Deutsch-Franzose und hat die Sommer seiner Kindheit in der Normandie verbracht.

Produktdetails

Einband Paperback
Seitenzahl 416
Erscheinungsdatum 13.03.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-26257-6
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 21.1/13.4/4.3 cm
Gewicht 539 g
Verkaufsrang 2323

Weitere Bände von Nicolas Guerlain ermittelt

mehr
  • Band 1

    Strandgut Strandgut Benjamin Cors
    • Strandgut
    • von Benjamin Cors
    • (22)
    • Buch
    • Fr. 17.90
  • Band 2

    Küstenstrich Küstenstrich Benjamin Cors
    • Küstenstrich
    • von Benjamin Cors
    • (18)
    • Buch
    • Fr. 17.90
  • Band 3

    Gezeitenspiel Gezeitenspiel Benjamin Cors
    • Gezeitenspiel
    • von Benjamin Cors
    • Buch
    • Fr. 16.90
  • Band 4

    Leuchtfeuer Leuchtfeuer Benjamin Cors
    • Leuchtfeuer
    • von Benjamin Cors
    • (8)
    • Buch
    • Fr. 24.90
  • Band 5

    Sturmwand Sturmwand Benjamin Cors
    • Sturmwand
    • von Benjamin Cors
    • (13)
    • Buch
    • Fr. 23.90

Kundenbewertungen

Durchschnitt
13 Bewertungen
Übersicht
11
0
2
0
0

Tödliche Flaschenpost
von Tauriel am 30.06.2020
Bewertet: eBook (ePUB)

Dieser Krimi ist in der Normandie angesiedelt.Es ist der fünfte Teil um Nicolas Guerlain.Es ist von Vorteil,die Vorgänger-Bände zu kennen.Der Lesegenuß ist dadurch höher. Skurrile Figuren,Nicolas,ein eigensinniger,junger Leibwächter des Staatspräsidenten . Nach einem misslichen Attentat auf den Präsidenten wird er gemeinsam mit... Dieser Krimi ist in der Normandie angesiedelt.Es ist der fünfte Teil um Nicolas Guerlain.Es ist von Vorteil,die Vorgänger-Bände zu kennen.Der Lesegenuß ist dadurch höher. Skurrile Figuren,Nicolas,ein eigensinniger,junger Leibwächter des Staatspräsidenten . Nach einem misslichen Attentat auf den Präsidenten wird er gemeinsam mit seinen Kollegen vom Dienst freigestellt . Eine Flaschenpost wird auf der Insel Chausey von einem alten Ehepaar gefunden,darin eine Liste mit fünf Namen. Nicolas ist der letzte Name auf dieser Liste.Er selbst kann mit dieser Namensliste nichts anfangen. Ich mag diesen Ermittler,der mich mit seinen persönlichen Problemen nicht kalt lässt.Auch die Stunts die er so hinlegt ,erinnert mich ein wenig an einen Filmhelden. Der flotte Schreibstil von diesem Autor gefällt mir sehr gut,mit feiner Situationskomik gewürzt und ich bin direkt mittendrin bei den Ermittlungen. Querelen in der Polizeistruktur finden sich leider auch hier,dadurch leidet zuweilen auch die Fahndung ! Durch unerwartete Wendungen steigt der Spannungsbogen und ich bin auch des öfteren auf einer falschen Spur. Die Spannung hält sich bis zum überraschenden Schluss. Auch hier habe ich Salzwasser -Geruch in der Nase und Meeresrauschen im Ohr . Ich habe mich gut unterhalten gefühlt und mehr von diesem Autor. Fazit: Ein durchaus gelungener Krimi , mit einem unorthodoxen Ermittler. Vielen Dank für das Leseexemplar von dtv und NetGalley.

Wunderbar wie alle Vorgänger
von einer Kundin/einem Kunden aus Leverkusen am 23.06.2020

Um nichts zu verraten nur soviel . Wieder ein tolles Buch , gut und schnell lesbar. Ich warte schon ungeduldig auf das Nächste.

Nicht wirklich glaubwürdig
von Lerchie am 22.06.2020
Bewertet: eBook (ePUB)

Chausey eine einsame, abgelegene Insel vor der Normandie ist Schauplatz einer Mordserie. Es gibt eine Todesliste und einen Wettlauf gegen die Zeit. Ehepaar findet eine Flaschenpost in welcher die Todesliste steckt. Kurz danach stirbt der Mann, der an erster Stelle steht, qualvoll auf dem Rückweg zum Festland. Verzweifelt ver... Chausey eine einsame, abgelegene Insel vor der Normandie ist Schauplatz einer Mordserie. Es gibt eine Todesliste und einen Wettlauf gegen die Zeit. Ehepaar findet eine Flaschenpost in welcher die Todesliste steckt. Kurz danach stirbt der Mann, der an erster Stelle steht, qualvoll auf dem Rückweg zum Festland. Verzweifelt versucht der Personenschützer der französischen Regierung die Männer, die auf der Liste stehen, ausfindig zu machen. Dabei gerät er in große Gefahr, denn er selbst steht auch auf dieser Liste. Es wird ein schwieriger und vor allem auch persönlicher Fall für ihn, für Nicolas Guerlain. Außerdem droht auch noch seine große Liebe zu Julie zu zerbrechen. Meine Meinung Als erstes gab es in diesem Buch einen Monolog. Er hat mich zunächst sehr verwirrt zurückgelassen. Noch zweimal gab es in diesem Buch wieder einen Monolog und jedes Mal war ich dann verwirrt, doch immer etwas weniger. Ansonsten ließ sich das Buch gut lesen, es gab dank des unkomplizierten Schreibstils keine Unklarheiten im Text. In der Geschichte war ich – nach dem Monolog – doch schnell drinnen. Auch konnte ich mich gut in die Protagonisten hineinversetzen. Es gab da den Vorfall in der Oper, schon da hatte ich einen Verdacht, wer dahinterstecken könnte. Dieser hat sich dann später erhärtet. Welchen Verdacht ich hatte, verrate ich natürlich nicht. Doch was es mit der Todesliste auf sich hatte, und warum diese erstellt worden ist, bzw. warum gerade die aufgelisteten Menschen, das wurde mir erst am Ende klar. Und auf den Mörder wäre ich wahrlich nicht gekommen. Auch Nicolas Guerlain hat lange gebraucht, bis er schließlich wusste, was er auf dieser Liste zu suchen hatte. Aber auch hier nicht mehr davon. Ich muss allerdings sagen, dass mir die Polizisten ein bisschen zu sehr tollpatschig dargestellt sind. Und dann ist er noch so dumm, und rennt dem Mörder allein hinterher. Wenig glaubwürdig. Außergebt gibt der Titel erst fast am Ende einen Sinn. Sieht man mal davon und von den mysteriösen Monologen ab, so war das Buch für mich durchaus spannend und hat mich auch – nach einer gewissen Zeit – gefesselt und gut unterhalten. Ich vergebe jedoch wegen zeitweiser Unglaubwürdigkeit nur drei von fünf Sternen bzw. sechs von zehn Punkten.


  • Artikelbild-0